Bass für Slapptechnik

von SaErK, 03.09.06.

  1. SaErK

    SaErK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Eibau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.06   #1
    Hallo.
    Will mich mal vorstellen, ich bin der SaErK und Bass-Anfänger.
    Ich hab da mal ne Frage, und zwar:

    Kann man jeden Bass mit der Slap Technik spielen oder
    gibt es auch Bässe die dafür nicht geeignet sind?
     
  2. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 03.09.06   #2
    Hallo!

    Grundsätzlich kann man mit jedem Bass Slappen. Nur der Sound wird nicht bei jedem gut sein. Auch auf die Tonabnehmer sollte man achten, da diese oft "im Weg sind". Auch die Form des Basses könnte ein problem werden.

    Steve
     
  3. SaErK

    SaErK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Eibau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.06   #3
    Dann ist ok. Denn bei meinem Bass sind eben die Pick-Ups im "weg". Deshalb wollte ich Fragen ob es bestimmte Bässe gibt die für den Slap gebrauch geeignet sind.
    Also Danke erst mal.
     
  4. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 03.09.06   #4
    Darf ich fragen, was du für nen Bass hast und wo du slappst? Also gleich nach dem letzten Bund oder erst weiter hinten Richtung Bridge? Hab's eigentlich noch nich erlebt, dass ein Pickup im Weg sein soll. :)

    Hast du da ein konkretes Beispiel?
     
  5. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 03.09.06   #5
    B.C.Rich Warlock NJ Bass 4-string :)

    Wenn ich slappe hat mein Arm eine andere Krümmung/Stellung als wie wenn ich mit Plek/Fingern spiele. Da komme ich einfach nicht auf eine befriedigende Spielweise.
    Kann auch daran liegen, das ich den bass eher weit unten spiele (in bezug auf die Gurtlänge) und auch meine Slaptechnick nicht gerade ausgereift ist (da nicht oft verwendet).Daher kommt es warscheinlich auch, dass ich bei manchen Bässen hin und wieder den Pickup erwische (wie auch bei dem oben von mir verlinkten Bass). Also unterm Strich komme ICH nicht klar mit diesem Bass beim Slappen. Wird aber sicher von jedem anders empfunden..

    Steve
     
  6. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 04.09.06   #6
  7. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 04.09.06   #7
    Sicher nicht zu vergessen ist hier der Musicman Stingray:
    Music Man Sting Ray 4 02 MN 3-band EQ

    Sicherlich auch ein relativ typische Slapbass.. Aber auch auf anderen "klassischen" Bässen kann man slappen, ein Fender Jazzbass ist hier sicher auch geeignet...

    In der Richtung könntest du dich umschauen, von beiden Modellen gibt es übrigens auch günstigere Nachbauten.

    Ansonsten sollte man schon auf einen größeren Saitenabstand achten, das hilft auf jeden Fall
     
  8. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 04.09.06   #8
    Stimmt, der MusicMan und der ihm nachgesagte kurrige Sound ist zum slappen in Richtung Funk und NuMetal sicherlich gut geeignet, man siehe Flea ... (ich weiss das Peppers kein NuMetal machen ...) wenn's dann doch härter sein soll würd ich mal den Ibanez EDB probieren, weiß ja nicht wo deine finanziellen Grenzen liegen. Bei Ebay gibts teilweise noch die "alten" aus Luthitie
     
  9. VanGini7

    VanGini7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.05
    Zuletzt hier:
    20.08.08
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Willerzell
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 04.09.06   #9

    Hallo,

    wie schon erwähnt, kann man grundsätzlich mit jedem Bass slappen. Allerdings gibt es Instrumente, die alles andere als geeignet sind dafür. (ich meine jetzt nicht den Warlock)

    Diese Bässe haben den Halstonabnehmer direkt am Hals positioniert. Beispiel: Gibson/Epiphone EB-0, bzw. EB-3.
    Nicht ohne Grund spricht man hier von einer sogenannten "Slapp-Bremse". Da man die Slap-technik grundsätzlich in der Nähe des letzten Bundes am Halsansatz anwendet.
    Durch den Haltonabnehmer wird ein "Unter-die-Saiten-greifen" verunmöglicht.

    Zur Ergänzung noch ein kleines Bild:

    [​IMG]
    Gruss Philipp
     
  10. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.811
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 04.09.06   #10
    Die SG-Bässe sind auch shortscales und die sind, ebenso wie Violinbässe oder andere klassische Shortscale-Bässe, aufgrund der geringeren Saitenspannung eh nicht wirklich zum Slappen geeignet. Als Abhilfe wurden dann gelegentlich von Shortscale- und Mediumscale-Slappern Up-Tunings verwendet oder auch schon mal der PU versetzt, da die Neck-Position ohnehin die weniger gut geeignete ist (wegen des längeren Schwingungsweges der Saite und des daraus resultierenden dumpferen Klanges).
    Insofern ist der StingRay (bzw eine bezahlbare Variante) sicher eine ganz gute Wahl.
     
  11. VanGini7

    VanGini7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.05
    Zuletzt hier:
    20.08.08
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Willerzell
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 04.09.06   #11
    @ 500/1

    Also die Neuauflage des Epi EB-3 ist ein Longscale - nur falls dich der Bass interessieren sollte.

    Gruss Philipp
     
  12. Schpaddl

    Schpaddl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.12
    Beiträge:
    274
    Ort:
    nähe Innsbruck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    620
    Erstellt: 04.09.06   #12
    Ich nenne nen "alten" Ibanez Ergodyne EDB aus Luthite mein Eigen, und war mir keinem Bass je so glücklich.

