[Bass] - Peavey Zodiac

von Gp_Raven, 20.05.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gp_Raven

    Gp_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    16.02.14
    Beiträge:
    427
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    190
    Erstellt: 20.05.07   #1
    Servus,
    So da ja anfragen da waren das ich über meinen Gewonnenen Bass ein Review mache werde ich das auch natürlich versuchen(erwartet nicht zu viel^^)

    Peavey Zodiac
    [​IMG]

    Peavey Zodiac white
    [​IMG]


    Erstmal die Daten:

    34" (864mm) Mensur mit 21 Bünden
    8" (203mm) Radius Ahornhals mit Palisandergriffbrett
    solider Erlenholzkorpus mit geformten Decken- und Bodenkonturen
    fein justierbare Brücke mit einstellbaren Saitenreitern
    sattelbreite 1 1/2" (38 mm)
    alle Metallteile verchromt
    Tortoise Pickguard
    ein Alnico P-Style Pickup und ein Alnico J-style Pickup
    zwei Masterlautstärkeregler und ein Mastertonregler
    Switchcraft® Buchsen
    4.2Kg

    Aussehen:

    Ja gut das is Geschmackssache und darüber sollte man nicht streiten aber ich finde das gehört hier schon mit rein.
    Also fangen wir beim Kopf an, der wie ich finde schön gelungen ist besonders diese unlackierte stelle da.
    Der Hals ist unlackiert und schön schmal (gefällt mir als Gitarrist besonders gut).
    Das Griffbrett schaut auch ganz gut aus keine großen Poren usw.
    Der Body ja ziemlich klassisch, erinnert mich irgendwie an ne tele fragt mich nicht warum^^.
    Das Schlagbrett selber ist jetzt nicht so ganz mein Geschmack aber an geschenktem Gaul schaut man ned ins Maul.

    Verarbeitung:

    Hmm ein Knackpunkt, am Anfang fand ichs schon enttäuschend aber etz passt eigentlich.
    Denn Hals fand ich am Anfang ziemlich rau und das finde ich noch immer obwohl er schon etwas glatter geworden ist.
    Desweiteren stehen die bundstäbchen etwas raus und die sind schon scharf kantig. Die Potis sind auch etwas locker. Die Elektronik konnte ich nicht begutachten dazu muss man Seiten und Schlagbrett entfernen.

    Sound:

    Das is ein Thema was ich nicht so beschreiben kann. aber mir gefällt der sound, für mich muss so ein Bass klingen.
    Die Tonabnehmer haben klanglich nicht viel unterschied. Mit dem Tonregler kann man noch ein bisschen was verändern. aber so finde ich den sound schon in ordnung.

    Spielgefühl:

    Wie schon gesagt den Hals finde ich bis auf das bisschen raue sehr angenehm, schön schmal und man kommt überall schnell und gut hin. Das Gewicht finde ich auch
    nicht schlimm (meine Gitarre ist 3mal so schwer^^).
    Eine leichte Kopflastigkeit ist da, aber auch das ist kein Problem.

    Auswertung:

    Wenn man von den kleinen Verarbeitungspatzen mal absieht ist es doch ein sehr schönes Instrument das wie ich finde für Anfänger wie auch für fortgeschrittene gleichermassen gut zu gebrauchen ist.

    +Der Hals
    +Klang
    +Preis

    -Verarbeitung
    -Die schlecht zu erreichende Elektronik

    Ein Bild

    Ich hoffe ich konnte euch mit dem Review etwas helfen.

    Mfg
    Raven
     
  2. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 21.05.07   #2
    und vll. ein soundbsp. wären noch nett ;).
     
  3. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 21.05.07   #3

    süß er hat ihn geschenkt bekommen!^^

    nee mal lieber btt: du machst auf verarbeitungsmacken aufmerksam was denn genau? fehler im lack?

    und das mit den Bundstäbchen gibt sichm it der zeit, musst nur etwas spielen und wenne dann endlich richtige bass hornhaut hast merkste da auch nix mehr! :D
     
  4. strep-it-us

    strep-it-us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 21.05.07   #4
    Ah, jetzt präsentiert der Glückspilz seine Beute :D
    Dein Review gefällt mit soweit gut, aber mich würde noch folgendes interessieren, und FinalZero anscheinend auch:
    Wenn mir solche Merkmale bei einem Bass auffallen würden den ich im Geschäft anspiele würde ich den Bass auf keinen Fall kaufen. Gerade dass die Potis wackeln kommt selbst bei Billigbässen normalerweise nur nach einigen Jahren vor. Vielleicht könntest du ein paar Detailaufnahmen von dem Bass posten, damit man sich ein Bild machen kann. Wie schlimm sind die von dir beschriebenen Makel denn?
     
  5. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 21.05.07   #5
    jep, Samples und Bilder (grade von den Verarbeitungsmängeln z.B.) wären noch schön :)
     
  6. Gp_Raven

    Gp_Raven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    16.02.14
    Beiträge:
    427
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    190
    Erstellt: 21.05.07   #6
    nein im Lack nix, der Hals ist einfach ziemlich rau und die Potis sind locker gewesen usw so klein Kram halt. wirklich große Sachen nicht, aber mich stört so was einfach. Ich sehe da kein Problem die Bundstäbchen und den Hals zu glätten.

    oh das Bild geht nicht Mist
    sound sampels kann ich am Wochenende noch vll ergänzen

    mfg
    Raven
     
  7. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 22.05.07   #7
    zu den wackelnden potis: du kannst das elektronikfach auch aufschrauben und die mit nem passenden schlüssel fest ziehn... hatte ein ähnlcihes problem mal bei meinem bass. Der poti war erst etwas locker und ist dann durchgedreht---> hat sich von der feststellung am korpus gelöst. Lösung: auf machen und festschrauben.
    Wenn das nicht hilft würd ich in erwähung ziehen, den Poti zu tauschen
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping