Bass AMP für Band

von agentsmith1612, 20.02.05.

  1. agentsmith1612

    agentsmith1612 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    22.02.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.05   #1
    Unser Bassist sucht nach einem Bassamp den er immer im Probenraum stehen lassen kann Er hat so ca. max. 210€ zur verfügung was lässt sich damit machen? Wieviel Watt sollte der Combo den haben?

    Könntet ihr ihm (mir^^) da was empfehlen?
     
  2. No Idea

    No Idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.05   #2
    mein beileid.

    bei dem budget bleibt nur der behringer bx 1200.
    für details und meinungen: sufu! gibts ne menge dazu.
    lasst uns nicht wieder streiten.
     
  3. warwicker

    warwicker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    430
    Erstellt: 20.02.05   #3
    genau

    das thema wurde hier schon 1000 mal im forum durchgekaut

    einfach mal augen auf :eek:
     
  4. yestergrey

    yestergrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    276
    Erstellt: 20.02.05   #4
  5. bassede

    bassede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    17.05.07
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 20.02.05   #5
    Sagt mal dieser Ashdown für 229 Euro.
    Er hat 100 Watt, 15 Zoll und sieht gut aus.
    Hat den schon mal einer getestet?
    Ich meine wie klingt er gegenüber dem BX 1200

    MfG
     
  6. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 20.02.05   #6
    Allein schon wegen dem name Ashdown würde ich sagen er klingt besser als der Behringer ;)

    Aber ansonsten...zu wenig Watt für eine Band, wird also nichts für den Threadersteller...
     
  7. Axolotl

    Axolotl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    24.07.12
    Beiträge:
    174
    Ort:
    da wo Chaos Keeper, nur woanders
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    634
    Erstellt: 20.02.05   #7
    Benutz doch mal die Suchfunktion! Zu dem Amp gibt es bereits eine Reihe an Threads. Ich selbst kenne ihn nicht, allerdings dürfte er besser klingen als der Behringer. Das große Manko scheint die Fertigungsqualität zu sein, die Ausfallrate ist relativ hoch (weshalb Musik-Service ihn auch um je 1 Punkt zurückgestuft hat).
     
  8. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 20.02.05   #8
    Auch auf die Gefahr hin,mich zu wiederholen.
    Ich würde mit dem kauf eines Amps warten,spätestens im 3.Quartal sind die neuen Amps von Behringer da.Im zweiten Quartal soll dieser Bass-Amp verfühgbar sein.
    Das ist eine klare Kampf-Ansage an die anderen Hersteller in diesem Preis-Segment und das letzte Wort beim Preis ist auch noch nicht gesprochen.
     
  9. slapstick

    slapstick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    25.07.09
    Beiträge:
    492
    Ort:
    buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 20.02.05   #9
    ich find für proberaum reicht ein behringer vollkommen... ich fand den ganz ordentlich... natürlich nicht mit anderen dreimal so teuren combos zu vergleichen, aber wie schon gesagt, für proberaum ech jut.
    und wenns ans recording geht, einfach gutes equipment leihen...
     
  10. HJD

    HJD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.05   #10
    Einfach mal nach gebrauchten Sachen schauen würd ich da sagen.
    Manchmal bekommt man die geilsten Sachen gut unter 300€ wenn man nicht so zimperlich ist und immer nur das Neueste braucht.
    Hab einen Peavey Mark IV von 1982 gebraucht gekauft. Das Ding putzt alles weg und ist noch vollkommen in Ordnung. Hab nur 253€ bezahlt(war der typ vielleicht etwas :screwy: :confused: ) Aber zufrieden bin ich allemal!
    Also nich immer nur die "Coming soon" Angebote durchforsten... es gibt auch altbewährtes! :cool: :great:
     
  11. Bassmensch

    Bassmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 20.02.05   #11
    Kauf dir doch nen preamp und geh dann über die PA!!!:D
     
  12. Alpha5

    Alpha5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 20.02.05   #12
    nimm lieber den ashdown als den behringer bx1200, ansonsten würde ich auch auf die neue behringer-serie warten, vielleicht bringt die mehr...
     
  13. agentsmith1612

    agentsmith1612 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    22.02.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.05   #13
    Danke erst mal für eure Antworten. Ich werde den Thread dann mal unserem Bassisten zeigen.
    Das mit PA is nicht, da wir zwar eine haben aber die ist dem Namen "PA" keineswegs würdig.
     
  14. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 20.02.05   #14
    Bei einigen E-Bay Anbieter sind die Preise für die alten Sachen im freien Fall.
    Das ist ein deutliches Zeichen dafür,daß die neuen Sachen aus China schon unterwegs sind.
    Wenn ihr noch gar keinen Bass-Amp habt bei E-Bay steht ein Regent 30B drinn,bis 35,-€ würde ich da mit gehen.Ist zwar nicht der Überflieger aber solide Ware Made in GDR,der hat mal richtig Geld gekostet.
     
  15. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 21.02.05   #15
    als wenn der Behringer lauter wäre ...
     
  16. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 21.02.05   #16
    was meint Behringer mit
    ??
     
  17. Alpha5

    Alpha5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 21.02.05   #17
    Typisch Behringer :screwy: :screwy:

    Der Equalizer ist total unmusikalisch ;). Mit dem Rest meinen die halt 7-Band Equalizer, heisst du hast 7 Penöpeldinger die du verschieben kannst (Höhen, Mitten, Tiefen)...nach hz und khz geordnet wahrscheinlich...
     
  18. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 21.02.05   #18
    sie meinen damit, das die Frequenzen auf Musikerbedürfinisse angepasst sind, denke ich....
     
  19. bass-e-qual

    bass-e-qual Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    22.06.16
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Rosenheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.05   #19
    das seh ich nicht so! klar, wenn 2 gitarristen mit jew. 160 watt-tops und passenden boxen daher kommen genügt das nicht (dann über pa?) aber wenn der schlagzeuger gut ist - sprich leise spielen kann - reichen 100 watts ohne probleme. mein gitarrist hat beim proben immer nur seinen kleinen marshall (30W) dabei und ich zockte mit meinem 40w locker mit... nur leider hat der amp meinen 5-saiter nicht überlebt -_-

    meine erfahrung!
     
Die Seite wird geladen...

mapping