[Bass] - LeFay Herr Schwarz 4 active

von bassometer, 28.09.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 28.09.06   #1
    Review: Le Fay Hr. Schwarz 4 active
    Eigentlich wollte ich das Angebot von Le Fay nutzen und mir einen "in stock" liegenden
    Hr. Schwarz 4 active schicken zu lassen. D.h. Bässe die auf Lager gefertigt sind kannst
    Du dir schicken lassen und in deiner Umgebung und zu deinen Bedingungen eine Woche testen.
    Wenn Dir das Instrument zusagt bezahlst Du die Rechnung, wenn nicht bist Du 35, EUR
    Versandgebühren los. Als ich dann soweit war gabs keinen Hrn. Schwarz "in stock" mehr.
    Also gab ich einen zur Herstellung in Auftrag. Besonders mutig war der Entschluß nicht,
    da ich in der Vergangenheit schon mal einen Le Fay Pangton und Naaron kurzzeitig besessen
    hatte. Ich konnte mir also denken welche Qualität ich zu erwarten hatte.
    Nach dem Herstellungsprozess von einem Monat war es auch soweit, Hr. Schwarz kam in einem
    prima Canton Gigbag und Einstellwerkzeug. Mal kurz unpluged angespielt und mit dem Tuner
    überprüft, war klar, das beiliegende Werkzeug konnte ich erstmal beiseite legen. Der Bass
    war alsolut sauber eingstellt, keine bundunreinheit, kein schnarren oder scheppern.


    Nun etwas zur Technik und Material:
    Korpus: Esche

    Hals: Padouak mit eingelassenen Kohlefaserstäben

    Griffbrett: Padouak mit 22 Bünden + Nullbund

    Kopfplatte: Padouak mit Belag aus Ebenholz und integrierten Sattel

    Lackierung: Acryl Satinlack in schwarz

    Hardware: Steg von ABM, Mechaniken von Schaller, Gurtpins von Schaller mit Security Locks

    Pickups: 2 grosse Rough Crystal Humbucker 36/100 mm

    Elektronic: Volume, 4-Fach-Drehschalter, passive Höhenblende, aktive WL 2-Band Elektronik

    Der Volume-Poti ist auch gleichzeitig Zugschalter active<>passiv
    Der 4-Fach-Drehschalter schaltet im Uhrzeigersinn folgende PU-Variationen: 1 Steg, 2 beide parallel 3 Hals, 4 beide in Reihe

    Gewicht: ca. 4KG

    WebSite: Le Fay: über Le Fay

    Sound:
    Die Einstellungsmöglichkeiten bieten so ziemlich alles an, was der Bassist so bevorzugt.
    Z.B. krispe Höhen, schmeichelnde Mitten und fundamentales Tiefknurren sind problemlos einstellbar.
    Sicher hat der beindruckende Sound etwas mit der hauseigenen Herstellung der PUs zutun, die extra
    für den jeweiligen Le Fay Bass-Typ hergestellt werden. Ich könnte mir vorstellen, dass der Sound
    für den einen oder anderen Bassisten etwas zu highend ans Ohr kommt. (kein Rauschen, kein Brummen)
    Ich bin allerdings äußerst zufrieden damit und habe mit dem Hr. Schwarz eine echte Bereicherung erhalten.

    Verarbeitung:
    Da kann ich überhaupt nichts negatives feststellen. Die lackierte Oberfläche hat nicht den kleinsten Pickel
    Im Elektronikfach klappert nichts, das ist sauber und komplett mit Kupferfolie isoliert.
    Wenn ich mal irgendwann doch eine Macke entdecken sollte, werde ich das hier melden. ;-)

    Bespielbarkeit:
    Auch im Punkt Bespielbarkeit kann ich nur Pluspunkte vergeben. Das Halsmaterial Padouak ist ein sehr angenehmes Holz
    zum anfassen und schnellem spielen. Da bremst nichts wenns den Hals rauf und runter geht. Durch die Kohlefaserstäbe
    ist der Hals sehr steif und kann dadurch auch sehr schlank gehalten werden. Die obzön niedrige Saitenlage lädt
    Schnell- und Frickelplayer gerade zu ein Gas zu geben. Ich weiß, ist nicht jedermans Sache, aber die Option ist da.
    Der Korpus des Hr. Schwarz hat nicht das arbeitsintensive Shaping wie seine weitaus teuren Brüder, aber sieht im
    Querschnitt auch nicht aus wie ein Stück Arbeitsplatte. Da wo der Arm und Schlaghand zu Gange ist wurde dennoch nicht
    am Shaping gespart sodass auch in diesem Bereich beim spielen nichts stört. Kopflastigkeit ist bei diesem Bass nicht
    vorgesehen, weder am Gurt hängend, noch beim sitzen auf dem Oberschenkel ruhend. Einfach klasse.


    Fazit:
    Ok, jetzt könnte jemand denken, der hat viel Geld für den Bass ausgegeben und wird sich deshalb nicht die Blösse geben und
    etwas negatives zum Bass berichten, aber ich kann wirklich nicht anders als eine Empfehlung aussprechen. Der ist technisch und
    vom handwerklichen up to date und sein Geld wert.

    Hier noch drei Hörprobe-Links, die aber nicht von mir sind und ein paar Bilder, die ein paar Details des Hrn. Schwarz zeigen sollen. Mehr Bilder vom gazen Teil gibts unter Le Fay: über Le Fay

    Über emule kann übrigends eine DVD legal gezogen werden, die den Le Fay Capone, die Herstellung des Hrn. Schwarz und Reiner Dobratz vorstellt (Cheffe, Bassbauer und netter Typ) Witziger, informeller Clip. ;)

    Das Elektronikfach
    hs_1.jpg

    Die geleimte Kopfplatte von hinten
    hs_2.jpg

    Kopfplattenbelag aus Ebenholz mit integriertem Sattel
    hs_3.jpg

    EDIT: Auf Anregung und im eigenen Interesse hier nochmal ein paar weitere eigene Bilder um zu zeigen wie respektlos man auf diese schöne Gitarre einen zusätzlichen MIDI-PU setzen kann. Übrigends für mich auch der erste Bass wo ich das MIDI-PU-Cockpit unten bei den Original-Potis platzmässig anbringen konnte. Bei den anderen Bässen ging das nur im oberen Bereich und da war es spieltechnisch etwas hinderlich.

    hs_4.jpg hs_5.jpg hs_6.jpg

    Dieses Soundbeispiel ist mit einem Herrn Schwarz von Michael Frontzek eingespielt worden.
    Soundbeispiel Herr Schwarz

    Und hier der Herr Schwarz Halspickup mit alten Stinkesaiten passiv eingespielt.
    Mitte Groove, rechts Dopplung Oktave, links funky cords
    Herr Schwarz Halspickup

    Herr_Schwarz_Stegpickup
     
  2. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 28.09.06   #2
    Mir geht gleich einer ab :D
    Was für ein scharfes Gerät. Auf ein Review dieses Basses warte ich schon lange. Drüben im BP Forum liest man ja immer nur halbherziges, woraus man nicht wirklich Information ziehen kann.

    Klasse!

    ps. eigene Bildern noch schön
     
  3. GuitarGirl

    GuitarGirl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 28.09.06   #3
    Schönes Review.

    Habe auch kurzzeitg mal überlegt mir den Herr Schwarz zu kaufen. Allerdings als 5 Saiter. Habe es aber dann gelassen, da ich es blöd fand, dass es Herr Schwarz nur in schwarz und natur gibt. Da hätte ich mir für das Geld mehr Optionen gewünscht.

    Aber der Bass an sich ist sicher jeden Euro wert :great:
     
  4. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 28.09.06   #4
    vielen dank für dein review zu einem interessanten instrument, weitab von den ganzen anderen massenprodukten. sehr erfrischend! :great:
    @guitargirl
    dann doch lieber n rockbass...grins...:D
     
  5. GuitarGirl

    GuitarGirl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 28.09.06   #5
    nein :D
    ich habe günstig meinen Human Base BaseX 5 Saiter bekommen, den ich schon gut kannte und immer angehimmelt hab :)
    Darum habe ich mir keinen LeFay oder Warwick gekauft ;)
     
  6. bassometer

    bassometer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 28.09.06   #6
    Liebes Gitarren Mädchen,

    aber Du hast doch gerade erst ein schönes Rockbass-Review abgeliefert. Naja, die Zeit vergeht...:rolleyes:
    Achja, black ist beauty, immer noch. :D
     
  7. GuitarGirl

    GuitarGirl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 28.09.06   #7
    is ja gut :D
     
  8. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 28.09.06   #8
    Echt gutes Review hab bisher nur von zwei anderen Le Fay Bässen gelesen aber die haben mir von der Form schon nicht gefallen im gegensatz zu deinem der sieht echt klasse aus!
     
  9. bassometer

    bassometer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 28.09.06   #9
    Mal abgesehen von dem absolut klasse Handling und Extra-Technik, welche schon am Anfang vorhanden war, war ich mit dem Design der älteren Modelle auch nicht ganz im Reinen. :)
    Der Herr Schwarz wirkt nicht überzogen. Der sieht normal aus. :D
     
  10. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 28.09.06   #10
    Also vom Design her find ich den auch am besten, gibt es in Köln und/oder umgebung möglichkeiten Le Fay Bässe zu Testen?
     
  11. bassometer

    bassometer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 28.09.06   #11
    Nein, die gibt es nur im Direktvertrieb. Einfach mal den Reiner Dobratz von Le Fay anrufen, wann mal wieder was "in stock" sein wird. Schaut Euch mal die HP oder auch die DVD an.
     
  12. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 28.09.06   #12
    Hmm schade naja, das mit der "in stock" möglichkeit find ich eigentlich ganz gut nur ich habe keine lust 35€ dafür auszugeben weil ich weiß das ich nicht die Kohle für einen
    Le Fay habe.
     
  13. bassometer

    bassometer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 28.09.06   #13
    Verstehe, aus diesem Grunde laufe ich auch nicht ständig zu ortsansässigen Sportwagenhändlern und melde mich für Probefahrten an. ;) :p
     
  14. mobis.fr

    mobis.fr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    2.05.15
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.163
    Erstellt: 28.09.06   #14
    tach,

    ich habe seit mai einen herr schwarz. ebenfalls aktiv aber dafür 5 saiter.

    leider habe ich im lack ein paar "pickel". aber ansonsten bin ich wie du von dem instrument überzeugt.

    mittlerweile habe ich die chromes flatwound saiten aufgezogen und bin nun mit dem sound noch zufriedener. kurzzeitig hatte ich auch dr high beam drauf, aber da waren die höhen viel zu ausgeprägt (eine höhenblende im passiven modus wäre da sehr willkommen gewesen).

    was mir als einzigstes n bissl auf den sack geht ist, dass die batterie sehr schnell leer ist. rainer hat gesagt die elektronik nimmt 4 mAh. d.h. bei mir alle 2 wochen batterien wechseln, oder im passiven modus betreiben. im nachhinein muss ich sagen, dass die aktive elektronik bei dem instrument nicht notwendig gewesen wäre. der bass hat von haus aus ein sehr wuchtiges fundament und drückt sehr gut.


    gruß
    mobis


    ps: weist du vielleicht ob das griffbrett lackiert ist? ich würde es gerne mal saubermachen, bin aber zu faul rainer anzurufen.
     
  15. bassometer

    bassometer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 28.09.06   #15
    Die original aufgezogenen Saiten sind sehr gut, aber als überzeugter Gewohnheitsmensch habe ich sehr bald Elixirs drauf gemacht. :o :)

    Hohen Energieverbrauch kann ich nicht bestätigen. Aber all die anderen Batteriefresser haben mich inzwischen gelehrt nach dem spielen den Stecker zu ziehen, auch wenn man das gerne vergisst. ;) Hab den Schwarz fast jeden Tag in der Hand und die Batterie geht seit 4 Wochen.

    Für mich ist die aktive Elektronik nicht überflüssig da ich öfters mal auf Session ohne eigenem Equipment bin. Da stell ich den Amp auf neutral und setz die aktive Elektronik ein.

    Ich weiß nicht wirklich ob die Oberfläche des Padouak versiegelt ist, habe aber den Eindruck das man das Thema Reinigung als simple betrachten kann. Ohne den Reiner anzurufen würde ich schlimme Verschmutzungen mit Spiritus entfernen und den Hals später sehr sparsam mit gutem Öl behandeln.
     
  16. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 28.09.06   #16
    Juchu, wart auch schon eiige Zeit auf ein Review davon.
    Ich denk mal das wird auch mein nächster Bass werden, ist ja shcon ein nettes Teil :-)
     
  17. bassometer

    bassometer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 28.09.06   #17

    Hehehe, ich dachte schon ich wär ganz allein und gehe unter. :D
     
  18. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 28.09.06   #18
    Ich glaub im Board gibts noch 2 oder 3 die den haben ;-)
     
  19. bassometer

    bassometer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 28.09.06   #19
    Wenn ich mir den nächsten Bass bauen lasse, werde ich darauf achten, das dies ein Unikat sein wird. :D
     
  20. mobis.fr

    mobis.fr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    2.05.15
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.163
    Erstellt: 29.09.06   #20

    na gut den stecker zieh ich meistens nicht, aber dennoch sind 4mAh viel. wenn ich daran denke dass ein anderer bass von mir mit bartonlini mk1 elektronik gerade mal einen verbrauch von 0,1mAh hat.

    naja und bei gigs nimm ich prinzipiell immer mein eigenes top mit. und da weis ich wo ich wie den regler verstellen muss. aber die 2 band elektronik im hr schwarz ist wirklich gut.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping