Bass mit P/MM-Pickupbestückung

von Basstom, 14.02.05.

  1. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 14.02.05   #1
    Hallo,

    ich habe mich zwar bereits mit der Suchfunktion zu dem oben genannten Thema beschäftigt, bin aber nicht sehr weit gekommen.
    Ich trage mich mit dem Gedanken, meinen kompletten Instrumentenfuhrpark zu reduzieren und auch nur noch einen Bass zu behalten. -Bässer gesagt, möchte ich mir einen neuen Bass zulegen und die alten sollen dann weg.

    Ich mag den knurrigen Klang eines Precis, ebenso finde ich den Stingray immer wieder toll. Nun bilde ich mir nicht ein, einen Bass zu finden, der genau so klingen kann, wie die genannten Bässe. Aber evt. gibt es ja Instrumente, die mit P/MM-Bestückung klanglich in die Richtung gehen, die ich mir so vorgestellt habe.
    Bislang habe ich aber noch nicht viele Anbieter gefunden, Sandberg hat da etwas im Angebot. Vielleicht hat den ja jemand hier angespielt und kann mal ein paar Eindrücke schildern.
     

    Anhänge:

    • PM4.jpg
      Dateigröße:
      9,7 KB
      Aufrufe:
      71
  2. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 14.02.05   #2
    Den Sandberg kenne ich nicht, mir fällt nur auf dem Foto auf, daß der MM PU nicht in seiner typischen Position (Sweet Spot = 30" vom Sattel) ist. Vielleicht war die Idee hier auch eher, wie beim Fender Am. Prec. DeLuxe einen zusätzlichen Humbucker in Stegposition anzubieten. Welche Idee ja ganz und gar nicht schlecht ist, da die klassischen PJ Kombinationen das Problem haben zu brummen, und Stacked Humbucker klingen als J leider nicht so überzeugend. Manche spielen daher auch 2 × P, was auch nicht schlecht ist.

    Ein typischer MM und ein typischer P PU wären auch nicht ohne weiteren Aufwand (den man freilich betreiben kann) zu kombinieren, da die Output Levels doch recht weit auseinanderliegen. Oder man kuckt sich nach Replacements um (wie eben von Delano oder Bartolini), die besser zusammenpassen.

    Eine prinzipielle Überlegung wäre freilich auch, ob man dazu unbedingt einen neuen Bass braucht, oder ob man in einen der alten einen zusätzlichen PU bauen läßt.
     
  3. Basstom

    Basstom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 14.02.05   #3
    Stimmt, das ist mir auch ins Auge gesprungen. Daher wäre ein Erfahrungsbericht von jemandem, der das Teil kennt, nicht schlecht. Hier bei mir in der Gegend habe ich nämlich kaum eine Chance, das Teil zu testen. Daher frage ich jetzt erst einmal herum und werde, wenn ich ein paar Typen ins Auge gefasst habe, mal ´ne Test-Tour durch halb Deutschland machen. :)

    Hmmja, ich habe darauf herumüberlegt, meinen Aslin Dane AMB-200 (Stingray-Nachbau) mit einem P-Pickup nachzurüsten. Damit bin ich auch noch nicht ganz durch ... -Ach Mensch, immer diese schwierigen Entscheidungen ...

    Danke Dir für das schnelle Feedback.
     
  4. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    839
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
  5. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 14.02.05   #5
    Ich kann da wieder mal wieder auf diesen Link verweisen... zu finden sind diverse Testberichte zu diversen Sandberg Bässen. Da ist mit Sicherheit was für dich dabei.
     
  6. Basstom

    Basstom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 14.02.05   #6
    Jaja, der Testbericht - den habe ich mir (sowie noch ein paar andere) vor Tagen bereits runtergeladen, liest sich auch nicht schlecht, aber ich habe dann auch ganz gerne mal ein paar Erfahrungsberichte von Leuten, die das Teil selber besitzen oder getestet haben.
    Oder die mir andere Empfehlungen zu meinen oben geäußerten Wünschen geben können. :)
     
  7. PocketPilit

    PocketPilit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 14.02.05   #7
    Also ich habe den Bass schonmal angespielt. Die Verarbeitung ist top, der Hals ist ein Traum. Vom Sound her kann ich sagen, dass das ganze einem Precision nahe kommt, einem MusicMan eher nicht, was aber glaube ich nicht das Ziel des Basses ist. Ich hab mich dennoch für den Bullet JM, also mit J-Pickup entschieden, gefiehl mir einfach besser, wenn beide Pickups gleichzeitig laufen
     
  8. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 14.02.05   #8
    Dann schau mal in diesen Thread ;)
    Hier häufen sich nämlich irgendwie momentan die Sandberg-Threads :)
     
  9. Basstom

    Basstom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 14.02.05   #9
    Danke Dir, ich werde auf jeden Fall im Laufe der nächsten Monate mal auf "Testtournee" gehen und schauen, dass ich dabei ein paar Sandberg-Bässe anteste.

    Mir geht es ja nicht speziell um Sandberg, sondern die Grundfrage ging ja eher dahin, ob nicht jemand ´nen Tipp weiß, welche Bässe klanglich Preci- und Stingraysound liefern können. -Naja, okay, jedenfalls so einigermaßen. ;)
    Sandberg ist da ja nur ein Anbieter, über den ich dabei gestolpert bin.
     
  10. COL

    COL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 15.02.05   #10

    Also ich spiel so ein Ding und zwar einen Fender American Precision Deluxe. Und jetzt mal ganz ehrlich... Damit deckst du schon sehr sehr viele Sounds ab. Der Bass ist top verarbeitet, hat eine Traum Saitenlage und klingt richtig gut! Der Humbucker selbst liefert schon sehr viel Knurr und einen MM Humbucker vermisse ich eigentlich nicht! Sehr schön find ich den Überblend Regler. Drehst ihn ganz nach links läuft nur der PP Tonabnehmer, drehst ihn nach rechts läuft nur der Humbucker, lässt man ihn in der Mitte dann werden beide abgenommen was einen ganz interessanten und geilen Sound abgibt! Das tolle ist dass man durch diesen stufenlosen Regler den Anteil der einzelnen Tonabnehmer bestimmen kann!

    Also ich kann ihn dir wärmstens empfehlen! Das ist ein Bass fürs Leben - bei Bedarf kann ich dir ja mal fotos reinstellen!
     
  11. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 15.02.05   #11
    Nix für ungut. Ich hab' wirklich nichts schlechtes über den impliziert haben wollen.

    Herstellerinfos hier.
     
  12. Basstom

    Basstom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 15.02.05   #12
    Danke für den Tipp, ich werde ihn auf jeden Fall mit in die Testauswahl aufnehmen. :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping