Balkan Musik im 7/8 Takt

von alex_85, 05.03.12.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. alex_85

    alex_85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.09
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.12   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe mich in den letzen Wochen damit beschäftigt Balkan Musik auf dem Akkordeon zu spielen. Eigentlich wollte ich schon viel früher damit anfangen, jedoch haben mich die ungeraden Taktarten immer etwas abgeschreckt.

    Gute Songs fand ich in dem Notenbuch : Eastern European Folk Tunes for Accordion (Hier ein Link für interessierte an Balkan Musik: http://www.amazon.de/Eastern-European-Folk-Tunes-Folklorestücke/dp/1847611397)

    Zu meiner Frage: Ich habe etwas Probleme mit dem 7/8 Takt. Ich habe zwar hier im Board einen Thread zu diesem Thema gefunden, jedoch war der letzte Beitrag von 2008 und daher habe ich mir gedacht einen neuen zu eröffnen.

    Den alten Thread findet man unter: https://www.musiker-board.de/akkordeon-forum-sonst/303001-7-8-takt.html

    Bisher bin ich beim 7/8 Takt folgender weise vorgegangen: Ich habe immer bis 7 gezählt. Dies hat mich sehr irretiert. Bis ich auf den letzten Seiten in dem obenen geannten Buch gelesen habe das man Stücke im 7/8 Takt entweder in 3 + 2 + 2 oder in 2 + 2 + 3 unterteilen soll. In dem Musikstück was ich gerade lerne handelt es sich um 3 + 2 + 2 .

    Bedeutet dies das man das ganze Stück immer 1 2 3 1 2 1 2 ... zählen muss? Und muss man die Betonung auf die "1" von 1 2 3 und auf die "1" von 1 2 und auf die "1" von 1 2 setzen?
    Ich möchte das Stück in Zukunft auch gerne mit Metronom üben. Mein Metronom kann aber nicht 7/8 sondern nur 7/4.......macht das einen unterschied?


    Über ein paar Tipps würde ich mich sehr freuen.

    Gruß

    Alex
     
  2. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    4.151
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    616
    Kekse:
    13.373
    Erstellt: 05.03.12   #2
    Kannst Du natürlich nehmen, 7 ist 7 !
    Nur mit dem Tempo mußt Du aufpassen, wenn da was vorgegeben ist, dann wird 7/4 nur im halben Tempo eingestellt.

    Ich bin jetzt nicht so der große Fachmann für Balkan Musik, unter Umständen funktioniert das Metronom nur bei langsamen Tempi zum Einüben der Stücke - später ist es nicht auszuschließen, daß die Betonungen nicht nur Betonungen sind, sondern daß die Zählzeiten im Microtiming auch etwas "gezogen" bzw. "verkürzt" werden.
    Wie z.B. beim Wiener Walzer (der ja eigentlich ein 3/4 ist), aber eine seeehr lange 1 hat und zwei relativ kurze 2 und 3 hinterher. Ich denke, daß das "Stolperige" bei der Balkan Musik mit einem ähnlichen Effekt erzielt wird.

    Aber da gibt es hier Fachleute, die das besser wissen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. waldgyst

    waldgyst HCA Knopfakkordeon HCA

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    27.05.18
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Südostniedersachsen
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    3.741
    Erstellt: 05.03.12   #3
    Bei 3+2+2 zählt man in schnelleren Tempi nicht 1,2,3-1,2-1,2 - sondern man nimmt die Zweiergruppen (=Viertelnoten) als Grundpulsschlag und setzt einen etwas längeren Pulsschlag (Viertel+Achtel) davor. Das klingt jetzt sehr theoretisch, in der Praxis kannst du dir das als Daa-ta, Daa, Daa vorsummen. Wenn die Dreiergruppe woanders sitzt, ändert es sich entsprechend in Daa, Daa, Daa-ta (2+2+3) oder auch Daa, Daa-ta, Daa (2+3+2).
    Das funktioniert mit allen ungeraden Taktarten, z.B. 5/8 = Daa, Daa-ta (oder umgekehrt), 9/8 = Daa, Daa, Daa, Daa-ta (2+2+2+3) usw.

    Mit Metronom geht das nur, wenn es alle Achtel im Tempo durchklicken kann (bei elektronischen Metronomen lässt sich das Tempo meist sehr hoch einstellen). Sobald du die Schläge als Viertel nimmst, bist du jeden 2. Takt im Off-Beat, was so nicht zum Üben funktioniert.

