Avantone ck7, ck7+ oder sE2300?

von dongle, 11.09.19.

Sponsored by
QSC
  1. dongle

    dongle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.09
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Münchens Westen
    Zustimmungen:
    405
    Kekse:
    4.178
    Erstellt: 11.09.19   #1
    Servus zusammen,
    Ich suche ein Großmembraner bis ca 300€ für Akustikgitarre und Gesang.
    Da ich etwas experimentieren mag, sollte das Pattern schaltbar sein und eine 8 unterstützen.

    Ich habe viel gelesen (auch den gepinnten thread für Mikros bis 300€ (er scheint mir ein Update zu brauchen?)) und habe die Auswahl fast schon für das sE 2300 gefällt.
    Dann ist mir bei minimaler Erweiterung der Preisgrenze irgendwie noch das Avantone ck-7 (+) aufgefallen.
    Ich finde nahezu nichts über diese Mikros...
    Kennt die jemand und kann mir Infos zu denen, dem Unterschied, den das + ausmacht und eine Empfehlung geben?
    Beste Grüße
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    8.516
    Zustimmungen:
    1.431
    Kekse:
    10.096
    Erstellt: 11.09.19   #2
    Das Aston Spirit käme noch in Betracht. Bis 300 Euro ist das mit einer umschaltbaren Doppelkapsel schwierig.

    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. dongle

    dongle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.09
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Münchens Westen
    Zustimmungen:
    405
    Kekse:
    4.178
    Erstellt: 11.09.19   #3
    Danke!
    Ja, das hatte ich auch im Auge und angelesen... ist für mich alles sehr schwer ins Verhältnis zu setzen, bei gleicher Testerplattform (Bonedo) kam mir das se 2300 besser vor, kann ich zwischen den Zeilen aber auch misinterpretiert haben...
    Das avantone taucht leider nirgends auf...?
     
  4. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    2.711
    Zustimmungen:
    1.829
    Kekse:
    17.382
    Erstellt: 11.09.19   #4
    Hallo,
    der gepinnte Thread wurde aus gutem Grund noch nicht upgedated, weil die empfohlenen Mikros in der Klasse bis 700€ immer noch empfehlenswert sind, und neue potenzielle Vertreter entweder wieder abgetreten sind oder sich noch bewähren müssen (in der Klasse ab 1000€ gibt es allerdings schon einige neue sehr gute Anwärter)
    Einfaches Beispiel, das tolle Violet Maestro wollte ich schon mit aufnehmen, aber es ist nicht mehr zu bekommen bzw. von Violet bekommt man nichts mehr.
    Was sehr schade ist, ein Mikro jüngst für 500€, was klanglich bis in die 1000€ Liga spielte.

    Aston Origin und Spirit sind allerdngs beide eher gute neue Vertreter, aber ich zögere da noch, weil mir im Vergleich zum MK4 die Auflösung stellenweise nicht gut genug ist.

    Nun zum SE2300:
    Von SE gab und gibt es soviele neue Varianten, da fällt es schwer den Überblick zu bewahren.
    Die ersten waren deutlich zu hell, ging schon in Richtung Chinahöhen.

    Hören wir uns die Bonedo Files an:
    Das SE2300 klingt bei Niere recht gut für die Preisklasse, Mitten sind in Ordnung, klingt aber leicht hell, aber noch nicht zu hell, aber leider sind Acht und Kugel ne Katastrophe, Nick ist da bei Bonedo etwas zu zurückhaltend.
    Die Acht klingt grauenhaft, und die Kugel auch nicht besser.
    Das macht das Spirit schon besser, keine Frage, aber auch nicht wirklich richtig gut.

    D.h., mehrere Charakteristiken ergeben nur dann Sinn, wenn diese auch gut umgesetzt sind, um damit auch gute Ergebnisse zu erzielen und aber auch sinnvoll experimentieren zu können.

    Beim SE2300 kann ich sagen, das ist nicht gut investiertes Geld, da funktioniert nur die Niere gut.

    Aber auch da, im Vergleich zum AT5045 hört man es schon recht gut, die Höhenabbildung beim AT5045 ist richtig gut, aber vor allem die Anbindung der besseren Mitten zu den Höhen gelingt hier formidabel.
    Übrigens ein Mikro was in den Thread für die höhere Klasse quasi aufgenommen ist :-)

    Viele günstige Mikros haben das Problem dass sie schwache oder etwas untergeordnete Mitten haben, aber auch noch hell klingen.
    Wenn dann Kompression dazukommt wirds schnell britzelig in den Höhen.
    Nicht vergessen, Mikros setzen sich wegen ihrem hervorragenden Mittenspektrum gut im Mix durch.

    Das Spirit klingt deutlich mittiger und hat weniger shine obenrum, macht aber erstmal nix, da kann man etwas HiShelf oben reindrehen und sollte auch mit KOmpression funktionieren.
    Es klingt recht kompakt, aber die Auflösung ist befriedigend, aber nicht gut, hört man gut bei Konsonanten.

    Sylvia Massy empfiehlt es als günstiges Mikro gerne, kann ich nachvollziehen, aber:
    wie gesagt, die Auflösung ist nicht ganz auf dem Niveau vom MK4, selbst zum AT2035.


    Entweder legst Du etwas mehr Geld hin für eine Niere/Acht und Kugel (das wird erst richtig was mit dem AT4047 MP) oder Du gibts das Geld für ein gutes 300€ Nierenmikro aus.

    Nicht vergessen, das AT2035 und MK4 gibt es ohne Änderungen schon seit sehr vielen Jahren, und das hat auch seine Gründe.
    Die Serienkonstanz ist mit SE und Avantone nicht zu vergleichen.

    Das avantone kenne ich nicht, ich kenne viele Files vom Avantone CV-12, da habe ich allerdings schon so viele unterschiedliche Qualitäten gehört, da bezweifel ich die Serienkonstanz und Qualität.
    Und wenn man keine große Erfahrung hat, kann man von mäßig und gut nicht unterscheiden.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. dongle

    dongle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.09
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Münchens Westen
    Zustimmungen:
    405
    Kekse:
    4.178
    Erstellt: 12.09.19   #5
    Super Beitrag!
    Danke!

    700€ passt leider nicht zu meinen sonstigen Skills...
    Ich bin eher mittelmäßiger Musiker und schlechter Studioist ;)
    Ich gehe nochmal in mich... vielleicht sollte ich es dann einfach lassen...


    Edit: ich hatte nur den thread bis 300 gelesen - im anderen kommt von dir noch das vmcad trion 8000 gut weg - auch mit der 8 und Kugel?
     
  6. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    2.711
    Zustimmungen:
    1.829
    Kekse:
    17.382
    Erstellt: 12.09.19   #6
    Gerne!

    das CAD Trion 8000 kann ich ebenso empfehlen, habe aber da fast ausschließlich die Niere genutzt.
    Klanglich hat es mir immer gefallen, CAD können Kapseln bauen, haben sie mit dem CAD E-350 und auch mit dem Trion 8000 bewiesen.

    An Gesang wie auch an akustischen Instrumenten zu empfehlen.

    Wenn Du Interesse am Kauf eines Trion 8000 hast (digitalaudioservice.de bietet das an), kann ich die Acht und Kugel nochmal kurz antesten, ob die gut klingen.
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    8.516
    Zustimmungen:
    1.431
    Kekse:
    10.096
    Erstellt: 12.09.19   #7
  8. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    2.711
    Zustimmungen:
    1.829
    Kekse:
    17.382
    Erstellt: 12.09.19   #8
    Arnd bei digitalaudioservice.de kann das ebenfalls noch bestellen.

    Aus Interesse habe ich das Trion 8000 mal eben schnell angemacht, 20 Minuten warm laufen lassen, und Niere, Acht und Kugel getestet.
    Eins vorneweg, es wurde dem Trion 8000 immer bescheinigt, es würde zu stark rauschen.
    Das tut es nicht, nur weil es im Manual mit 21dB angegeben ist, muss es so nicht sein.
    Auch andere Hersteller wie AT bspw. geben das Rauschen von Mikrofonen eher etwas höher an.

    Also das Rauschen ist bei normalen Signalen kein Thema.