    Der 3-Band EQ lässt keine Wünsche offen, von knalligen Slapsounds über Brillianzklicks bishin zu Tiefen die Hosenbeine flattern lassen.

    Der Trage- und Spielkomfort ist dank des leichten Korpusmaterials und dem schlanken, sehr niedrig einstellbaren Hals ein Wahnsinn.


    Den kann ich wirklich allen empfehlen. Für die härteren Gangarten wird der Hals wahrscheinlich ein bisschen zu zierlich sein, aber sonst is alles Tip Top.



    btw: Hm, wieviel glaubt er is der wert? Guter Zustand, paar Kratzer auf der Rückseite (Gürtelclip).
     
  13. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.811
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 04.09.06   #13
    Die Epiphones kenn ich gar nicht so. Aber der abgebildete EB0 und der erste EB3 von Jack Bruce waren in der originalen Gibson-Version definitiv shortscales. Afaik gab es allerdings auch von Gibson selbst den EB3 später zusätzlich als Longscale-Version.
     
  14. BassShuttle

    BassShuttle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    842
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    919
    Erstellt: 04.09.06   #14
    Also überhaupt schlechte Instrumente zum Slappen sind Precision Bässe!!!

    Gruß
    BassShuttle
     
  15. Punkbass

    Punkbass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    25.03.08
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 04.09.06   #15
    Moin, Moin.

    Auch ungeeignet sind wohl Fretless Bässe. Aber an so einen hast du warscheinlich eh nicht gedacht.

    Mfg,

    Punkbass

    Ps: Ich glaub nicht das Preci schlecht zum Slappen sind. Hab schon aus einigen einen annehmbaren Sound rausgekriegt.
     
  16. quixn

    quixn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    187
    Ort:
    im Osten
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    468
    Erstellt: 04.09.06   #16
    finde nicht das man den Preci so verurteilen soll!
    Der hat zwischen PU und Halsansatz nun wirklich genug Platz zum Slappen, wenn dazu noch ein J-PU bzw MM-PU am steg sitzt ist der Sound auch recht frisch.

    Also nicht grundlos solche behauptungen in den Raum stellen.
     
  17. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 04.09.06   #17
    Finde den Sound hier extreeem geil! Und im Weg is ja nun wirklich nix.
    YouTube - Vail Johnson
     
  18. BassShuttle

    BassShuttle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    842
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    919
    Erstellt: 04.09.06   #18
    Hi,
    also ich habe schon mehrfach versucht auf dem Fender Preci zu slappen und es gefällt mir überhaupt nicht! ICh finde dazu klingt er etwas zu stumpf.

    @Punkbass: Warum sollen Fretless Bässe schlecht für Slaptechnik sein???
    @Nullchecker: Gut du hasst mich mit dem Video überzeugt!! *g* Aber ich mag den Preci nicht zum slappen. Obwohl ich nen Fender Preci habe! Aber ich slappe eh sehr wenig nur!

    Gruß
    BassShuttle
     
  19. tom5string

    tom5string Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    5.814
    Erstellt: 04.09.06   #19
    Heya,

    meine Precision nutze ich fast nur zum Slappen .... der hat so ein schön weites String-Spacing. AUsserdem finde ich gerade den Precision Ton super weil das nicht so'n HiFi Ton ist ...

    Fretless kann man auch prima slappen, hör Dir mal Pino Palladino an. Allerdings würde ich das nicht unbedingt mit einem Holz-Griffbrett machen, das leidet dann doch etwas ...
    Aber mein Status ist durchaus dazu in der Lage einen guten Slapton zu produzieren. Es kling natürlich immer etwas speziell, nicht so a la Mark King - aber das soll es ja auch gar nicht.

    Bye,

    Tom
     
  20. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 04.09.06   #20
    Es gibt auch Leute die auf Fretless-Bässen slappen. Jedoch ist das nicht der typische Slapsound da es hier keine Bünde gibt, auf die die Saiten schlagen könnten. ;)
    Beim Preci ist es abhängig vom Tonabnehmer (es gibt auch höhenreiche P-Style Tonabnehmer) - auch ob wie bereits erwähnt ein zusätzlicher Humbucker oder Singlecoil in Bridge-Position vorhanden ist - und es ist auch eine Frage der Saiten. Frische Stainless Steel-Roundwounds werden Dir da mehr geben als ausgelutschte Pure Nickel Saiten oder gar Flats.
    In einem anderen Thread sagte ich auch, dass es Bassisten gibt die auf Ricks slappen und auch wenn das viele für Schwachsinn halten klingt es doch bei einigen gar nicht mal übel. Ist letztendlich alles Geschmackssache. ;)

    Ich bervorzuge für Slapsounds ja Jazz Bass-mäßige Bässe. Am liebsten entweder komplett auf den Neck-PU (weicher, vintagemäßiger Slapsound) oder nur auf den Bridge-PU (sehr viel knalliger und agressiver) gelegt. Der agressive Stingray Killer-Slapsound ist auch sehr reizvoll. Auch Kunststoffbässe mit ihrem Hi-Fi-Slapsound halte ich für reizvoll, allerdings werde ich mir wohl in absehbarer Zeit keinen solchen zulegen, da ich eher ein Teilzeitslapper und beim Slapping generell auch eher mittelmäßig bin. Aber was soll's, bin sowieso nicht so der Slapfreak. ;)

    Gruß,
    Carsten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping