Band mit 1 Gitarristen heute noch lohnenswert?

von Bingoman, 28.02.06.

  1. Bingoman

    Bingoman Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 28.02.06   #1
    Ich bin am überlegen bis ende des Jahres eine Band zu gründen. Mir wärs am liebsten so wenig wie möglich Leute dafür zu finden (Gitarre, Bass, Schlagzeug). Ich hab schon ein paar Lieder geschrieben. Doch dabei stoß ich immer auf das selbe Problem: es hört sich einfach immer besser an mit einer 2ten Gitarre. Ich hab mir mal aktuelle Band angeschaut. Die allermeisten guten Band haben immer 2 Gitarristen (z.B was mir grad einfällt: Green Day haben sich 2000 einen 2ten dazu geholt).
    Was meint ihr dazu. Haben Bands mit 3 Leuten (Gitarre, Bass, Drums) heutzutage noch eine Chance?
     
  2. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 28.02.06   #2
    man kann mit 3 Leuten heute genausogute Musik machen wie man es schon immer konnte :rolleyes:

    wenn du für die Umsetzung deiner musikalischen Vorstellungen auf einen zweiten Gitarristen angewiesen bist, dann such dir einen. Es klingt nicht besser durch eine zweite Gitarre, man hat einfach noch mehr Möglichkeiten.
     
  3. kingkaktus

    kingkaktus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    27.06.06
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #3
    na klar wenn das zusammenspiel passt schau dir doch nur mal the white stripes an nur schlagzeug und egit und trozdem richtig geil p.s je weniger mitglieder ne band hat desto leichter ist das zusammen spiel
     
  4. StevieRay

    StevieRay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    27.09.07
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Edermünde bei Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #4
    naja über die white stripes kann man wohl streiten... aber auch bei vielen bands die regulär nur einen gitarristen haben, wird man auf den alben an ein paar stellen zwei gitarren hören... es ist zu zweit einfach mehr möglich, es gibt allerdings auch gitarristen die durch ihr spiel alles ausfüllen, schau dir mal fall of troy an. beim hören glaubt man nicht, dass die zu dritt sind, obwohl auch da öfters mal ne 2. gitarre auftaucht...
     
  5. Bingoman

    Bingoman Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 28.02.06   #5
    Ja das hab ich mir auch gedacht. Deswegen unter anderem die Überlegung ob 1 oder 2 Gitarristen.
     
  6. kingkaktus

    kingkaktus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    27.06.06
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #6
    ich weiß ihr findet alle das die drummerin der White stripes nix kann sie spielt halt sehr zwegdienlich und das past bei der musik besser als irgend ein vituose am schlagzeug meine meinung u. wenn mann sich die alben anhört ist da natürlich nich nur eine git spur da spielt ja auch mal ne bassgit (Seven nation army)mit aber ich hab die live dvd( under blackpools light )und was die beiden da machen rockt a mal sowas von !!
     
  7. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 28.02.06   #7
    Wir haben auch nur eine Gitarre (Gesang, Gitarre, Bass, Drums) und fehlen tut eine 2. Gitarre überhaupt nicht. Was wir machen um die 2. Gitarre auszugleichen ist, sehr viel am Schlagzeug zu arbeiten, sodass die Songs immer voll klingen.
    Wenn man an allen Instrumenten arbeitet, kann man auch ohne 2. Gitarre nen super Sound rausholen. Bands, die das machen? Die Ärzte, The Misfits, The Ramones, The Subways, Nirvana, Muse, The Donnas und viele viele mehr...
    Das Problem dabei ist, dass man schon einen Gitarristen haben muss, der erstens relativ gut ist, denn er muss sich z.B. gut mit Akkorden auskennen, sodass er innerhalb der Akkorde Töne variieren und damit den Sound interessanter machen kann oder er muss auch mal ein Solo spielen können etc.. Zweitens muss er sich gleichzeitig damit abfinden, dass er meistens "nur" Rythmusgitarre spielen "muss". Aber sobald man einsieht, dass Rythmusgitarre nicht gleich Akkorde schrammeln bedeutet, ist eigentlich alles gegessen.

    Das kann man natürlich nicht bei jeder Musikrichtung machen...
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 28.02.06   #8
    Also Joe Web hat gestern auch ganz alleine volles Rohr gespielt, und es war fett ohne Ende. :D Selbst bei den Soli, da hat der Bassist halt im Hintergrund gut nachgeholfen.

    Dass beim Covern einiges nicht originalgetreu geht, liegt natürlich auf der Hand. Aber dann passt man das eben an. Hotel California sind im Original im Studio bis zu 4 Gitarren gleichzeitig. Live hab ich 3 in Erinnerung, zu zweit gehts auch, und wenn einer alleine ist, muss er halt so gut es geht Stimmen kombinieren oder gnadenlos weglassen. Dann ist es eben kein 1:1 Cover, sondern ne Adaption.

    Another brick in the Wall haben Floyd live auch mit 2 Gitarren gespielt, im Studio sinds definitiv teilweise drei gleichzeitig.


    Und wenn man selber schreibt, hat man eh freie Hand. The Police, Muse und Co zeig(t)en wie's geht....
     
  9. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 01.03.06   #9
    ich persönlich würde das alleinige gitarristendasein in der band bevorzugen. weiß nicht wieso, aber habe schon in zwei bands mit zwei gitarristen gespielt, und gitarristen sind nun mal zickig - musikalisch sind zwei gitarristen vielleicht von vorteil, fürs bandklima aber imho ganz und gar nicht :D

    ich persönlich mags auch lieber wenn der bassist beim gitarrensolo mehr stoff gibt, anstatt dass irgend ein rythmusgitarrist das zumatscht... :D
     
  10. James-R.

    James-R. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    22.05.07
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 01.03.06   #10
    Kommt auch stark auf die Musik an die man machen will und als alternative für einen 2. Gitarristen kann aber wohl auch ein Keyboarder dienen.
    Bei Soli find ich es aber wirklich schwierig, das klingt schnell mal einfach net dicht genug.
    Was für Musik wolltest du denn machen?
     
  11. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 01.03.06   #11
    Gute band mit 1 Gitarristen: Chaoswave aus Italien - klang zu keinem Zeitpunkt duenne, Motorhead (glaub da wuerd auch niemandem das wort duenne einfallen...)...,
    gute Bands mit 2 Gitarristen findste selber x stueck,
    gute Band mit 3 Gitarristen: Maiden.

    Und was sagt das jetzt aus fuer Deine Band? Offensichtlich kann man mit 1, 2 oder 3 Klampfen gute Mukke machen. Kommt halt auch drauf an, was Du fuer leute findest...
     
  12. Knup

    Knup Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    2.947
    Ort:
    Kastellaun, im schicken hunsrück in rheinland pfal
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    2.842
    Erstellt: 01.03.06   #12
  13. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 01.03.06   #13
    Ich habe mal in einer Band gespielt ohen Gitarre...
    Bass, Drums, Orgel/Moog, Gesang...
    Keiner hat jemals gesagt, daß die Gitarre fehlt...
    Gitarren kann man genauso weglassen wie Keyboards oder Gesang...
     
  14. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 01.03.06   #14
    Ich könnte mich nicht mit dem Gedanken anfreunden, nur einen Gitarristen zu haben. 99% aller Songs, die ich covern würde, benötigen zwei Gitarristen und alle Songs, die ich bisher geschrieben habe, kämen auch vorne und hinten nicht mit einer Gitarre aus. Da hätte ich sogar manchmal gerne drei.
     
  15. Rivera

    Rivera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    5.01.11
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 01.03.06   #15
    Kannst als Beispiel auch System of a Down hernehmen. Habe mir gestern einen Liveauftritt auf MTV angesehen und musste feststellen, dass live schon eine 2.te Gitarre gefehlt hat - zumindest über den Fernseher hat es sich so angehört.

