Bass Overdriver

von Slowbeat, 07.12.04.

  1. Slowbeat

    Slowbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 07.12.04   #1
    Hi!
    Ich suche ein paar Infos über Bassoverdriver:

    -Welche gibts außer von Sansamp, DOD und Boss fertig zu kaufen (wobei das Limit bei max. 60Euro wär, der Sansamp also schon draußen)?

    -Welche Gitarrendriver eigenen sich ohne Umbau?

    -Welche Gitarrendriver kann man für den Betrieb am Bass optimieren und wie?

    -Welchen der DIY-Schaltpläne im Netz kann man als Bassdriver benutzen (geht das mit dem Ampegemulator von http://www.runoffgroove.com ?)?

    Ich wär für alle Hilfe dankbar, suche einen schönen warmen Bassdriver.
     
  2. Tweek

    Tweek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.04   #2
    Jo, würd mich auch mal interessieren, welcher Bass-Verzerrer denn schön fetzt!!!
     
  3. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 07.12.04   #3
    also mit klassischen selbstbau verzerrern wirste wohl kaum nen samtweichen verzerrsound hinkriegen...ak hat mir netterweise einen gebaut und der verzerrt wirklich äußerst brachial...wohl am vielseitigsten ist dank seiner morphing funkiton der digitech bass driver, habe den aber auch noch ned gespielt
     
  4. R?

    R? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    7.02.06
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.04   #4
    Ein Freund von mir hat den Overdrive von "Nobels".
    Das ist ne deustche Firma.
    Also ich hatte ja auch den Boss ODB-3b und ich fand dieses Nobel-Teil schon geiler.
    WEiß aber nicht, ob der über 60€ gekostet hat...
     
  5. Groofus

    Groofus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    727
    Ort:
    on the dark side of the moon.
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.153
    Erstellt: 08.12.04   #5
    Also fetzten in Sinne von brachial zerren, schon in Richtung Fuzz?

    Soweit ich weiß soll man aus dem Boss ODB ganz schön üble Sounds rausbekommen, oder was ich mir lebst bald zulege ist das Electro Harmonix Big Muff USA, ist eigetnlich n Gitarrentreter, aber eignet sich (je nach Geschmack ;)) auch für Bass ganz gut, bestet Beispiel ist Cliff Burton (Anesthesia, For Whom The Bell Tolls (hab so ne geile Liveversion von dem Lied... göttlich :D), diverse Soli). Ist halt ne richtig heftige Zerre.

    Ich hab mal spaßeshalber den Boss MT2 (Metal-Zone) mit meinem Bass ausgetestet, und naja der Klang war ganz passabel aber war irgendwie nicht so das Wahre, außerdem hab ich dann irgendwann aufgehört, mit dem Ding zu spielen, da meine Combo plötzlich anfing nach verkokelnder Elektronik zu riechen... aber keine Ahnung ob das mit der Zerre zu tun hatte.
     
  6. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 08.12.04   #6
    Also ich hab noch nicht viele Verzerrer getestet (um genau zu sein einen :D ), aber als ich den Compressor von Digitech getestet hab war in dem Demo-Board auch der Verzerrer von Digitech drin, den ich spasseshalber auch mal gleich mit ausprobiert hab.

    Hab zwar keine Referenz-Möglichkeiten gehabt, aber von leicht angezerrt bis richtig heftig gibt das Teil schon so ziemlich alles her. Solltest du dir mal anschauen!
     
  7. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 08.12.04   #7
    Mein Bassist nutzt mein machmal meinen DOD supra distortion am Bass.. klingt sehr geil...
     
  8. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 09.12.04   #8
    erste empfehlung ist der dod fx 91
    vor allem die möglichkeit, den cleanen und verzerrten sound zu mischen ist sehr brauchbar.
    gibt´s aber auch beim digitech oder boss;
    ich hab mal den ibanez phat hed getestet. taugt meiner meinung nach nicht viel.
    für´s extreme verwende ich selbst einen marschall jack hammer. ist aber genauso eine frage der konfiguration, wie des geschmacks. da schraubt man schon mal paar stunden, bis es wirklich passt. mehr zerre am bass geht wohl kaum mehr, ohne dass es nur noch matscht.
    sind aber alle günstig zu haben.
     
  9. -_-AmoK-_-

    -_-AmoK-_- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.04   #9
    hab mir bei mp neulich auch den nobels bass-overdrive bestellt, da bei harmony-central nur gutes über den erzählt wird (im gegensatz zum boss odb-3)
    wenn er kommt werd ich hier mal n kleines review schreiben :great:

    mein gitarrist meinte neulich dass man sich mit ziemlich wenig aufwand sich nen ibanez tubescreamer für bass umbauen kann aber da du das ja nich wolltest...
    wollts nur mal so sagen :D
     
  10. LBB

    LBB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    956
    Ort:
    Groß-Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 09.12.04   #10
    Den Nobels fand ich nu nich so prall... Is aber schon ewig her, daß ich den mal getestest hab...


    Sehr interessant könnte der OKKO FX Basstard sein...
    www.stompbox.de war glaub ich der Link...
    Wenn das Ding so ist wie beschrieben, ist das quasi die eierlegende Wollmilchsau unter den Zerren... Soundbeispiele gibts ja leider noch keine.

    Ansonsten verwende ich ganz gerne die Proco Rat zum zerren...
    Wobei mir das Ding bei ner Gitarre wesentlich besser gefällt. ;)
     
  11. -_-AmoK-_-

    -_-AmoK-_- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.04   #11
    der nobels bass overdrive is heute angekommen!!!

    konnt das ding aber heute leider nur an meinem scheiß harley&benton 40watt combo austesten.

    hab jetzt so ne stunde mit rumgespielt und im großen und ganzen bin ich recht zufrieden. problem is nur dass ichs nur bei zimmerlautstärke testen konnte und es die ganze zeit tierisch am rauschen war, was aber an meiner combo liegt.

    werd in den nächsten tagen hier mal einen kleinen test schreiben wenn ich das ding ausgiebig über meinen stack getestet hab.
    freud euch schon mal ;)
     
  12. Slowbeat

    Slowbeat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 11.12.04   #12
    Hiho, erstmal vielen Dank für die Antworten, macht ruhig weiter.

    Ich werde erstmal den "Little Gem" von Runoffgroove.com in modifizierter Version (den 220µf Elko und das Vol.-Poti größer) bauen, den hab ich mal als Gitarrenverstärker gebaut und der hat schon nen recht weichen, bassigen Overdrive.
    Ich berichte denn mal, was draus geworden ist.
     
  13. Shavo

    Shavo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 13.12.04   #13
    hi,
    ich kann dir den ehx big muff pi rus empfehlen ... der muse bassist verwendet das auch ---> hysteria ...

    cu
     
  14. Slowbeat

    Slowbeat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 21.12.04   #14
    HiHo!
    Möchte mal kurz nen Zwischenstand abgeben:
    Little Gem lebt, ist nur noch nicht verkabelt.
    Soeben ist "Bazz Fuss" getestet worden, ein recht gut furzender Effekt, der sehr einfach gebaut ist.
    Das klingt so gut, daß ich die Möglichkeit des einschleifbaren Originalsignals schon wieder verworfen habe.

    Bis die Tage!
     
  15. Moses

    Moses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    24.07.10
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Schlangenbad OT Hausen v.d.H.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 21.12.04   #15
    Also ich kann den Digitech nur empfelen! :great:
    als ich getestet habe fand ich, dass aus dem Boss teil nur son blödes brummen raus kam. Aber bei dem Digitech is das anders. Schön brachial aber man erkennt noch was vom Ton! :twisted:
     
  16. LaeWahn

    LaeWahn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    13.09.12
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Hamm (NRW)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    252
    Erstellt: 26.12.04   #16
    dem kann ich mich nur anschließen. hab den digitech auf nem flohmarkt für läppische 42 euro gekauft und bin mehr als nur zufrieden. nur dem rest der band passt der geil brachial verzerrte sound nicht *g*
    aber dafür kann man den ja runterregeln, also ist sehr vielseitig das teil.
     
  17. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 27.12.04   #17
    Habe zu Weihnachten nen TubeBlower von Jacques bekommen, welcher eigentlich für Gitarre gedacht ist. Im wesentlichen ein Tubescreamer mit Bassregler. Davor habe ich jeweils immer mindestens 1 Monat lang die folgenden Pedale gespielt: TS5, TS7, Phat Head, Sansamp (für alles geil aber nix für zerrsounds), EBS Multidrive, Marshall guvenor.
    Das Digitech habe ich nur im Laden kurz ausprobiert.
    Die ganzen Pedale hatten alle mindesten einen der nachfolgenden Nachteile: Bässe sind beschnitten, die Verzerrung klingt eher wie ein knattern oder wie ein Sägen, der Druck ist weg (das hat NICHTS mit den fehlenden Bässen zu tun, wird aber leider immer verwechselt).
    All das ist Schnee von gestern! Der TubeBlower klingt cremig und doch auch agressiv. Er reagiert sehr dynamisch auf das Spiel und lässt die Bässe durch. Irgendwie habe ich den Eindruck er klingt auch an sich etwas anders (besser!) wie mein TS7. Als ich an das Teil meine Gitarre angeschlossen habe fielen mir endgültig die Klöten aus dem Hosenbein. Einfach nur Geil!!! Was lernen wir daraus? Nie Nie Nie dem Gitarristen geben, er wird es Nie Nie Nie mehr hergeben!
    Einziger Nachteil: 140 Eurotaler....
     
  18. BlixaOhneBargeld

    BlixaOhneBargeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 29.12.04   #18
    is des ne distorion oder n overdrive? ich such nähmlich nen richtig sahnigen singenden overdrive und keine distortion...
     
  19. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 30.12.04   #19
    Overdrive! Schau einfach im Netz nach! In keinem Fall Distortion!
     
  20. Shavo

    Shavo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 30.12.04   #20
    hi,
    schock , kannste mal ein soundsample mit dem tubeblower aufnehmen und hier posten???

    wäre dir sehr verbunden ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping