Bass-Amp vs. Gitarren-Amp

von LowRider, 24.05.06.

  1. LowRider

    LowRider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    31.07.08
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Alfter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.06   #1
    Hallo, habe die Su-Fu benutzt, aber nix richtiges gefunden

    Wenn ich einen 100-Watt Gitarren-Amp habe, brauche ich einen
    - särkeren oder
    - schwächeren Bass-Amp?

    Ich habe gehört, mit nem 15-Watt-Bass-Amp soll man alles wegpusten können, da kommen viel stärkere Git-Amps nicht mit. :screwy: Will nur die Bestätigung oder den Widersrpuch haben.
     
  2. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 24.05.06   #2
    Man sagt, man sollte mindestens die doppelte Leistung am Bass haben. Wenn du also 100 Watt Eierschneiderverstärker hast, sollte der Bassamp in der Region bei 150+ Watt liegen, damit das bei Probe-Lautstärke passt.

    Meiner persönlichen Meinung nach kommt 4x so viel Leistung eher hin als 2x so viel. Eine große Rolle spielt natürlich auch die Box. Mit ner 1x10 wird der Basser auch mit 500 Watt nichts ausrichten können, wenn die Klampfe laut ist.
     
  3. Wikinger

    Wikinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    3.216
    Erstellt: 24.05.06   #3
    Vom Schalldruck her kann ein 15-Watter höllisch laut werden, aber dann klingts höchstwahrscheinlich kacke weil es wie blöd zerrt und viel vom "Bass" bleibt da auch nicht zu erwarten.

    Üblicherweise ist ein Bassamp größer dimensioniert, einfach darum, weil man mehr Leistung braucht um die tieferen Frequenzen hörbar zu machen. Ist physikalisch belegbar ...
     
  4. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 24.05.06   #4
    Also ein Bassamp braucht definitiv mehr Leistung als der Gitarrenverstärker. 15 Watt Amps mögen zwar laut sein, aber es klingt einfach, auf gut deutsch, beschissen.
     
  5. Blorgh

    Blorgh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    14.10.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 24.05.06   #5
    Also ich habe mit 200 Watt im Proberaum keine Chance gegen die 2 Gitarren...
     
  6. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 24.05.06   #6
    naja man kann sich mit 200 Watt und 2 Gitarristen schon so arrangieren, dass man alles hört
    auch mit 150 geht das (Sweet 15 zB)

    wenn die Eierschneider jedoch nicht leiser drehen *wollen*, dann hat man mit der Leistung schonmal Probleme

    unter 150 wirds meiner Meinung aber auch mit Absprache dünn
    besonders weil viele Gitarrenamps ja erst ab einer gewissen Lautstärke richtig klingen und es eben dann nicht mehr viel leiser geht

    Die Angaben beziehen sich auch Hybrid oder Transistoramps
     
Die Seite wird geladen...

mapping