Balanced out - Symmetrischer Ausgang??

von Bene1984, 30.01.07.

  1. Bene1984

    Bene1984 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    498
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 30.01.07   #1
    Servus,

    ich hab da mal a Frage zu diesem ominösen "Balanced Out" Ausgang an meinem DXM06. Das sind zwei 6,3er Klinke Ausgänge.

    Hab da jetzt schon desöfteren einen Verstärker von Freunden auf Partys angeschlossen (Klinke zu Klinke) und manchmal hatte ich dann das komische Phänomen, dass nur rechts oder links an den Boxen Musik rauskam. Manchmal gingen beide, die Verstärker waren immer andere.Viel falsch machen kann man ja auch nicht. Ausgang Links am Mischer in Ausgang Links am Verstärker, dito rechts. Einstellen konnte man da eigentlich auch nix außer der Lautstärke... Ich hab keine Ahnung woran das liegt, dachte erst mein Mixer ist kaputt... Vielleicht ist es ja auch so?

    Also worauf ich raus will:

    Was genau unterscheidet diesen symmetrischen Ausgang vom Cinch Ausgang und woran kann das liegen, dass da manchmal nur links oder recht Musik aus dem Boxen kommt? Kann das an falschen Kabeln liegen?

    Ich hab schon überlegt, ob es irgendwas mit Mono und Stereo zu tun hat...

    Grüße
     
  2. Livedeath

    Livedeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 30.01.07   #2
    Hi ho.
    Also entweder ist eines deiner Kabel kaputt, du verreißt deinen Balance regler unabsichtlich, am Verstärker wird am Balance rumgespielt, der Verstärker kennt keine Symmetrie (sehr unwahrscheinlich, aber möglich) oder du hast einfach nur nen schlechten Mischpult erwischt. ;)
    Gruß Lars
     
  3. dj4live

    dj4live Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 30.01.07   #3
    mal ganz kurz erklärt:

    chinch: nimmt z.T. störgeräusche auf, nicht geeignet für lange kabelwege, besonders nicht in der nähe von netzkabeln, kann brummen verursachen

    xlr: (symetrisch) hat diese probleme wegen der abschirmung nicht. auch geeignet für lage wege über 30m
     
  4. Bene1984

    Bene1984 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    498
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 30.01.07   #4
    oha, na bis auf den letzten Punkt kann ich alles ausschließen... Balance Regler hat das DXM06 nämlich gar nicht und die Verstärker hattens auch nicht.

    Aber ich nehm schon ganz normal die Stereo 6,3mm Klinke Kabel dafür oder? (Hab kein XLR am Pult)
     
  5. Cmdr

    Cmdr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.04
    Zuletzt hier:
    20.12.14
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    98
    Erstellt: 30.01.07   #5
    Das ist nicht ganz richtig. Erstens liegt das nicht an der Abschirmung, und zweitens ist das nicht auf XLR-Stecker beschränkt, sondern geht auch mit Stereo-Klinkensteckern.

    Bei symmetrischen Verbindungen wird das Signal über zwei Leitungen übertragen, auf einer davon gegenpolig. Gaanz genau steht es hier.

    Wenn dein Verstärker nun XLR-Eingänge hat, brauchst du zwei symmetrische Kabel Stereoklinke auf XLR. Wenn du die symmetrische Verbindung nicht nutzen kannst/willst, steckst du in die Klinkenbuchsen am Mischer am besten Mono-Klinkenstecker, und am anderen Ende eben was du brauchst (Cinch oder Monoklinke). Ganz wichtig: du brauchst in jeden Fall zwei Kabel, eins für Links und eins für Rechts.
     
  6. Bene1984

    Bene1984 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    498
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 31.01.07   #6
    Ok, das hab ich soweit verstanden. Danke für die Erklärungen.

    Hab grad beim thomann gesehen, dass es unsymmetrische XLR Kabel bzw. XLR Adapter gibt? Dachte immer XLR ist automatisch symmetrisch.Das verwirrt mich jetzt etwas.

    https://www.thomann.de/de/the_sssnake_mxp1015_audiokabel.htm
    _____________

    ok ich muss nochmal zusammenfassen, bin etwas verwirrt...

    Klinke mit einem Ring = Mono (Ein Kabel wird geführt + Masse)
    Klinke mit zwei Ringen = Stereo (Zwei Kabel werden geführt + Masse) = symmetrische Verbindung

    XLR = symmetrsiche Verbindung, also Stereo
    XLR gibt es auch unsymmetrisch, wenn ein Kontakt von den dreien nicht benutzt wird (Mono Klinke auf XLR Adapter)

    kann man bei Stereo immer gleich von symmetrisch sprechen?

    Werden Lautsprecher mit XLR Eingang i.A. mit unbalanced oder balanced Signalen versorgt?
     
  7. Cmdr

    Cmdr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.04
    Zuletzt hier:
    20.12.14
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    98
    Erstellt: 31.01.07   #7
    Nein, symmetrisch hat nichts mit Stereo zu tun. Ein XLR- oder symmetrischer Stereoklinkenanschluss ist immer Mono. Das ist natürlich blöd, weil man bei einer Stereoklinke nie direkt sagen kann, ob es Stereo oder symmetrisch ist. Das muss man dann nachlesen oder ggf. am anderen Ende des Kabels gucken. Jedenfalls ist es nie beides, Stereo und symmetrisch.

    Ein XLR-Anschlussist in aller Regel symmetrisch. Die Adapter von/auf unsymmetrisch braucht man nun, wenn ein Ende einer Verbindung keinen symmetrischen Anschluss hat. Das funktioniert, man verzichtet damit aber auf die Störunanfälligkeit bei langen Kabeln. Man hat also ein unsymmetrisches Signal über einen XLR-Anschluss.
     
  8. Bene1984

    Bene1984 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    498
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 31.01.07   #8
    man du hilfst mir echt weiter. :great:

    Aber warum ging das dann bei mir nicht?

    Balanced Out am Mischer -> Klinke Mono -> auf XLR Symmetrisch dann kam links was aus den Boxen

    also fehlte doch bloß das invertierte Signal?

    gleiches Rechts, da kam nichts.

    An meinen Kopfhörern ist auch ein Stereoklinke Stecker. Wenn ich den am Balanced Out von Mischer (R oder L) anschließe, kommt im Kopfhörer IMMER Links die Musik, Rechts nie.

    Da muss dann wohl am Mischer was defekt sein oder?

    Oder ist das falsch angeschlossen? Weiß ja nicht, ob die Kopfhörer Symmetrisch "verstehen".
    Funktioniert das dann evtl. nicht, wenn ich ein symmetrisches Signal (Stereoklinke) in z.B. einen Verstärker oder Kopfhörer einspeiße der/die kein "symmetrisch" kann?
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 31.01.07   #9
    Kleiner Denkfehler ;) Das + Signal eines Mono-Ausgangs geht immer auf die Spitze des Steckers - also immer nur zum selben Ohrhörer. Auf dem mittleren Ring kommt kann gar kein Signal ankommen, wenn Du den Stecker nicht in einen Stereoausgang steckst.


    Hört sich ziemlich nach Kabelsalat an. Mal Monoklinke, Mal Stereo, mal Klinke-KLinke, mal Klinke >XLR. :D

    Am besten, Du checkst jetzt erstmal alle Kabel, schraubst alle Stecker auf und siehst Dir genau an, wie jedes einzelne Teil intern verbunden ist. Evtl. gibt es da ja bereits Ungleichheiten.
     
  10. Bene1984

    Bene1984 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    498
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 31.01.07   #10
    Ähm, das was ich geschrieben habe, war keine Überlegung, sondern das ist wirklich so, hab ich ausgetestet. Ich höre immer links egal, ob das Kopfhörerkabel am R oder L Ausgang eingesteckt ist...

    Ich glaub ich hab doch noch nicht durchgeblickt :confused:

    Kabel sind alle in Ordnung, so viel kann ich sagen :)
     
  11. Cmdr

    Cmdr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.04
    Zuletzt hier:
    20.12.14
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    98
    Erstellt: 31.01.07   #11
    Da hast du die Antwort ja eigentlich schon: R=Rechts, L=Links. Um da ein Stereosignal rauszubekommen, muss du natürlich beide Ausgänge benutzen. Also zwei Kabel zum Verstärker legen. Um da einen Kopfhörer anzuschließen, bräuchtest du einen Adapter 2x Monoklinkenstecker auf 1x Stereoklinkenbuchse.

    Warum immer Links was aus dem Kopfhörer kommt, hat Hans schon beantwortet. Das Signal liegt an der Spitze des Steckers. Das ist bei beiden Buchsen gleich, nur aus beiden kommt was unterschiedliches heraus, nämlich Links auf der einen und Rechts auf der anderen.
     
  12. Bene1984

    Bene1984 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    498
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 01.02.07   #12
    Hui, interessante Materie :)

    Aber, dass aus beiden Ausgängen ein Signal rauskommt, wenn ich den Kopfhörer anschließe, zeigt doch eigentlich, dass die Ausänge nicht defekt sind, oder?

    Ich versteh immer noch nicht, warum das z.B. das letzte Mal nicht geklappt hat. Ich sag euch nochmal die genau Verkabelung. Ich muss dazu sagen, es war eine Notlösung.

    Zwei aktive Boxen unterschiedelicher Hersteller.

    Vom Mixer Balanced Out Links:
    MonoKlinke auf XLR Adapter -> XLR Kabel -> Box 1
    Vom Mixer Balanced Out Rechts:
    Klinke Mono Kabel direkt zur Box 2 (Kam kein Signal an)


    Und jetzt fasse ich nochmal zusammen (für meinen Fall, also Klinkenausgänge).

    Symmetrisch ist immer Mono, es werden aber trotzdem zwei Kabel geführt, auf einem wird das Signal invertiert übertragen.

    Schließ ich einen Stereo Klinkenstecker an oder einen StereoKlinke auf XLR Adapter, wird das Signal symmetrisch übertragen(das andere Ende muss symmetrisch "verstehen"), schließ ich ein Mono Klinkenstecker an, wird das invertierte Signal nicht mitübertragen und der Störschutz ist nicht vorhanden.

    Will ich ein unsymmetrisches Signal über XLR übertragen, nehm ich nen Monoklinke auf XLR Adpater. Ebenfalls ist wird hier das invertrierte Signal nicht übertragen.

    Stereo bedeutet, dass die Signale für links und rechts in einer Leitung übertragen werden und hat nichts mit symmetrisch zu tun, die Stecker schauen aber gleich aus. Was man braucht, muss man dann genau anschauen.

    Passt des so?
     
  13. Cmdr

    Cmdr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.04
    Zuletzt hier:
    20.12.14
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    98
    Erstellt: 01.02.07   #13
    Ja, eigentlich hätte es funktionieren müssen, und an deinem Mischer liegt's nicht.

    Alles richtig :great:
    Mir ist nur nicht ganz klar, warum du ein unsymmetrisches Signal über XLR übertragen willst, aber funktionieren wird es. Der richtige Weg wäre natürlich ein Adapter von Stereoklinke auf XLR.
     
  14. Gast32715

    Gast32715 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 01.02.07   #14
    geh in einen pa laden, und sag dem netten verkäufer das du ein kabel brauchst um das mischpult mit dem verstärker zu verbinden....

    er wird dir eines geben, was dann auch funktioniert und du bist glücklich...

    soweit ich dein problem richtig verstanden habe komm ich zu dem schluss das du zu 100% nicht richtig verkabelt hast bzw deine benutzten kabel und adapter einfach die falschen sind....

    nicht jedes kabel ist mit jedem kabel kombinierbar das gleiche gilt auch für adapter auch wenn sie steckermäßig zusammenpassen heist das noch lange nicht das die signalführung auch reibungslos funktioniert....
     
  15. Bene1984

    Bene1984 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    498
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 01.02.07   #15
    Keine Ahnung. Eigentlich dachte ich nicht. Ich werd den Mixer wohl einschicken müssen.

    Fein, dann hab ich glaub, ich alles verstanden...

    Danke nochmal für die Hilfe. Echt super hier :great:
     
  16. Cmdr

    Cmdr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.04
    Zuletzt hier:
    20.12.14
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    98
    Erstellt: 01.02.07   #16
    Nein, ich meinte doch, am Mischer liegt's nicht :D. Also der ist nicht das Problem, würde ich sagen.
     
  17. Bene1984

    Bene1984 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    498
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 01.02.07   #17
    Achso... Hehe, dachte, du hättest vielleicht ausversehen den Punkt gesetzt und wollteste eigentlich ein Fragezeichen... Naja :)

    Other ideas?

    Jeder Verstärker der symmetrische Eingänge hat kann schon auch unsymmetrisch ankommende Signale verarbeiten oder? (Sprich, wenn ich Monokabel hernimm, wie in unserem Fall damals)

    Am besten ich hol mir zwei Stereoklinkekabel, leih mir einen der Verstärker aus und test nochmal.

    Das mit dem Adapter Stereo Mono auf XLR war übrigens nur theoretisch, dass auch da halt dann das invertierte Signal nicht übertragen wird.
     
  18. billythegates

    billythegates Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.08
    Zuletzt hier:
    8.03.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.08   #18
    Hallo,
    ich bin zufällig auf diesen Thread gestoßen, weil ich ein ähnliches Problem habe. Mein neuer 4-Kanal Verstärker von Yamaha (P4050) hat nur "Balanced" inputs für 6,3mm Klinke. Da mein Mischpult (Gemini UMX-5) ebenfalls Balanced outputs hat, habe ich mir kurzerhand zwei Stereo-Klinken Kabel (6,3mm) erstanden in der Hoffnung, dass das die perfekte Lösung ist. Leider funktioniert jetzt der linke Kanal nur sporadisch (mal geht er, mal geht er nicht) und ich vermute, dass die Klinken-Ausgänge am Mixer einen Wackelkontakt haben.
    Könnte das sein, oder war die Idee mit den Stereo-Klinken Kabeln doch nicht so gut?
    Könnte ich evtl. auch alternativ ein Monoklinken auf Chinch Kabel verwenden und statt der Klinkenausgänge die Chinchausgänge des Mixers verwenden? Damit hatte ich jedenfalls mit meinem letzten PA-Verstärker (Yamaha P1500) keine Probleme, als ich ein Chinch auf XLR kabel verwendet habe...

    Danke für die Hilfe!
     
  19. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 09.03.08   #19
    Ich habe das mal in den PA Bereich verschoben.
     
  20. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 09.03.08   #20
    Na das ließe sich durch Umstecken der Kanäle ja simpelst herausfinden...

    An sich wäre das die optimale Lösung.

    Natürlich geht das, sofern das Problem nicht der linke Eingang des Verstärkers ist. Man verliert halt die Vorteile der symmetrischen Signalführung.


    der onk mit Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping