[Bass] - Alba Precision-Bass (Ebay)

von Ganty, 25.11.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 25.11.07   #1
    Ich habe es getan! Ich habe mir tatsächlich einen China-Billigbass bei Ebay gekauft!
    Warum tut jemand so etwas, wo doch bereits 4 oder 5 sehr brauchbare Bässe umstehen?
    Nun, der Winter wird lang und ich brauchte etwas zum Basteln, Lackieren und Umbauen.
    Hier eine kleine Beschreibung was man bei ALBA für 63,50 € bekommt:

    Verpackung:

    Der Bass ist ordentlich verpackt in doppeltem Karton und Lupo-Folie.

    Hardware:

    Der Korpus ist massiv und besteht aus zwei Stücken Erle, der Hals ist einteilig aus Ahorn mit liegenden Jahresringen, das Griffbrett besteht aus Palisander.
    Alle Metallteile sind hochglanzverchromt, der Korpus ist in einen 3-ton-sunburst und der Hals in mattem Klarlack lackiert.

    Verarbeitung:

    Das Griffbrett ist etwas schmaler als der Hals, die Enden der Bundstäbchen etwas scharfkantig und das ALBA-Logo auf der Kopfplatte kann man mit dem Fingernagel abkratzen. Unter der Halsbefestigungsplatte befinden sich zwei überschüssige Bohrungen und im Elektronikfach Fräsreste. Das ist aber auch schon alles Negative.
    Die Lackierung ist einwandfrei, die Halstasche passgenau ausgefräst und die Metallteile machen einen brauchbaren Eindruck. Tonabnehmer und Potis sind irgendwelche Noname-Produkte.
    Das mitgelieferte Zubehör (Tasche, Kabel und Gurt) habe ich allerdings gleich in die Tonne geworfen.

    Praxistest:

    Erster Eindruck: Der Bass ist unbespielbar! Weder Halskrümmung, Saitenhöhe und Oktavreinheit sind eingestellt, für absolute Anfänger die von Einstellungsarbeiten nichts verstehen macht der Bass bereits jetzt keinen Spaß mehr. Aber ich habe ihn mir ja zum Basteln geholt und nach ein paar Minuten geht es dann.
    Am mit gelieferten Gurt saust sofort die Kopfplatte nach unten, der Bass ist ganz schön kopflastig.

    Ton:

    Trocken angespielt klingt der Bass ganz ordentlich mit einem relativ langem Sustain. Da macht sich dann doch der massine Korpus positiv bemerkbar. Am Verstärker fällt einem sofort der schlappe Output der Tonabnehmer auf, der Klang ist aber überraschend brauchbar und es klingt sogar nach Preci.

    Fazit:

    Der ALBA-Precision ist zwar für Anfänger gedacht, aufgrund der nötigen Einstellungsarbeiten für diese Klientel aber nicht zu empfehlen. Klang und Bespielbarkeit sind für den aufgebotenen Preis von 63,50 € recht ordentlich aber mehr auch nicht.
    Für mich stellt der Bass mit seinem massiven Korpus eine gute Grundlage zum Basteln dar, auf die Bühne wird es das Teil aber sicherlich nicht schaffen
     
  2. Spieleinlied

    Spieleinlied Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 25.11.07   #2
    Ich hab auch einen Alba Bass vor Jahren gekauft, aber massiv ist der Korpus nicht das Ding ist Federleicht. Vielleicht haben die da nachgebessert.
     
  3. BrEmSnIx

    BrEmSnIx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    3.628
    Erstellt: 25.11.07   #3
    gutes review ,hatte mir schin gedacht das bei dem preis einiges nicht stimmt (ist ja leider meist so mit den"anfängerbässen")
     
  4. Ganty

    Ganty Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 25.11.07   #4
    Negativ erwähnen muß ich noch die zu engen Sattelkerben und einige zu groß vorgebohrte Schrauben an Pickguard, Mechaniken und der Brücke. Auf Dauer hätte diese dem Saitenzug sicher nicht standgehalten.

    Muß wohl so sein, meiner ist tatsächlich massiv und wiegt genauso viel wie mein Jazzbass.
     
  5. Cridi

    Cridi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    18.06.08
    Beiträge:
    39
    Ort:
    50 km von stuggi entfernt richtung osten :D
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 30.11.07   #5
    doch doch ich hab den bass auch zu hause und der korpus sit doch relativ massiv muss ich echt sagen

    ich finde auch das die mechaniken relativ gross im bezug zum rest sind ... überdimensional :D

    gruss
     
  6. Seymour Duncan

    Seymour Duncan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.07.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    103
    Erstellt: 01.12.07   #6

    Hehe, oh ja die Mechaniken sind echt riesig.
    Also ich hab meine jetzt seit gestern (konnte ihn aber nur kurz testen, is immerhin n Weihnachtsgeschenk ;)) und bin echt zufrieden damit. Bin sonst Gitarrist und wenn mal n bisschen Bass spielen will dann ist damit echt gut beraten, zumal der Preis jetzt auch kein Beinbruch is.
    Zum rumspielen echt super, aber natürlich kein High End Gerät.
     
  7. Cridi

    Cridi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    18.06.08
    Beiträge:
    39
    Ort:
    50 km von stuggi entfernt richtung osten :D
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 04.12.07   #7
    der gurt ist bei mir sogar gerissen aber da ich noch mein eigenes equip habe wars kein prob.
    naja hier zur klarstelung
    das sind die mechaniken :D
    [​IMG]
     
  8. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 09.12.07   #8
    Schreib doch mal, ob du tatsächlich ein brauchbares Setup durchführen konntest. Ich suche noch einen Billigst-Bass, um den MIDI-PU dauerhaft anzubringen. Klang der eingebauten PU ist egal, Hauptsache irgendwie spielbar und oktavrein.
     
  9. Ganty

    Ganty Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 09.12.07   #9
    Ich habe den Bass erstmal komplett zerrupft und den Hals gerade gestellt. Die Bünde sind anscheinend einfach reingekloppt worden ohne sie anschließend abzurichten! Ich habe jedenfalls eine ziemliche Welle auf den Bünden und hoffe das ich das durch ein Abrichten hinbekomme. Kann aber dauern, vor Weihnachten bin ich eigentlich nur am Arbeiten und habe dafür leider keine Zeit.
    Eventuell muß ich die Bünde sogar komplett entfernen und das Griffbrett planen.
     
  10. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 14.03.09   #10
    Das Thema wird auf Wunsch des Erstellers wieder geöffnet. Update!
     
  11. Ganty

    Ganty Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 15.03.09   #11
    Danke Bassterix!

    Ich möchte auch nur kurz nach einem Jahr ein Fazit ziehen.

    Der Bass ist einer dauerhaften Belastung auf der Bühne nicht gewachsen. Der Hals ist viel zu weich und hält dem Saitenzug nicht besonders gut stand, da hilft auch kein Nachstellen des Halsstabes.

    Dennoch überrascht der Klang des Basses, allerdings erst nach Austausch des Tonabnehmers. Das Korpusholz ist (bei meinem Bass) jedenfalls ganz OK.

    Einmal hat es mein ALBA sogar auf die Bühne geschafft, allerdings nur mit meinem Country-Spassprojekt. Dabei hat er auch einen Sturz aus dem Ständer ohne Schaden überlebt.

    Alles in allem: Ein netter Spaß zum Basteln und Rumdameln aber kein ernsthaftes Instrument für eine Rockband und auch für Anfänger nicht zu empfehlen.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping