bass aufnahme

von maddinc, 17.02.07.

  1. maddinc

    maddinc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    14.03.11
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 17.02.07   #1
    hallo
    wir sind gerade dabei im studio ein paar songs von uns auf zu nehmen.
    drums sind drin. der bass ist nun dran.
    wie sollte man das am besten mach um einen bestimmten sound zu bekommen.
    wenn man jetzt enfach über eine D.I.-box spielt, dann hat man nur den sound vom bass an sich, wenn man jetzt aber mit einen bestimmten ampsound haben will, wie sollte man das dann machen?
    kann man am ende noch so viel am sound verändern, dass der bass sich so anhört wie der amp hätte klingen sollen?
    ich frage das jetzt weil mir fällt oft auf, dass bei einigen bands dann im "studioreport" steht, dass die so und so einen amp benutzt haben.
    wenn doch eh über D.I.-box abgenommen wird, dann ist es doch eigentlich egal welchen amp man benutzt.
    kurzes feedback wäre nett, weil ich mir da nicht sicher bin und ich eigentlich einen gescheiten basssound haben will.
    danke martin
     
  2. Aloha

    Aloha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 17.02.07   #2
    Hallo

    Also eine einfache D.I. box klingt eher fad. Man kann dem sound aber mit siversen plug ins wieder etwas mehr leben einhauchen. z.B. mit Guitar Rig, Antares Tube usw. Auch durch einen guten Software Kompressor kann man einiges rauskitzeln.

    Man kann denamp aber auch einfach mikrophonieren und gleichzeitig per DI abnehmen. Da hat man dann viele möglichkeiten. da kann man die sauberen tiefen Frequenzen von DI nehmen und den Rest etwas schmutziger vom Mikro. Dann reicht auch ein normales Dynamisches für die mikrophonierung.

    Eine andere Idee wäre einen speziellen Bass Preamp mit recording out zu verwenden. Oder eine Spezielle Bass D.I. Box wie es sie beispielsweise vom Ampag gibt. Röhrenschaltungen machen hier je nach gewünschtem sound recht viel sinn. Digitale alternative wäre ein Bass Pod.

    Auch viele Channel Strips oder Preamps eignen sich gut für den zweck. z.B. SPL Gainstation.

    Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen
    schönen Gruß
     
  3. maddinc

    maddinc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    14.03.11
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 17.02.07   #3
    hi
    also im studio gibt es eine BSS AR 133 ( Audio Pro Heilbronn | Produkte | BSS Audio | AR-133 ) D.I.-box.
    ich hab als amp den traynor yba-200 ( Traynor YBA-200 All-Tube Bass Head ) der D.I.-ausgang ist da auch gut.
    der mischer meinte jetzt, dass es schwer wäre EINEN sound aus ZWEI spuren zu mischen, aber so wie der bass sich über die D.I.-box anhört gefällt mir der absolut nicht.
    es wäre doch sinnvoller direkt einen gescheiten sound einzuspielen, weil der sound wird ja nicht besser, wenn man später mit effekten an ihm rummischt.
     
  4. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 17.02.07   #4
    probier doch einfach guitar rig 2 als demo - läuft eine halbe stunde und dann musst du halt neu starten.
     
  5. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.212
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 17.02.07   #5
    Mit Plug-ins oder Effekten ist einiges möglich.

    Wie viel Vertrauen hast du in deinen Mischer? und: Wie wichtig ist dir der Basssound deines Amps?
    Im Zweifelsfall noch mal aufnehmen mit deinem Amp, deiner Box und ein bis zwei Mics!
     
  6. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 17.02.07   #6
    im studio habe ich bis jetzt einfach alles über einen ampmodeler eingespielt und bin superzufreiden mit dem ergebnis. du kannst echt alles einstellen hast keine nebengeräusche drauf usw...Kann dir den bass pod oder den v amp von behringer empfehlen. oder du machst es mit einem vst plug-in, da gibts auch ne menge freeware. wenn cih hier zuhause was mit meinem kumpel aufnehme dann modeln wir immer über vst plug ins.
    Vllt sind das ja auch alternativen für dich aber nur D.I. würde ich nciht machen...
    Lg Maurice
     
  7. maddinc

    maddinc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    14.03.11
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 18.02.07   #7
    also mir ist mein sound schon wichtig, weil die aufnahmen sollen sich ja auch nach uns als band klingen und dazu trägt dann ja jedes instrument bei (der rest der band ist eh die "normale" meinung über den bass :" dich muss man nicht hören!")
    vertrauen hab ich zu dem mischer eigentlich sehr viel, der ist selber basser, hat viel ahnung von der technik, aber er macht andere musik und hat total andere vorstellungen vom basssound.
    ich will einen basssound, der nicht ganz so viel bassdruck hat, dafür volle mitten, höhen und ganz leicht angezerrt (vollröhre....so ungefähr wie die älteren rise against sachen...like the angel, black masks...)
    die technik, die er hat ist eigentlich auch sehr fein ( www.tbm-event.de ).
    das aufnahmeprogramm ist cubase (k.a. welche version, die ist aufjedenfall sehr neu)
    wie soll denn der bass später gemischt werden, wenn man D.I.-aufnahme und mikroaufnahme macht.
    das sind dann ja zwei unabhänige spuren, werden die dann einfach beide abgespiel, nachdem die lautstärken abgestimmt worden sindt?

    fragen über fragen, aber ich weiss mir echt nicht besser zu helfen.
    danke

     
  8. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 18.02.07   #8
    Also wenn er als Mischer in einem Studio tätig ist, sollte er das kleine Mixing-einmaleins schon beherrschen...
    Sag ihm er solls versuchen, so schwer ist das nun wirklich nicht. :screwy:

    D.I. + Bassmic(Von der Bassdrum) in der Mitte vom größten Speaker + Irgend ein mic am Hochtöner/Speakerrand.

    Das ist nun wirklich eine der einfacheren Dinge...
     
  9. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.212
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 18.02.07   #9
    Wenn man es auf einmal aufnimmt sollte das echt KEIN Problem darstellen.
    Ich möchte aber nicht meine Bassspur noch mal als Overdub Mikrospur über meine DI-Spur spielen müssen, oder als Mischer jeden Ton einzeln bearbeiten müssen, damit das Timing stimmt :twisted: :screwy: :eek: !

    Versuchts doch lieber über Plug Ins / Amp-Speakersimulationen!
     
  10. maddinc

    maddinc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    14.03.11
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 18.02.07   #10
    danke für die antworten.
    so mit mehr wissen bewaffnet werde ich jetzt wieder ins studio fahren und nochmal mit dem mischer reden. mal sehen was dabei rauskommt. ich werd euch auf dem laufendem halten
     
  11. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 19.02.07   #11
    Nein nein, Overdubben meinte ich nicht.
    Habs ja im meinem Post beschrieben, wie ICH es machen würde.
     
  12. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.212
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 19.02.07   #12
    Aber wenn ich maddinc richtig verstehe, gibt es bereits klanglich unbefriedigende Bassspuren. Und damit er sich bei seinem Studiotec nicht völlig blamiert, wollte ich meinen Hinweis loswerden. Prinzipiell würde ich aber meinen Bass genau wie du aufnehmen.
     
  13. Archangel13

    Archangel13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    12.06.09
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.07   #13
    Also ich hab da auch noch ne frage zu ... ich hab an meinem Amp (Ashdown MAG 300) nen D.I. Ausgang Post EQ kann ich damit meinen sound aufnehmen? und was für ein Kabel brauch ich dafür ...

    MFG ARCH
     
  14. Silverknight

    Silverknight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Brensbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 27.02.07   #14
    Kannst Du.... XLR female auf die entsprechende Eingangsbuchse Deiner Soundkarte / des Mischpults oder wo Du das Kabel auch immer hinstecken willst :D , aussteuern, record drücken, losrocken :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping