AUX-Weg vom FOH in unsymmetrischen Kleinmixer - per Kabel, per DI-Box oder anders?

  • Ersteller Keymanu
  • Erstellt am
Keymanu

Keymanu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.19
Registriert
26.12.09
Beiträge
162
Kekse
272
Ort
Nuernberg, Germany
Hi,

ich bin eigentlich Keyboarder und hab jetzt folgendes Problem: Mein Keyboard (Kurzweil PC3) wird per stereo DI-Box (Palmer PAN04) zum FOH geschickt, dass ist auch wunderbar so. Aber ich möchte mir mein Monitoring selber mischen, und deshalb will ich jetzt meinen Kleinmixer (ARTcessories Powermix III) direkt aufs (!) Keyboard stellen, sodass ich direkt Zugriff auf die Lautstärke habe, ohne hinter mich in ein Rack oÄ greifen zu müssen. Nun werde ich dann mit dem seperaten Keyboard-Output in den einen Input des Mixers gehen. Zusätzlich möchte ich allerdings meinen Monitormix vom FOH-Mann bekommen (eben die Instrumente + Gesang, die ich brauch, aber ohne Keyboard, da ich das ja manuell dazumische). Das Problem ist nun, dass der Mixer ja unsymmetrische 6.3 Klinkeneingänge hat, und kein XLR. Von dem Mixer würd ich dann mit nem Klinkelabel in die aktive Monitorbox gehn.

Nun die Frage: Kann ich den Mix vom FOH-Mann einfach mit einem XLR -> 6.3 Mono-Klinke-Kabel bekommen? Oder geht dass dann nicht (wegen symmetrisch auf unsymmetrisch)?
Wenn das nicht geht, kann ich dann eine DI-Box "rückwärts" schalten? (Ich hab mal gehört bei passiven geht das, bei aktiven nicht...?)
Oder wie ist sowas zu bewerkstelligen?

Gruß
manu
 
D

der onk

HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.719
Kekse
25.951
Es geht schon. Bei dieser Zwangs-Desymmetrierung ist dann aber die komplette Signalführung über's Core unsymmetrisch und entsprechend anfällig für Einstreuungen. Daher der "Trick" mit der umgedrehten DI-Box. Richtig chic ist das aber auch nicht.

Wenn eh schon Neuanschaffung, dann würde ich einen Mini-Mischer mit symmetrischen Eingängen kaufen zumal ein Pultgehäuse auf dem Keyboard eh angenehmer zu bedienen ist, als ein Gerät mit den Reglern auf der Vorderseite. Wie wär's denn mit sowas: https://www.thomann.de/de/mackie_402_vlz3.htm


domg
 
Keymanu

Keymanu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.19
Registriert
26.12.09
Beiträge
162
Kekse
272
Ort
Nuernberg, Germany
also langfristig will ich das sicher nicht so machen. Nur für nächsten Montag (20.2.) muss ich mir eben etwas überlegen, da ich dass dort so ausprobieren wollte (mit dem ARTPowermix III). Ich werde dann - denke ich - zu einer passiven DI-Box greifen ;)

Der Mixer ist nett, aber ich denke, wenn ich schon eine Neuanschaffung tätige, werde ich noch etwas optimiert kaufen (der Kurzweil hat zB Digitale Outputs, bei einem entsprechenden Mixer könnte man das gut nutzen).
 
D

der onk

HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.719
Kekse
25.951
'Türlich. Für eigenes Monitoring mit Distanzen im Dezimeter-Bereich reisst's ein S/PDIF natürlich raus... ;-)
Zumal Kleinst-Mischer mit diesem Interface-Typ auch höchst rar sein dürften.

SCNR
domg
 
Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben