B E A D...

von fanta, 21.12.06.

  1. fanta

    fanta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    9.02.10
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.06   #1
    Hi,
    Ich wollt fragen ob es einem Leihen wie mir möglich ist einen ganz normalen EADG 4 saiter bass, zu einem BEAD 4 saiter zu machen, sprich die bünde so viel wie nötig verbreitern, und ob das überhaupt möglich ist?

    und wenns so nen thread schon gibt bitte ich um link.
    Danke
     
  2. Kampfsemmel

    Kampfsemmel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.05
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Wagna
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    301
    Erstellt: 21.12.06   #2
    du könntest auch einfach nur dickere saiten aufspannen und diese dann auf H E A D stimmen, wär glaubich einfacher als einen ganzen bass umzubauen und ewig nach speziellen saiten zu suchen oder diese auch noch selber zu basteln...
     
  3. Williboyd

    Williboyd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    445
    Erstellt: 21.12.06   #3
    Ich weiss jetzt zwar nicht, ob es so nen thread schon gab..., aber du willst die Bünde verbreitern?? Warum das denn...
    Es reicht doch, wenn du im Sattel die Kerben (heisst das so, oder hat das auch nen richtigen Namen:-)) ein wenig breiter machst, so dann ein dickerer Seitensatz (BEAD) reinpasst.

    Gruß Willi
     
  4. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 21.12.06   #4
    Ich denke mal genau das meint er ;)
     
  5. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 22.12.06   #5
    Einen Thread zu diesem Thema? MILLIONEN!!! ;)
    -Schade nur, dass die SuFu immer noch streikt. Und mit diesem Google-Pseudomusikerboardsuchkram komme ich nicht klar.
    Aber im Grunde wurde alles geschrieben, BEAD-Saiten in Fünfsaiterstärke aufziehen, vorher die Sattelkerben anpassen, dann in Ruhe das Instrument neu einstellen und das war es.
     
  6. fanta

    fanta Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    9.02.10
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.06   #6
    ja ich meinte die kerben vom sattel... weis nicht warum ich bünde geschrieben hab ^^
    @Basstom
    inwiefern muss ich den bass neu einstellen?
     
  7. snook

    snook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    925
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    2.872
    Erstellt: 22.12.06   #7

    wenn du dickere saiten hast, musst du evtl. die saitenlage verändern (einstellen), da die Saiten ansonsten schnarren könnten.
     
  8. fanta

    fanta Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    9.02.10
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.06   #8
    achso, danke :)
     
  9. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 22.12.06   #9
    Ist eigentlich immer so, wenn man die Saitenstärke wechselt, dass man die Einstellungen des Basses überprüft. Der Saitenzug ist einfach anders, wodurch sich meistens die Halskrümmung etwas ändert. Das kann dann zum bereits genannten Schnarren führen, oder die Saitenlage ist nachher höher und der Bass spielt sich unbequemer. Zudem sollte man dann auch gleich die Oktavreinheit checken und ggf. nachstellen.
     
  10. AREA

    AREA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 22.12.06   #10
    Das kommt außerdem auf den Hals des Basses an den Du hast. So filigrane Rennhälse wie z.B. die der Ibanez Soundgear Serie reagieren auf die fehlende Zugspannung der Saiten damit, dass die Halskrümmung sich etwas verändert.
    Gut geeignet für solche Aktionen sind z. B. Bässe mit Hälsen ala Precision Bass, MuMan, oder auch die G&L Tribute Hälse. Auch Ibanez Roadgear Hälse. Die sind stabiler und haben mehr Masse. Da kann man ganz gut auf B E A D runterstimmen.

    Ich hab das lange Zeit gemacht bei einem Roadgear und das mit Standard 4-Saitersatz 045 -105. Musste nur die Saitenlage ein wenig höher stellen. War aber immer noch okay, was die Bespielbarkeit anging.
     
  11. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 22.12.06   #11
    das gibt es sogar werksse(a)itig. z.b. ESP - LTD DF-404 4-Saiter E-Bass
    oder den "sandberg-riedel-sig" (den hätte ich selbst noch gerne als für mein vierer-quartett :) ). ohne jetzt bzgl. saitenzug etc.die pferde wild zu machen, nur als vorüberlegung, bevor die feile angesetzt wird: welchen bass willst du tiefer legen? das bringt u.u. nicht bei jedem teil das erhoffte ergebnis.

    edit: oh-sorry, zu langsam (das kommt vom link-suchen), @area: beim sterling wäre ich mir so sicher nicht.
     
  12. fanta

    fanta Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    9.02.10
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.06   #12
    Den terra bass hätt ich auch gern, ^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping