Basscombo für Punkrock

von stand-accused, 13.01.06.

  1. stand-accused

    stand-accused Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.05
    Zuletzt hier:
    12.04.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.06   #1
    Hallo,
    Eigendlich spiele ich ja Gitarre, doch unser Bassist braucht einen neuen Verstärker(combo). Er sollte bandtauglich sein!. Hab aber überhaupt gar keine Ahnung wieviel Watt ein Bassverstärker braucht um sich in der Band durchzusetzen. Bei einem Gitarrenamp reichen ja 100watt völlig aus. Wie ist es beim Bass?
    Wir spielen Punk-Rock.
    Der Verstärker sollte so 400-500 euro kosten.
    Er sollte ordendlich Druck machen und ein gutes Preisleistungsverhältnis haben.
    Wär nett wenn ihr ein paar aufzählen könntet.
     
  2. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 13.01.06   #2
    Hi Stand-Accused. Wenn du mich fragst: Der Punkrock-Bassmann braucht mindestens 200 Watt Leistung, um gegen den Punkrock-Drummer anzukommen. Eine Aufzählung findest du hier. Die Suchfunktion findest du hier.

    Gruß,

    Goodyear
     
  3. michi24

    michi24 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.04
    Zuletzt hier:
    24.02.07
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.06   #3
    Also ich weiß ja nicht wie übertrieben laut manche leute spielen ! Ich bin des öfteren bei ner seeeehr lauten Punkband im proberaum ( habe Ohrstöpsel mit 18 Db Filter drin und empfinde es trotzdem als unmenschlich laut) und der Basssit zockt nen Sweet 15 von Warwick und kann sich damit sehr gut durchsetzen ! Ich denke damit kann man schon auskommen !
     
  4. touchdownboy

    touchdownboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 14.01.06   #4
    Also ich hab den Hartke Kickback 15
    ( http://www.musik-service.de/HartkeKickBack_15-prx395739861de.aspx)

    und kann mich in meiner Band sehr gut durchsetzen, auch wenn ich nicht mal die Hälfte Lautstärke aufdrehe und ich würde schon sagen, dass wir laut spielen. Unsere 2 Gitarristen spielen jeweils 100 Watt Marshall Valvestates.
     
  5. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 15.01.06   #5
    Naja, ich sag mal so: *klick* :eek: :D :rolleyes:

    Gruß,

    Goodyear
     
  6. young_bassman

    young_bassman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    13.04.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Radevormwald (nähe Remscheid, Wuppertal)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.06   #6
    Hey,
    also habe einen 350Watt Amp und bin bei den Proben (mit 1*50Volltube 1*100transistor amps) und die Leistung brauche ich auch mit weniger würde man mich nicht mehr hören (wir spielen Laut aber nicht übertrieben laut).
     
  7. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 15.01.06   #7
    Es geht ja nicht nur um das ,,sich gut durchsetzten'' und das es ,,langt'', sondern es geht darum, ob es auch gut klingt. Es kommt auch auf den Sound an, den man erreichen will. Ich persönlich mag einen sehr bassbetonten Sound und da war (vor Jahren) mit meinem Laney DP-150 mit 150 Watt Schluss, der war immer am Limit. So ist das bei Rockmusik, die ist per Definition zu laut. Ansonsten ist es Tanzmusik. :D

    Zumindest im Proberaum soll es gut klingen, live muss man halt ab und zu ein paar Abstriche machen, wenn der Raum mal übel ist.

    Gruesse, Pablo
     
  8. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 15.01.06   #8
    warum combo?
    8x10er Fullstack für punkrock!
     
  9. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 15.01.06   #9
    Ja ne is klar:rolleyes:
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 15.01.06   #10
    einfach ignorieren!!


    würde auch am ehesten den sweet 15 vorschlagen, sollte in einer ecke stehend auf ohrhöhe reichen
     
  11. slapstick

    slapstick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    25.07.09
    Beiträge:
    492
    Ort:
    buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 15.01.06   #11
    vielleicht ist auch ein Hughes&Kettner BassKick BK300 zu empfehlen!
    300 watt für 559€ scheint ein sehr guter deal und ich hab mit hk gute erfahrungen gemacht.
     
  12. young_bassman

    young_bassman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    13.04.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Radevormwald (nähe Remscheid, Wuppertal)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.06   #12
    also der sweet 15 is auch nicht schlecht.
    Ich würde palmann zustimmen. Die maximal Lautstärke befindet sich bei den meisten im gleichen bereich aber der eine hat halt kein druck mehr wiel er alles rausholt und der andere drückt noch gemütlich mit halbaufgedrehtem master regler.
     
  13. Zerogod

    Zerogod Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.05
    Zuletzt hier:
    30.11.07
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.06   #13
  14. Dj Tobias K.

    Dj Tobias K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    20.07.08
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Schöllkrippen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 17.01.06   #14
    soundmäßig für punkrock sicherlich auch kein schlechtes unterfangen. die ashdown boxen finde ich sehr gut
     
Die Seite wird geladen...

mapping