"Bass ist sowieso immer außen vor...."

von strep-it-us, 12.10.04.

  1. strep-it-us

    strep-it-us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 12.10.04   #1
    Demletzt hat mir jemand jesagt, dass Bass spielen zwar nicht so einfach ist wie viele glauben, aber man trotzdem sagen kann dass ein Bassist in den meisten Bands absolut außen vor ist.
    Bei genauerer Überlegung fällt es auch auf: Man hat von einem Lied oft nur das Gitarrenriff im Kopf, die Basspur ist bei vielen Bands für Laien gar nicht herauszuhören.
    Dann bekomme ich von Leuten erzählt, Bass sei ein langweiliges Instrument. Ist es zwar nicht, wie hier ja schon diskutiert wurde, aber die große Preisfrage ist doch immer:
    Hab ich das jetzt nötig, mein Instrument zu verteidigen???
    Und vor allem vor Leuten, die von der Materie nichts verstehen (Avril-Lavigne-Punkern, Love-Parade-Besuchern, frischgebackenen E-Gitarristen).

    Würdet ihr sagen, lass es sein, wir grooven weiter, oder ist es sozusagen die Pflicht eines Bassisten, solche Leute eines besseren zu belehren?
    Und wenn letzteres, wie??? Ist das überhaupt möglich?
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 12.10.04   #2
    sag doch einfach: "Dreh doch mal den Bass an deiner Anlage ab - dann hörst du schon was noch übrig bleibt"
    Im Prinzip geb ich dir jedoch Recht - die meisten Leute hören den Groove des Basses nicht - leider.
    Ich hab damit jedoch kein Problem.
    Viel schlimmer ist, dass die meisten Leute meinen ich wäre Gitarrist (schäm)

    (war ich auch mal in einem früheren Leben - nochmal schäm)
     
  3. Torte

    Torte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    27.01.05
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Nähe Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.04   #3
    Ein sehr weiser Mensch (ich :D ) sagte mal: Einen guten Bassist bemerkt man nur, wenn er nicht spielt. Is dir mal aufgefallen das man man jedes Instrument verzichten kann, nur nicht auf den Bass? Jetzt kommt mir bitte keiner mit den White Stripes, da ist auf der CD auch Bass drauf. Der Groove vom Basser und vom Drummer ist meiner Meinung nach das wichtigste der ganzen Musik, da interessiert es doch keinen mehr, ob der Gitarrist zum dritten mal hintereinander sein Solo verkackt.
    Außerdem wird vom Basser die meiste musikalität verlangt, weil er eben 100% Banddienlich spielen muss (müsste) und das Bindeglied ist zwischen Rhytmus und Melodie.
     
  4. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 12.10.04   #4
    ich bemerke auch wenn schlechte bassisten nicht spielen und freu mich ;)
     
  5. raven

    raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    26.07.10
    Beiträge:
    429
    Ort:
    Uhingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    312
    Erstellt: 12.10.04   #5
    Das beste was ich bisher von einem Laien zu hören bekommen habe nachdem ich gesagt hab ich sei der Bassist der Band: Zitat "Das ist doch das mit den Reglern"

    Ich denke ihr könnte euch mein verwundertes Gesicht vorstellen.

    Das Problem ist das für die meisten der Bass eine Gitarre ist und sie sehen weniger Saiten. Also einfacher.

    Es ist aber definitv nicht einfacher, einfach nur anders. Bass und Gitarre zu vergleichen ist wie Schlagzeug und Gitarre zu vergleichen.

    -raven
     
  6. ANMATI

    ANMATI Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    21.08.07
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Schleswig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.04   #6
    Ich war schlau genug mir auch Gitarre bei zu bringen. Meistens verteidige ich den BAss, aber ich meine auch den meisten Menschen fehlt einfach das musikalische Verständnis. So ein paar Gitarrenakkorde kann sich jeder beibringen, aber richtig mit dem Bass grooven; da gehört was zu.
     
  7. strep-it-us

    strep-it-us Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 12.10.04   #7
    Mass man dem Bass denn eine Solotauglichkeit überhaupt aufzwingen?
    Ich meine, es gibt nicht viele Videos von Bassoli, wenn man hier im Forum nach nem guten fragt bekommt man meistens das:
    Gerd Reese
    ...obwohl der Kerl zwer slappen kann, aber einfach nur ein Poser ist, so einen Groove wie Victor Wooten kriegt der nie drauf.....
     
  8. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 12.10.04   #8
    Es gibt schlechte Abspielgeräte, aber oft auch schlechte Abmischungen. Eine elegante Möglichkeit, einen dicken Sound zu machen, ist z.B. den Bass diskret, aber gut zu orten im Hintergrund zu haben, und den viel bis sogar sehr viel spielen zu lassen.

    Nein, wer unbedingt dumm sterben will, den werde ich nicht aufhalten :D
     
  9. Icedealer

    Icedealer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 12.10.04   #9
    jo findich auch. der is vielleicht technisch ganz doll aber was der da spielt hört sich scheiße an :D
     
  10. cschuetz

    cschuetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    8.02.10
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Kanton ZH, CH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.04   #10
    wenn du dein bass dabei hast nimmst du in und sag er solle mal was spielen, zum beispiel pink panther, zeigst es ihm mal und lass ihn spielen, funktioniert ziemlich gut.
     
  11. Icedealer

    Icedealer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 12.10.04   #11
    hehe jo ich find das immer so lustig wenn mein alter gitarrist versucht einen auf guten bassisten zu machen :)

    die seiten schnarren bis zum umkippen und am ende merkt er selbst das es sich scheiße anhört :rolleyes:
     
  12. Lenny

    Lenny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 12.10.04   #12
    Erm also das seh ich anders. Zwar ist das meistens so wie du sagst, aber wirklich gute Basser kann man sehr wohl hören, WENN sie da sind. Marcus Miller nur als Beispiel. Es hängt halt immer von der Musik ab. Bei Bands, wo der Bassist immer nur den Grundton des Akkorden in 8teln runternudelt, merkt mans wirklich erst wenn er fehlt. Aber bei anderen Bands ist der Bass sowas von wichtig, dass der GUTE Hörer, den GUTEN Bassisten auch während seiner Anwesenheit bemerkt.

    Der Witz am Bass ist, dass der quasi zwischen Drums und Gitarre steht. Der Beat der Drums, das harmonische Spiel der Gitarre. Zugegeben, das ist jetzt echt arg vereinfacht, aber die Aufgabe eines guten Bassisten(wenn er nicht gerade eh der Frontmann einer Band oder Big Band ist) ist es doch, die restlichen Instrumente quasi zu verbinden, ohne die eigene Individualität zu verlieren. (wasn Satz, und das um die Uhrzeit. :D )
     
  13. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    839
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 12.10.04   #13
    Also wenn ich mich zurückerinnere an die zeit vor meiner Basskariere, dann stell ich fest, das ich auser bei Liedern mit ganz prägnanten Bassläufen, den Bass nicht rausgehort hab. Mitlerweile ist es so, dass ich mir überal denk: "mann ist die Gitarre leise, ich hör nur den Bass" man achtet einfach mehr darauf. Was ich damit sagen will ist, dass die meisten Laien gar keine Vorstellung was in einem Song der Bass ist und das ist auch schwer zu erklären, also wens nicht interesiert, der stirbt halt dumm! :D
     
  14. Hotroddeville

    Hotroddeville Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.015
    Erstellt: 12.10.04   #14
    jo
    wie gesagt wenn der bass immer nur achtel durchspielt würd ich au nix hören...
    da muss schon ein schöner lauf kommen!
    und wer jetzt sagt dass er bei jimi hendrix - red house den bass ned hört is taub
    wenn der da fehlen würde dann wärn hendrix' seine soli auch ned interessant
    meisten liegts bei aufnahmen auch dran dass man sie über so kleine "ghetto blaster" laufen lässt da hört man natürlich FAST keinen Bass mehr
     
  15. edel

    edel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    3.08.05
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Dietikon ZH (Schweiz)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.04   #15
    Mit dem Bass ist's für mich wie mit Backing Vocals; sie geben dem Sound die räumliche Tiefe. Ohne mag's ja okay tönen, aber irgendwie flach und leer. Mit is'einfach viiieeeel besser!
    GreeZ
    edel
     
  16. Torte

    Torte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    27.01.05
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Nähe Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.04   #16
    Achteln mag zwar unter den meisten jüngeren Nachwuchsbassisten verpöhnt sein, aber das ist ein unheimliches Groove-Element und´, wie ich schon mal geschrieben habe, wirklich nicht einfach. Auf den Bass kann man nie verzichten, weil er für den "3 Dimensionalen" Klang sorgt. Bei billigen Autoradios (wie ich eins hab) hört man den Bass, gerade bei Rocksongs, wirklich nicht gut raus. Vielleicht ist das der Grund, das Leute die nicht viel von Musik verstehen auch nicht wissen was ein Bass ist.
     
  17. cschuetz

    cschuetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    8.02.10
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Kanton ZH, CH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.04   #17
    Ich würde jetzt einem der das sagt sagen, bass ist das ding dass den sound besser macht aber nicht immer gut hörbar ist, jedoch wenn es fehlt der Sound nicht mehr gut ist. oder anders: er ist im hintergrund aber du wirst ihn vermissen wenn er nicht da ist.
     
  18. Torte

    Torte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    27.01.05
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Nähe Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.04   #18
    Ich würde mit dem garnicht reden :D Ich würde mich ihm völloig arrogant abwenden und Ihn fort an ignorieren! :great:
     
  19. LBB

    LBB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    956
    Ort:
    Groß-Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 13.10.04   #19
    Ich würd dem ganz einfach sagen, daß er blöd auf den Ohren ist...

    Nee... So Helden laufen überall rum... Ich liebe es wenn irgendwelche Gitarristen ankommen und mir erzählen, daß Bass doch total einfach und blablabla ist...
    Das ist der Moment in dem ich weiß, daß ich die auf meinem "langweiligen" Instrument ohne Probleme in Grund und Boden spiele... ;)
     
  20. pennywise666

    pennywise666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    11.11.14
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 13.10.04   #20
    hatte auch mal so ein erlebnis
    der gitarrist einer punk(!!!)band meinte was ich spielen würde. ich:"früher gitarre, jetzt bass"
    er:"ah, bass kannst man doch eh spielen wenn man mal ne gitarre in der hand hatte. is ja nur die grundtöne der powerchords mitspielen" (hier hätte ich eigentlich merken müssen dass er keine ahnung hat, aber gut)
    ich:"kennst du victor wooten oder mark miller?"
    er:"nein"
    ich mich umgedreht und gegangen :D

    @torte:
    stimmt
    es ist schwerer präzise achtel zu spielen als irgendeinen schnellen lauf
    weiß ich aus erfahrung
    als mich mein leherer mal aufgenommen hat konnt ich nicht glauben dass ich den müll da grad gezupft habe
     
Die Seite wird geladen...

mapping