    Hier ein Beispiel für Daa-ta, Daa, Daa ;)
    http://www.youtube.com/watch?v=1qzmwPjVnjk

    Hier hört man am Anfang schön das Daa, Daa, Daa-ta, Daa, Daa (2+2+3+2+2) eines 11/8:
    http://www.youtube.com/watch?v=YZUOWfmSm-w
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Klangbutter

    Klangbutter HCA Akkordeon-Spieltechnik HCA

    Im Board seit:
    03.10.10
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    2.469
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Zustimmungen:
    2.796
    Kekse:
    27.194
    Erstellt: 05.03.12   #4
    Wenn Du ein Android Handy hast, besorge dir den Mobile Metronome als kostenlose App. Dieser kann alle möglichen Unterteilungen und Geschwindigkeiten.

    Wenn Du damit durch bist, ist es wie Du schreibst. Die Einsen der Unterteilungen betonen und die dazwischen liegenden Achtel immer leichter, ghostiger und unbewusster nehmen.

    Am Ende noch das Tempo erhoehen und die Gewichte der Viertel gestalten. Am besten mit Worten Verknuepfen...
    Ich haette da einige Sprueche auf Lager, die sind aber recht versaut.

    Vielleicht privat?
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    4.833
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.455
    Kekse:
    43.798
    Erstellt: 05.03.12   #5
    Meine methode: zusammengesetzte metren auf links und rechts verteilen, ob finger, hände oder fußspitzen:
    l r r- l r - l r , sobald man das "feeling" hat, gruppen zuammenfassen : L . . R . R .

    In dirigieren geübte schlagen das übliche dreieck.
    Mit "maxima - mea - culpa" oder ähnlichem geht es auch.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. alex_85

    alex_85 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.09
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.12   #6
    Hallo zusammen,

    Vielen Dank für eure Antworten. Ich bin jetzt etwas schlauer.

    @WilliamBasie: Danke für die Info mit dem Metronom.

    @waldgyst: Vielen Dank auch für deine Infos. Aus anderen deiner Beiträge habe ich gemerkt das du hier der Balkan Spezialist bist :) Noch eine Frage zu deiner Info übers Metronom: Möchtest du sagen das ich ein Metronom mit 7/8 Takt brauche....da das 7/4 Metronom nur die Viertel schlägt?
    Und noch eine Allgemeine Frage: Was bedeutet eigentlich der Begriff Ungerader Takt?
    Ach ja und die 2 Songs sind super die du gepostet hast :)

    @Klangbutter: Leider hab ich kein Android Handy :( Gibt es nicht vielleicht eine gleichartige Software für den PC? Die recht versauten Sprüche kannst du mir ruhig schicken privat, da ich mich über jede Hilfe freue :-). Danke dir auch!

    @Günter Sch.: Danke. Ich werde auch deine Methode einmal probieren.

    Gruß

    Alex
     
  7. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    4.151
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    616
    Kekse:
    13.373
    Erstellt: 05.03.12   #7
    sieben Schläge sind sieben Schläge!
    ob die nun als Viertel oder als Achtel gedeutet werden, wird per Definintion vom Metronombenutzer festgelegt.
    Relevant ist der Unterschied nur dann, wenn z.B. auf Deinem Notenblatt eine Vorgage(*) zur Einstellung am Metronom angegeben ist.

    Edit:
    (*) ist natürlich ein netter Verschreiber, gemeint war: Vorgabe


    Ungrade Taktarten sind Taktarten, bei dem auf dem Bruch ein ungerader Zähler steht, z.B. 3/4, 3/8, 5/4, 5/8, 7/8, etc.
    Gerade die Afrikaner treiben das teilweise auf die Spitze, da haben die Primzahlen auch noch einen mystischen Hintergrund, da gibt es dann auch so abgefahrenes Zeug wie 17/13 Takte etc.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. Klangbutter

    Klangbutter HCA Akkordeon-Spieltechnik HCA

    Im Board seit:
    03.10.10
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    2.469
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Zustimmungen:
    2.796
    Kekse:
    27.194
    Erstellt: 06.03.12   #8
    @ alex_85: Ich kann Dir einen Metronom für PC und auch die Sprüche schicken. Mach ich, wenn ich wieder zu hause bin.

    @ WilliamBasie: Ich bin auch ein großer Freund von Vorgage!!! ;-) Gerade bei ungeraden Verträgen...

    ernsthaft ... was soll denn eine 13tel Note sein? Du meinst sicher einen 17ner Takt und einen 13ner Takt. Aber 17/13tel???
    Hast Du Beispiele? So etwas würde ich nicht einmal in konstruierter Neuer Musik vermuten. Aber in Naturvölkern erst recht nicht.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    4.151
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    616
    Kekse:
    13.373
    Erstellt: 06.03.12   #9
    Hallo Uwe, war mißverständlich von mir geschrieben, Du hast das aber schon richtig erfaßt, es geht hier um 13 über 17, ob Achtel oder Viertel, etc. ist dabei wurscht.
    Und dafür hatte ich Anfang letzten Jahres mal Unterlagen hier und hab die afrikanischen Symbole in Silbensprache "übersetzt".
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    4.833
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.455
    Kekse:
    43.798
    Erstellt: 06.03.12   #10
    13 über 18 etc. gibt es auch bei Chopin, am schluss trifft man sich wieder.
    Afrikanische metren und rhythmen sind oft eng mit sprache verbunden, es ist keine sage, dass man sich mit trommeln verständigen kann.
    Daher die uns ungewohnten muster ( patterns), die noch verwirrender wirken, wenn sie sich, zeitlich versetzt, überlagern.

    Die von mir vorgeschlagenen übungen zielen darauf, den eigenen körper einzubeziehen statt eines metronoms, letzter schritt wäre, sich zunächst einfache , dann auch kompliziertere sachverhalte vorzustellen. Das kann man überall und jederzeit.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    4.151
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    616
    Kekse:
    13.373
    Erstellt: 06.03.12   #11
    ...mehr oder weniger...:D:D:D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. waldgyst

    waldgyst HCA Knopfakkordeon HCA

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    27.05.18
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Südostniedersachsen
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    3.741
    Erstellt: 06.03.12   #12
    Freut mich, dass dir die Songs gefallen! Die Fragen zum ungeraden Takt und zum Metronom hat ja WilliamBasie schon beantwortet - vielleicht nur noch die Ergänzung, dass es aufs Tempo ankommt: Wenn dein Metronom die 7/4 - Schläge so schnell tickern kann, wie du deine 7/8 spielen willst, dann geht's.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. alex_85

    alex_85 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.09
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.12   #13
    Hallo zusammen,

    @WilliamBasie: Danke für die Info zum Metronom und den Ungeraden Takten. Bin jetzt wesentlich schlauer :D

    @Klangbutter: Vielen Dank. Schick einfach eine Privat Nachricht sobald du Zeit hast.

    @waldgyst: Danke dir auch noch mal.

    Was ich sagen kann, dass ihr mir alle durch eure Comments sehr geholfen habt und das ich das Stück im 7/8 Takt nun wesentlich Rythmisch stabiler spiele.....ich habe so ne art feeling dafür entwickelt :-)
    Dafür noch mal ein großes Dankeschön an alle.

    @waldgyst: Noch eine letzte Frage: In dem oben genannten Buch mit Balkan Musik was ich mir gekauft habe ist auch eine CD dabei, wo die Songs gespielt werden. Es sind sehr viele Verzierungen zu höhren die leider in den Noten nicht notiert sind.
    Der Autor des Buches schrieb im Buch , das man über solche Balkan Verzierungen ein eigenes Buch schreiben könnte.
    Ich wollte dich fragen, ob du vielleicht ein solches Buch kennst? Oder vielleicht eine Internet Seite wo die geläufigsten Verzierungen dargestelt werden?
    Diese Verzierungen machen diese wundervollen Melodien einfach noch schöner.

    Gruß

    Alex
     
  14. waldgyst

    waldgyst HCA Knopfakkordeon HCA

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    27.05.18
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Südostniedersachsen
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    3.741
    Erstellt: 08.03.12   #14
    Hallo Alex, so eine Sammlung ist mir nicht bekannt. Ich habe aber selbst dazu ein paar Notizen und Soundbeispiele, die ich posten kann - dann vielleicht besser in einem thematisch passenden Thread. Sag mir Bescheid, wenn du einen gefunden oder aufgemacht hast!
     
  15. alex_85

    alex_85 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.09
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.12   #15
    so habe gerade einen aufgemacht waldgyst. Danke für deine Hilfe .
     
  16. waldgyst

    waldgyst HCA Knopfakkordeon HCA

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    27.05.18
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Südostniedersachsen
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    3.741
    Erstellt: 10.03.12   #16
Die Seite wird geladen...