Bass Drum Punch

von TrusT_Burgi, 23.12.06.

  1. TrusT_Burgi

    TrusT_Burgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Zuletzt hier:
    13.01.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.06   #1
    Hallo

    Ich habe ein Frage:

    Und zwar spiele ich in einer Band und wir nehmen bei großeren Auftritten das Schlagzeug ab. Nur bei der Bassdrum klingt das total komisch da da immer so ein natürlicher Hall oben ist! Es fehlt auch so ein richtiger Punch! Bei vielen schlagzeugern hört man den Kick richtig gut!

    Was kann ich dagegen machen??? :confused:

    Was brauch ich dafür??:confused:
     
  2. Morphius85

    Morphius85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    26.07.14
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 23.12.06   #2
    ist in der bassdrumm irgend was drinne?? sprich eine decke oder ein kissen oder ähnliches???
    wenn nein solltest du mal eins reinlegen und es entsprechend an die felle lehnen!!
    daurch wird der sustain unterdrückt......
    welches fell ist auf der bassdrum wenn du wirklich einen harten kick erziehlen willst empfehele ich ein powerstore 3 fell aufzuziehen!! das wirkt meiner meinug nach wunder....
    ansonsten wär es schön zu wissen welches kit gespielt wird für welchen musik etc
     
  3. TrusT_Burgi

    TrusT_Burgi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Zuletzt hier:
    13.01.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.06   #3
    Ja ich habe Eine Decke in der Bass Drum! Und ich hab auch ein Powerstroke 3 Fell oben, aber beim Abnehmen von der Bass drum hört sich das noch immer nicht gut an! Ohne es abzunhemen klingt es ja eigendlich total gut!!!
     
  4. PrOx3

    PrOx3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.06   #4
    Gleiches Problem habe ich auch...
    22x18" Bassdrum mit Powerstoke 3 Schlagfell. Klingt sehr gut, nur wenns abgenommen wird wird aus dem bums mehr ein klick...:confused:
    klingt ziemlich schäbbig wenn die Bass so klingt wie des 10ner Tom...
    Achja, ne Dämpfkissen liegt auch drin

    Naja, würd mich auch mal interessiern was man dagegen machen kann..
     
  5. Force 3000

    Force 3000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    4.01.11
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Piding
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 23.12.06   #5
    Hallo, mit welchen Mikros nehmt ihr ab? Wie platziert ihr das Mikro (Vor oder in der Bass Drum, eher zur Fellmitte oder zum Fellrand), das macht meiner Erfahrung nach auch schon sehr viel aus.
     
  6. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 23.12.06   #6
    wieviel bringen eig die resonanzfelle? weil es wird immer beim verändern des soudns von den beaterfellen geredet, aber nie von resofellen:er_what:

    hab ne theorie aufgeschnappt, weiß aber nicht was dran ist: eine münze an den beater bzw an die stelle des fells kleben, wo der beater trifft - soll mehr attack geben...
     
  7. Morphius85

    Morphius85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    26.07.14
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 23.12.06   #7
    hmmmmm.... das ist natürlich nicht gut.....
    würde an eurer stelle mal im recording oder mischer bereich fragen. ich bin jetzt kein tontechniker hab aber ein sehr gegensetzliches problem.... hab auf meiner 22x18 BD ein pinstripe druaf welches sich sehr nass und leicht hallig anhört und mehr schiebt als kickt. aber jedes mal wo die abgenommen wurde war da punch ohne ende!!!
    beim letzten gig hab ich mich mit dem mischer unterhalten der hat die bd mit 2 micros abgenommen ein dickes am loch und eins in der BD. das war ein rechteckiges flaches mikro was ich total seltsam fand. er meinte das nimmt er für den kick......
    wie gesagt bin kein mischer kann euch deswegen nur sporadisch hhelfen
     
  8. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 23.12.06   #8
    Um das Thema mal von ner ganz anderen Perspektive anzugehen: Habt ihr immer den gleichen PA-ler? nämlich möglich dass des über die Gesamtsumme nen Halleffekt legt. is zwar nicht wirklich sinnvoll, soll aber immer wieder vorkommen *g* :D
     
  9. Morphius85

    Morphius85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    26.07.14
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 23.12.06   #9
    @ schmuggla
    ich kann mir schon gut vorstellen das es mehr attac bringt würd ich aber von abraten es sei den du hast genug geld um öfters das schlagfell zu wechseln.
    den selben effect erziehlst du auch mit einem enspechend harten beater also holz oder harten kunstoff.
     
  10. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 25.12.06   #10
    Das rechteckige Flache war höchstwahrscheinlich ein Shure Beta 91. Das Dicke am Loch dann höchstwahrscheinlich ein AKG D112. Die Kombination wird öfters mal genommen.

    Prinzipiell kann man fast gar nichts sagen, ohne genauere Details zu haben. Das heißt insbesondere: Welches Mikro? Wo stand es? Welche EQ-Einstellungen?

    Den "natürlichen Hall" kann zum einen natürlich ein Hall oder Delay sein, der auf der Summe oder dem Mikro liegt. Zum anderen kann es gut sein, dass man per Mikro viel besser den natürlichen Hall der Bassdrum hört, je nachdem wie das eingestellt ist. Ansonsten: Für den Bass-Punch mal so den Bereich um 60-80Hz reindrehen.
     
  11. IMN

    IMN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 26.12.06   #11
    Also um nen Bassdrumsound mit gut Kick und trotzdem noch genügend Bass zu kriegen, empfiehlt es sich, das Mikro (vorzugsweiße "Marken"-mikro, bei dem man weiß, dass es auch von Profis eingesetzt wird und deshalb gut klingen MUSS!) etwa 2-3 cm ins Loch des Schlagfells zu ... tun und auf den EQ Patch zu richten (mir fällt der richtige Name grade nicht ein :rolleyes: ).
    Dann am Mischpult noch ein wenig mit den Mitten rumspielen, eeeeeeeetwas Hall drauf, und schon solltet ihr nen ordentlichen Klang bekommen.
    Da gehört natürlich viel Erfahrung dazu, aber wenn ihr wo nen Gig habt, und die Veranstalter nen Tontechniker besorgen, sollte man im Normalfall davon ausgehen, dass der dann auch einigermaßen was drauf haben sollte.
    Leider ist das ja oft nicht so der Fall :(
     
  12. PrOx3

    PrOx3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.06   #12
    Ich hoffe du meintest das nen Loch im Resofell ist, sonst tut mir dein Schlagfell sehr sehr leid:p
     
  13. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 26.12.06   #13
    Die Mitten wird man beim Kick meist etwas rausdrehen; Wichtige Frequenzen sind ungefähr 60-80Hz für den Bass und Bereich grob 2-5kHz für den Attack.
    Ansonsten hat man meist einen Kompressor auf die Kick, damit man immer schönen Pegel bekommt. Fehlt evtl. auch noch. Letztlich halt alles Sache des FOH-Mannes, evtl. dort mal monieren :)
     
  14. IMN

    IMN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 27.12.06   #14
    Ähm ja, meinte ich doch :D
     
  15. DrummerOfTheYear

    DrummerOfTheYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    25.11.14
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -3
    Erstellt: 27.12.06   #15
    --------------------------------
    Unsinn.. Hall hat auf ner Bassdrum schonmal GAR NICHTS verloren.. Mitten sind auch mist.. Tiefe Frequenzen um die 60Hz ( UNGEFÄR) sind sinnvoll für den Wumms sowie hohe Frequenzen für den Kick (Bei Metal darfs auch mal etwas mehr sein)

    Richtig wiederum ist wie mikrofoniert wird.. Mic zur Fellmitte = mehr Attack.. dieser verliert sich umso weiter man zum Fell Rand geht. Zu empfehlen ist jedoch immer die Fellmitte anzupeilen.. der rest wird eh über EQ gemacht.
    Und klar.. wenn Du wo mit der Band spielst sollte der Tontechniker was können, dann stimmt der Sound auch, zumal ein guter Techniker auch angemessene Maßnahmen ergreifen wird.. wenn du nen Hobby Mischer am Hals hast musste eh mit nem scheiss sound leben ^^
     
  16. TrisM

    TrisM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    18.10.14
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.06   #16
    Ich war jetzt Jahrelang unzufrieden mit meinem Bassdrumsound (20"). Ich habs mit Dämpfen versucht mit mehrmaligem Stimmen und mit verschiedenen Spieltechniken. Aber da half nix.

    Vorgestern war ich auf in ein Laden und hab mir ein Aquarian Super Kick 2 transparent mit Filz Muffle Ring. Dazu noch ein Daunenkissen rein von zu Hause (den ganzen anderen Müll kannste wegschmeissen, wenn du z.B. Kleider oder so drinn hast^^).
    Und es klingt einfach toll! Nun Wummst es den ganzen Bandraum durch, ein richtig fetter Bassdrum Sound!
     
Die Seite wird geladen...

mapping