Bass an Stereoanlage? (Einsteiger)

von Längen, 04.03.07.

  1. Längen

    Längen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #1
    Hallo Leute,

    ich bin 22, aus Niederbayern und neu hier im Forum.

    Also: Ein Kumpel von mir hat sich kürzlich ne E-Gitarre gekauft. Er hat sich auch noch gleich ein Programm mit dazu geholt, womit man sich beim erlernen gleich viel leichter tut. Jetzt spiel ich mit dem Gedanken mir einen Bass zu kaufen. Ich find das ergänzt sich schön mit der Gitarre, und mir liegt der Bass auch mehr wie ein anderes Instrument. Mit der Gitarre würd ich auf Dauer nicht zurecht kommen aufgrund mangelnder Schnelligkeit bei der Fingermotorik...

    Die eigentliche Frage ist: Kann ich den Bass ohne Probleme an meinem Heimkinosystem, wenn nicht sogar direkt an meinem aktiven Subwoofer(acoustic research, 12", 90W RMS, 30-200Hz) anschliessen? Oder brauch ich da evtl. noch ein Vorschaltgerät, weil der Output vom Bass evtl. zu hoch ist?

    Mir geht's da in erster Linie darum das ich einfach hör was ich spiel, und nicht darum das ich dann gleich feinsten Sound hab. Zudem würd ich mir die Kosten für die Anschaffung von der Bassbox sparen.

    Besten Dank im voraus!

    mfg, Längen

    PS: hab das Forum schon durchforstet, konnte aber nichts genaueres finden...
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 04.03.07   #2
    wenn du n bisschen vorsichtig bist geht das! wobei natürlich die satteliten mitlaufen müssen
     
  3. kloppi

    kloppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Bei Trier - RLP
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    984
    Erstellt: 04.03.07   #3
    hi
    also generell geht das locker, ABER:
    generell is subwoofer mist weil wenn de n bissl höher spielst geht s net.
    mein tipp: mim kompletten systemspielen, hab ich am anfang auch gemacht.
    konstruktion ist wie folgt:
    du holst dir n effektgerät, weil dein system vermutlich kein mikro eingang hat.
    effektgerät mein ich sowas hier: https://www.thomann.de/de/zoom_b1.htm
    is net s tollste, billigste was ich auf anhieb gefunden hab, tut seinen dienst.
    instrumentenkabel (klinke-klinke) dadran, un dann mit nem klink-chinch kabel an n eingangbei dir hintendran, musste evtl selbst löten hab sch auch gemacht, un ich ahb auch kein technisches verständnis, also ganz leicht.
    wenn du doch n mikro-eingang hast kannst de dadran gehn, ABA: NICHT AUFDREHN!!!! ziemlich ungesund weil die basspegelspitzen zu hoch sind.
    oder einfach nen gebrauchten 10-15W amp, kriegst de gebraucht vllt für 30-40€...sound is besser un du kannst et auch mal mitnehmen, un das is keine riesen bassbox, so dinger sin kleiner als n 17" bildschirm un vllt 10cm tief
     
  4. Längen

    Längen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #4
    Wow, danke für die schnellen Antworten!

    @EDE-WOLF: Dann lieber auf Nummer sicher, weil meine Lautsprecher nicht gerade die billigsten waren...

    @kloppi: Richtig, Mikrofoneingang hab ich keinen. Werd dann wohl eher auf die Alternative mit dem Effekt-Gerät zurückgreifen. Mir is halt erstmal nur wichtig das ich hör was ich spiel. Vielleicht kann ich das Effekt-Gerät ja später mal gut gebrauchen ;-)

    andere Frage: was wäre denn, wenn ich den Bass an ein DJ-Mischpult häng? Hätte da nämlich noch eins daheim, da könnt ich den Input-Level dann auch ausregeln und die E-Gitarre könnten wir auch noch mit dranhängen. Möglich?

    mfg, Längen
     
  5. Reaper's Ballz

    Reaper's Ballz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    414
    Ort:
    kuhkaff
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 04.03.07   #5

    deswegen übt man im Normalfall.
    Auf dem Bass brauchst du die selbe Fingermotorik wie auf der Gitarre, es sei denn du willst ein Leben lang der Idiot sein, der pro takt nur 2 Töne spielt.
    Heißt jetzt nicht, dass du beim Gitarrenspiel bleiben solst, Nein!! Bass is'n super instrument, nur muss dir klar sein, dass man auch hier üben muss!
     
  6. ibanezrocker

    ibanezrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.13
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Bromberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #6
    Hast du bereits einen bass?

    Wenn nicht ist es vll. besser du besorgst dir ein komplettset für einsteiger. Hab mit dem von Ibanez angefangen. Preislich ist es ganz ok, denn da bist du mit 250 Euro für ein brauchbares Instrument und kleinem amp dabei.

    Zugegeben: ich spiele zuhause noch immer mit diesem Amp, habe leider nicht den platz und das geld für einen größeren. Die Lautstärke passt zum anfangen völlig.

    Wenn du den bass schon hast geht die lösung mit der stereoanlage sicher auch, würde aber dann trotzdem nach einem gebrauchten amp ausschau halten.
     
  7. Längen

    Längen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #7
    @Reaper's Ballz: Das ich üben muss ist mir kar, im Schlaf wirds keinem gegeben. Mir liegt der Bass einfach mehr als die Gitarre. Nur wirds auf der Gitarre teilweise schon sehr flink, was beim Bass eher nicht so der Fall ist.

    Ich denk da heisst die Devise ganz einfach ausprobieren und üben, üben, üben ;)

    mfg, Längen
     
  8. kloppi

    kloppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Bei Trier - RLP
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    984
    Erstellt: 04.03.07   #8
    naja hab ich auch gedacht...naja hab s verkauft nachdem ich nen amp hatte, kam damit net zurecht, aba für sich hörbar zu machen reichts.
    @idee mit mischpult: geht kla, hab ich in der band auch gemacht als ich noch keinen amp hatte, sound war net berauschend, aba das brauchst de ja net, un du musst ja eig nur den peak bissl runternehmen.
     
  9. Längen

    Längen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #9
    @ibanezrocker: Na hab noch keinen Bass, hab mir aber auch schon überlegt ein komplettes Set zu kaufen. Fürn Anfang muss es ja nichts besonderes sein,

    @kloppi: War ja auch nur so eine Idee mit dem Mischpult, aber prinzipiell würds ja gehen...

    Hab mir hier mal zweis Sets rausgesucht. Ist mit Sicherheit nichts besonderes, aber fürn Anfang muss es ja nichts berauschendes sein:

    https://www.thomann.de/de/harley_benton_hbpbset1_ebassset.htm

    https://www.thomann.de/de/thomann_bass_set_b5.htm

    mfg, Längen
     
  10. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 04.03.07   #10
    Aber die Ansprüche an das Equipment steigen schnell, auf jeden Fall wenn man dabei bleibt und dann auch seine Fortschritte macht, die ja eigentlich jeder gerne machen will.
    Deshalb würde ich Dir fast ein besseres Set empfehlen zb. eins von Ibanez.

    Ich habe es mit meinem Anfängerbass grade mal weniger als ein Jahr ausgehalten. Aber wenn man noch nicht weiß, dass man interessiert dabei bleibt, ist die Entscheidung - Billig - Teuer, natürlich nicht so leicht.
     
  11. kloppi

    kloppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Bei Trier - RLP
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    984
    Erstellt: 05.03.07   #11
    also ich kann dir mal mein startequipment aufzählen, weil bei mir war ja das gleiche, also üben ohne amp.
    ibanez RD300 bass, eig n ziemlich geiler bass, 259€, eins a bespielbarkeit, gute bespielbarkeit, guter output un passabler sound.
    damals hab ich mir n digitech BP80 gekauft, damit mir die boxen net kabutt gehn, würd mir aba n billigeres kaufen, oder n gebrauchtes.
    aba wenn ich n mischpult hätte würd ich einfach das nehmen, is ja eig super, wenn s vorhanden is wär das sogar noch geiler als das heimkinosystem, weil ich find da fehlen mitten so n bissl.
    wie gesagt, einfach instrumentenkabel an s mischpult, billige un gute lösung.
     
  12. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 06.03.07   #12
    Also ich spiel in meiner Band auch direkt ins Mischpult rein..das is kein Probelm!
    MfG Alex
     
Die Seite wird geladen...

mapping