    Die Niere klingt wie erwartet voll und satt.
    Auch die Röhre hört man gut, und da der STAM 1073MPA dran ist, Mikro und Preamp verstehen sich, da gibts viel Farbe.
    Vor allem höre ich auch, dass ich leicht erkältet bin :-(
    Die Acht engt etwas ein in der Stereomitte, wie erwartet, und tonal gibt es mehr Präsenzen, und es langt bedingt durch die Charakteristik auch mehr bei dem Nahbesprechungseffekt zu.
    Einfach etwas weiter vom Mikro weggehen (20-30cm) und es klingt ausgeglichener.

    Die Kugel klingt sehr schön von vorne wie von hinten, sehr ausgeglichen mit Tendenz zu hellem Ton.
    Hier kann man "charakteristikbedingt" ganz nah ran, da es bei Kugel keinen Nahbesprechungseffekt gibt.

    Allerdings gibt es einen Abschattungseffekt wenn man um das Mikro bei der Kugel herumgeht.
    Das liegt an dem recht breiten Metallring am Kapselkopf.
    Also keine reine Kugel im eigentlichen Sinne (gleicher Klang bei 360 Grad Einsprechung) , aber die Kugel klingt in einem weiten Bereich schön.

    Alles andere trifft nach wie vor zu.
    Gute Auflösung, gute Bearbeitung mit EQ und Kompression möglich, dass passt.

    BTW, welches Mikrofon nutzt Du den aktuell?
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  9. dongle

    dongle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.09
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Münchens Westen
    Zustimmungen:
    405
    Kekse:
    4.178
    Erstellt: 12.09.19   #9
    Aktuell habe ich das m3 Kleinmembran von Rode und ein sm58s.
    Ich möchte nun ein GM, um die Akustikgitarre und Gesang passender aufzunehmen. Dabei würde ich gern mit der 8 experimentieren- MS Setup u.ä.
    Muss mich da noch gewaltig einlesen, bin aber von meinen Akustikgitarrenaufnahmen nicht sehr angetan.

    Kann man solche Mikros gebraucht kaufen oder ist das Risiko zu groß, dass sie defekt sind?
    Angeblich verkraften GM zum Teil ein herunterfallen ja nicht...
     
  10. Technika

    Technika Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.19
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    101
    Erstellt: 12.09.19   #10
    Auf jeden Fall IMMER vorher testen!
     
  11. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    2.711
    Zustimmungen:
    1.829
    Kekse:
    17.382
    Erstellt: 12.09.19   #11
    Gegen gebrauchte Mikros gibt es nichts zu sagen.
    Ich kenne einige Kollegen, die gebraucht gekauft haben.

    Wenn ich gebraucht kaufen würde, ohne es vorher getestet zu haben:
    1. dann nur von einem Händler, bei dem man es zurückgeben kann
    2. einen guten Freund/Bekannten dem ich vertraue
    3. ansonsten nicht.

    Wenn unbekannt, dann dort hinfahren und testen.
    Zum Testen habe ich hier schon mal was geschrieben, auf was man alles achten sollte, einfach mal suchen...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    11.179
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    3.579
    Kekse:
    52.424
    Erstellt: 12.09.19   #12
    Hallo,

    ...gleiches von mir - habe schon einige Mics gebraucht erworben, die allermeisten kamen von Studios, insofern war ich da recht sicher unterwegs. Ansonsten: Beim Verkäufer testen! Und sich vor allem bei Gebrauchtangeboten nicht vom möglichen Schnäppchen "benebeln" lassen... ich bin mit den entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen bislang immer sehr gut gefahren.

    Viele Grüße
    Klaus
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. dongle

    dongle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.09
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Münchens Westen
    Zustimmungen:
    405
    Kekse:
    4.178
    Erstellt: 13.09.19   #13
    Unter den Umständen kaufe ich lieber nicht gebraucht- ausser einer von euch möchte seinen Park gerade verkleinern? ;)
    Wenn es in der Klasse bis 300/350 € nichts vernünftiges Umschaltbares gibt an dem ich länger Spaß habe, ist es eben so und ich kaufe erstmal nichts. Bringt ja nichts...
    Ich nehme mit, dass das CAD trion 8000 wohl so ca. das günstigste benutzbare ist und gehe noch eine Weile in mich, ob ich das dann doch irgendwann (450€) investieren mag...
    Vielen Dank für eure tolle Hilfe!
     
Die Seite wird geladen...

mapping