    Wie schon öfters angesprochen hast Du mehr Möglichkeiten mit einer 2.ten Gitarre und wer sagt, dass der Rhythm und Solo-Job fixiert sein muss? In meiner Band wird das sehr frei gehandhabt und wir fahren gut damit. Wirkt auch interessant, wenn sich 2 Klampfer mit Solo und Rhythmparts abwechseln.
     
  16. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 01.03.06   #16
    Man muß auskommen mit dem was man hat...
    Wenn ich die Wahl zwischen Gitarren in der Band oder einem Orchester hätte...der Gitarrist würde rausfliegen...
     
  17. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 01.03.06   #17
    Naja, es ging ja in der Eingangsfrage darum, ob man sich einen zweiten Gitarristen suchen sollte oder nicht. Ich glaube, ein Orchester stand da nicht zur Auswahl. ;)
     
  18. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 01.03.06   #18
    Ich denke man sollte erstmal probieren, was man so gebacken bekommt.
    Viele Köche verderben den Brei...
    Wenn alle spielen was einer entscheidet, kann das gut klappen, bei zwei dominanten Alpha-Gitarristen kann das aber in die Hose gehen...
     
  19. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 01.03.06   #19
    Ich stimme vorbehaltlos zu!! ;)

    PS: Das mit dem Orchester war gut!! *lol*
     
  20. Alexa

    Alexa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    289
    Erstellt: 01.03.06   #20
    Wenn man mit weniger Instrumenten auftritt, umso besser müssen diese in Szene gesetzt werden, was oftmals heißt umso besser müssen die Instrumentalisten sein.

    Bei Gitarren müssen wir uns nichts vormachen, da spielen in den meißten Bands die zwei Gitarren fast nur das gleiche um den Sound etwas dicker zu machen und oftmals klingt das nur nach Matsch. Das schafft ein guter Gitarrist auch alleine.

    Die Einteilung in Solo und Rhythmusgitarrist, schaffen auch die wenigsten Bands wirklich sauber mit 2 Gitarristen und auch dieses Problem lößt ein einzelner guter Gitarrist ohne weiteres.

    Studioaufnahmen, sollte man nie mit Liveauftritten vergleichen. Im Studio werden oftmals Synthies, Orchester und zig Gastmusiker genommen, die Live nie auftreten, Instrumente gedoppelt usw., aber trotztem kann man die Lieder locker auch ohne diese Instrumentalisten Interpretieren.

    Eine Band, die 3 Gitarren auch Live gekonnt einsetzt, sind die Eagles, aber auch deren Songs, kann man auch gut mit einer Gitarre umsetzten.
    Und macht euch mal nichts vor, um mit 3 Gitarren so spielen zu können wie die Eagles, braucht man schon 3 verdammt gute Gitarristen, die auch diszipliniert spielen und zusammen harmonieren können. Ich würde sagen, für normale Hobbybands, ist es ein Ding der unmöglichkeit, solche Gitarristen zu finden ;-)

    Eddy Van Halen spielt auf den Platten auch mehrere Gitarren, aber er ist durchaus in der Lage, seine Songs auch alleine Live und durchaus gut zu performen.

    Und auch solch zusammengeschnippselte Eddie Van Halen Solis mit mehreren Gitarren, wie bei Jacksons Beat It, kann ohne weiteres eine Jennifer Batten nachspielen.

    Zum Schluß habe ich mal die Meßlate recht hoch gesetzt, aber auch im normalem Ramen, lassen sich Stücke ohne weiteres mit einer Gitarre intepretieren. Und hierbei ist der Rhythmuspart wichtiger als das Solospiel. Mit einem Soli kann ich evtl. mal kurz ein Lied aufpeppen, aber nur mit einem gutem Rhythmus, kann man dafür sorgen, dass das komplette Lied gut rüberkommt.
     
Die Seite wird geladen...