Bass basteln...

von Zack ab!, 18.12.04.

  1. Zack ab!

    Zack ab! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 18.12.04   #1
    Guten Tag.

    Ich möchte meinen Bass ein wenig modden und da momentan das nötige
    Kleingeld fehlt fang ich mal ganz langsam an.
    Und zwar wollte ich mit zusätzlichen Piezoabnehmern anfangen.
    Leider hab ich keine Ahnung wo ich diese montieren soll und welche Elektronik für diese brauche und deswegen wollte ich mal fragen ob jemand da Erfahrung hat.

    Und natürtlich ob es überhaupt Sinn macht, Piezos noch dazuzubasteln.
    Mein Bass, den ich modden will, ist ein Ibanez SdGR 300.

    Ich will erstmal mit nem kleinem Projekt anfangen, bevor ich meinen anderen Bass verkorkse.
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 18.12.04   #2
    n piezo-ta ist nicht schwer zu realisieren. einfach einen handelsüblichen piezo vom elektro-fachmarkt kaufen oder aus alten kofhörern/kinderspielzeug/etc ausbauen und unter die brücke des basses kleben, mit epoxydharz oder so geht das ganz gut. dann brauchst du noch einen preamp, da gibts einen sehr günstigen mikrofon-vorverstärker bei conrad.de für ein paar euro, der reicht voll und ganz. einfach einen der drähte vom piezo mit dem preamp verbinden, der andere draht kommt an die masse. (welcher draht nun wo hin gehört muss man wohl ausprobieren, falls es nicht gekennzeichnet sein sollte)
    dann den preamp mit einer klinkenbuchse verlöten, loch in die zarge oder decke des basses bohren und die buchse dort verbauen. für den preamp und ne batterie sollte ja im elektronikfach genug platz sein.
    ggf. noch ein potentiometer zur lautstärkeregelung reinlöten, fertig.

    ps: stereo-klinkenbuchse verwenden und so verlöten dass nur strom fließt wenn kabel angeschlossen -> spart batterie ;)
     
  3. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 18.12.04   #3
    Klaro kannst Du Piezzos dazubasteln. Da wären aber geeignete und leider auch teure Tonabnehmer aus dem Zubehörhandel eher zu empfehlen als die oben empfohlene Methode. Diese müssten in die Bridge eingearbeitet sein, um wirkungsvoll abzunehmen.

    Allerdiings erreichst Du mit den Piezzos absolut nichts. Sie klingen anders als die Magnetabnehmer, aber bei fehlender Abstimmung nicht unbedingt besser.

    Wenn Du den Soundgear verbessern möchtest, würde ich Dir ne bessere Elektronik oder auch bessere PUs empfehlen.

    Gruß Uwe
     
  4. Zack ab!

    Zack ab! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 18.12.04   #4
    Hm schade, dass hört sich ja nicht so gut an.

    Naja dann fang ich halt mit so Sachen an wie Brücke ersetzen...

    Das sollte doch möglich sein, oder?
    Also meine massive Brücke gegen solche Einzelbrücken zu ersetzen.
    Obwohl warum sollte ich das machen...
    Naja en guter 2t Bass kan nie schaden.
     
  5. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 19.12.04   #5
    Piezo-Brücken gibt's schon fertig von ABM. Dazu mußt Du Dir noch eine Aktivelektronik suchen, mit der elektromagnetische und Piezo-Anteile am Sound gemischt werden können. Wenn Du wirklich auf Piezos stehst, und das könnte ich bei den natürlicheren Obertönen durchaus nachvollziehen, dann nimm dafür aber einen sehr guten (nämlich auch trocken sehr gut klingenden) Bass, denn dessen entsprechend guten Sound werden die gnadenlos übertragen :) Und die Arbeiten sollte man doch vertrauensvoll in die Hände einer Fachkraft legen.

    Was ist das überhaupt für ein Bass? War das ein Tippfehler? Meinst Du sowas wie den hier nur als Viersaiter? Was ist mit dessen Brücke nicht ok, daß Du eine andere willst? Und bei PUs/Elektronik ist eben die Frage, ob sich das lohnt, da eines der amtlichen Systeme von EMG, Seymour Duncan Basslines oder Bartolini 'reinzusetzen.
     
  6. Zack ab!

    Zack ab! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 19.12.04   #6
    @Heike:

    Ja das komt meinem Bass ziemlich nahe.
    Allerdings hab ich halt nur 4 Saiten und JP-Bestückung.

    Ich dachte mit solchen Einzekbrücken sei sei die Übertragung besser.
    Ich weiß halt nich inwiefern sich das bemerkbar macht.

    Ich kenn dooferweise den Namen meines Basses nicht so genau, da MusicStore den falsch ausgeschrieben hat.
    Die haben auch dummerweise mal den Yamaha rbx 775, der normalerweise um die 555 euro kostet, als den kleinen bruder, der nur 375 kostet ausgeschrieben.
     
  7. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 19.12.04   #7
    Wahrscheinlich meinst Du den hier, den es auch fast genau so als SR 300 gab.

    Gruß Uwe
     
Die Seite wird geladen...

mapping