Bass EQ an der Gitarre??

von Kimme, 05.12.07.

  1. Kimme

    Kimme Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    27.01.13
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    124
    Kekse:
    3.311
    Erstellt: 05.12.07   #1
    Hallo,
    Hab mich grad so gefragt ob man einen Bass EQ auch anne Gitarre anschliesen kann...
    Das es geht denk ich schon aber bringt es irgendwas????
    Ich weiß die Frage is blöd aber keiner konnte sie mir beantworten....
     
  2. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 05.12.07   #2
    Es geht und es wird funktionieren. Die Frage ist nur, wie es klingt ;)
    Du wirst sicherlich nicht den selben Effekt haben, wie bei einem Gitarren-EQ, aber das Prinzip bleibt das gleiche... müsste man ausprobieren und schauen, ob es gefällt. Ich hab's jedenfalls noch nicht getestet :)
     
  3. Thompsen

    Thompsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    21.03.16
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    1.288
    Erstellt: 05.12.07   #3
    Hi Kimme,

    ja das funktioniert problemlos. Doch du musst bedenken, dass die Frequenzen numal bei Bass und Gitarre anders ausgelegt sind. Gitarre bewegt sich im Mitten Bereich während der Bass (wie der Name schon sagt :p) sich in den Tiefen bewegt, d.h. der Equalizer wird mehr darauf ausgelegt sein. Vielleicht kannst du ja durch ausprobieren trotzdem dem Ding einen guten Sound entlocken ;)
    Gruß,
    Thomas
     
  4. Kimme

    Kimme Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    27.01.13
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    124
    Kekse:
    3.311
    Erstellt: 05.12.07   #4
    Jo ich dachte vll könnte man etwas verrücktes machen was man mit nem Gitarren EQ nich kann...
     
  5. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.802
    Zustimmungen:
    3.578
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 06.12.07   #5
    Hmm, jein .. vielleicht.

    Der "Gitarren"-EQ folgt einem eher üblichen Oktav-Schema, also 100, 200 ,400 Hz ..., das lässt sich auch gut für andere Instrumente verwenden.
    So ein Gerät wird deshalb glaub auch nie explizit als "Gitarren"-EQ bezeichnet sondern einfach nur EQ.

    Beim Bass hat sich vermutlich im Laufe der Zeit herauskristallisiert, welche Frequenzen besonders "bearbeitungswürdig" sind.
    Deshalb gibt es namentlich ausgewiesene Bass-EQ, die "ausgesuchte" Frequenzen nutzen und keine gleichmäßige oktavierte Abstufung.
    Es spricht aber nichts dagegen, so ein Gerät auch an einer Gitarre aus zu probieren.
    Es ist sicher nicht so, dass da jetzt nur Fequnezen dabei sind, deren Änderung bei der Gitarre nichts bringen.

    Übrigens ist es auch nicht so, dass ein Bass-EQ nur den Bassbereich abdeckt.
    Da gibt es auch einen 10 KHz-Bereich, der vermutlich für Slapsounds sogar betont wird.
    Wer auf die normalen (Gitarre) EQ blickt wird überrascht sein, dass die meist nur bis 6,4 KHz gehen.
    Dafür tut sich beim Bass-EQ im Bereich zwischen 400 Hz und 4,5 KHz meistens nichts, das fehlt für die Gitarre ein bisschen.
    Alles unter 100 Hz kann eigentlich bei der Gitarre als Low-Cut heruntergeregelt werden.

    Berichte bitte auch von Deinen Experimenten. ;)

    GEH
     
Die Seite wird geladen...

mapping