[BAAL III] Mein Beitrag für das 3. Bass Album

von Koebes, 11.09.10.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    3.05.20
    Beiträge:
    2.526
    Zustimmungen:
    291
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 11.09.10   #1
    Hallo an alle,

    Erstmal ein bisschen Geplänkel: Ich kann keine anderen Hörproben in diesem Forum entdecken, weiss aber, dass es welche gibt. Was mache ich falsch?

    Mein Beitrag heisst Nonstop Nachtclub. Aufgenommen ist er wie immer: Yamaha RBX374, POD X3, Logic 7.2 und viel Geduld mit meinem Bass-Spiel. Alle Spuren außer dem Drum-Computer sind Bässe.

    Danke für's Feedback. Und fleissig weiterproduzieren, ich freue mich schon total auf das neue Bass-Album.
     
  2. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    20.12.17
    Beiträge:
    7.684
    Zustimmungen:
    628
    Kekse:
    18.703
    Erstellt: 12.09.10   #2
    gefällt mir sehr gut! Schöne Effekte und Sounds, sehr stimmig und passend - bisher klingt der dritte Anlauf ja schon sehr vielversprechend, freut mich :)
     
  3. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    410
    Kekse:
    38.428
    Erstellt: 22.09.10   #3
    Das groovt :)
    Gefällt mir :great:

    Der zwischenpart mit den Effekten ist verdammt geil geworden!
     
  4. Koebes

    Koebes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    3.05.20
    Beiträge:
    2.526
    Zustimmungen:
    291
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 04.10.10   #4
    Cervin hat ja drum gebeten, dass wir hier die Geheimnisse etwas lüften. Das verwandte Equipment habe ich ja oben verraten. Den Mittelteil mit den Effekten habe ich mit modulierenden Echos gemacht, also Delays, die über einen Filter laufen. Der Bass ist dort per Tapping gespielt. Der Rest ist EQ, Verzerrung aus dem POD und mehr oder weniger harte Kompression. Auf die Soloteile habe ich etwas Flanger gegeben. Gemastert habe ich das mit diesem OpenSource-Multibandkompressor C3, der geht mit ein bisschen Geduld ganz gut.

    Die Drumsounds gab es in der Remix-Zugabe zu Logic 7, das war damals ein Jampack, ich glaube es ist eine Emulation des 808 von Roland. Jede Trommel läuft hier auf einer eigenen Spur, wegen Kompression und EQ. Insgesamt hört man sechs Bassspuren. Und das Delay aus dem POD.
     
  5. Koebes

    Koebes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    3.05.20
    Beiträge:
    2.526
    Zustimmungen:
    291
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 18.10.10   #5
    Und das ist definitv mein Beitrag, so wie er ist. Da keine sachdienlichen Hinweise auf Verbesserung kamen, gebe ich den Song so ab und freue mich auf das neue Bass-Album. Frickel on!
     
  6. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    20.12.17
    Beiträge:
    7.684
    Zustimmungen:
    628
    Kekse:
    18.703
    Erstellt: 18.10.10   #6
    ach der war noch garnich offziell "fertig"? Dann nachträglich nochma: Hab keine Mängel entdecken können.
     
  7. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.268
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.680
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 30.03.11   #7
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping