Bass über die PA: D.I.-Box, Pre-Amp, Kompressor - Was brauch ich?

  • Ersteller Ranarion
  • Erstellt am
R

Ranarion

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.12.20
Registriert
24.04.12
Beiträge
127
Kekse
88
Meine Band und ich haben jetzt wahrscheinlich einen neuen Proberaum. Da sich den aber 4+ Bands teilen und uns auch der Vermieter empfohlen hat unseren Kram da nicht zu lagern, kam mir die Idee, dass ich ja statt Amp und Box einfach über die PA (die dort vorhanden ist) spielen könnte. Wir haben zwar vor nur so lange wie nötig in diesem Raum zu bleiben, aber eine D.I.-Box zu kaufen schadet ja sicher sowieso nicht. Sowas kann man ja dann ja auf Gigs auch noch gebrauchen.

Ich bin mir nur nicht so ganz sicher was genau ich dann da brauche. In welchem Preisrahmen taugen denn so D.I.-Boxen? Habe an mehreren Stellen gelesen, dass die Qualität der Bauteile natürlich schon wichtig ist, allerdings nicht worauf genau man da achten sollte.

Dann frage ich mich, ob ich mir dann auch noch einen Kompressor zulegen sollte. Mein TC Electronic Amp hatte einen eingebaut, wenn ich über die D.I.-Box spiele fehlt das ja.

Und es gibt ja auch noch so Pre-Amp-D.I.-Boxen wie den Micro Bass oder Sansamp. Lohnt sich sowas dann mehr als eine reine D.I.-Box? Klingt das dann "nur" besser/anders oder hat das noch andere Vorteile? Mit dem Sansamp hätte ich ja zusätzlich noch ein Distortion-Pedal. Bisher hab ich zwar ohne Effekte gespielt, aber man weiß ja nie was man noch braucht. :D

Falls es hilft: In der Band spiele ich einen Sterling by Musicman SUB4 auf Drop C und mein Backup-Bass ist ein Cort Action DLX, also beides aktive Bässe mit wohl relativ hohem Output (zumindest sind sie deutlich lauter als mein passiver Jazz-Bass).
 
d'Averc

d'Averc

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.12.16
Registriert
23.07.04
Beiträge
16.268
Kekse
54.560
Ort
Elbeweserland
... kam mir die Idee, dass ich ja statt Amp und Box einfach über die PA (die dort vorhanden ist) spielen könnte.
ist das eher ´ne "gesangsanlage"? was "kann" das pult?
du hast u.u. nicht den "druck". und bass schluckt leistung ...
die di-box dürfte bei den kurzen strecken technisch nicht zwingend sein. ein preamp gibt m.e. schon sinn, hängt allerdings von der soundvorsllung ab. hatte ich neulich schonmal ´rausgekramt:
kostet wenig und bietet sich deshalb auch zum ausprobieren an.
 
the flix

the flix

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
13.11.05
Beiträge
5.351
Kekse
35.461
Ort
Weissach im Tal
Mein TC Electronic Amp hatte einen eingebaut, wenn ich über die D.I.-Box spiele fehlt das ja.
Hast du den Amp noch? Wenn ja kannst du den ja weiter verwenden. Keine Box anschließen und vom DI-Out ins Pult.
Ansonsten gilt, was d'Averc gesagt hat, das Ergebnis steht und fällt mit der Qualität der vorhandenen PA.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
R

Ranarion

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.12.20
Registriert
24.04.12
Beiträge
127
Kekse
88
Den Amp habe ich noch, aber der ist natürlich auch schwerer. Da ich leider kein Auto habe, ist das schon wichtig. Sonst würde ich ja auch einfach weiter den verwenden und es wäre kein Problem.
Aber ich hab absolut keine Ahnung was das da für ne PA ist. Dann versuch ich das wohl besser erstmal rauszufinden. Wir haben den Raum noch nicht sicher, deshalb kann ich da leider nicht mal einfach so vorbei und gucken. :/

Auf jeden Fall schonmal vielen Dank!
 
el murdoque

el murdoque

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.20
Registriert
01.02.13
Beiträge
279
Kekse
3.578
Budget-Lösung: Bring ein Kabel. Ich habe schon öfters einfach direkt in die PA gespielt, das geht schon. Wenn der Bass einen Preamp an Bord hat und eine halbwegs gute Klangregelung, dann kann man damit leben, wenn die PA groß genug ist.

Eine reine DI Box würde ich nicht kaufen. Es ist mir bisher nie passiert, dass ich in einem Live-Kontext eine DI gebraucht hätte, aber der PA Mann keine für mich hatte.
Wenn Du so ein Ding anschaffen willst, dann vielleicht die hier: http://www.justmusic.de/de-de/recording/zubehoer-fuer-studio/di-boxen/115140/reddi.html ....die haben die meisten FOH Leute nicht rumstehen ;)

Sinnvoller wäre wohl ein Preamp mit DI Ausgang, z.B. Tech 21 VT oder der Aguilar Tonehammer. Die Pedale bieten Dir die Möglichkeit, deinen Sound zu shapen wie es ein Amp tut und das Signal dann ins Pult zu geben.

Ich würde wohl erstmal versuchen, direkt in die PA zu gehen und zu sehen, ob das Ding genug Wumms bietet. Wenn ja, kann man sich Gedanken machen, ob und wie man den Sound nach eigenem Gusto anpasst. Wenn nicht, hilft auch kein Pedal.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
acidjazzer

acidjazzer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.20
Registriert
05.06.08
Beiträge
399
Kekse
316
Ort
Österreich
Eine reine DI Box würde ich nicht kaufen. Es ist mir bisher nie passiert, dass ich in einem Live-Kontext eine DI gebraucht hätte, aber der PA Mann keine für mich hatte.

Mir passiert das laufend.
Von defekter DI bis zuwenig ist da alles dabei.

Ob du eine aktive oder passive DIbox und eine zusätzlichen Preamp oder gleich einen Preamp mit DI-Out nimmst, das ist Geschmacksache.
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
08.06.09
Beiträge
2.409
Kekse
3.017
Jup, hab das leider auch schon zuviel erlebt. Keine DI vorhanden...
Ich finde, dass das einfach in den Koffer des Bassisten gehört. Ich hab mir jetzt den VT DI gegönnt, dann bleibt die PAN01 zuhause.
 
KrokodileRollo

KrokodileRollo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.21
Registriert
12.08.12
Beiträge
444
Kekse
4.705
Ort
Ruhrpott
...sonst nutzt ein freund von mir den Hartke Bass Attack, auch gutes und flexibles teil
Auch wenn es jetzt nicht so ganz zum Thema passt... ;)
Vielen Dank für den Tipp. :great:
Ich habe jetzt seit einigen Tagen die Thoman Edition?
Die gibt es für knapp einen Fuffi... und ist identisch mit dem Bass Attack VXL.
Obwohl ich das Ding nur aus Neugier gekauft und nichts erwartet habe hat das Teil mich komplett aus den Socken gehauen. :w00t:
Und für den "Kurs" der da angeschlagen ist, ein "schnapper".
 
P

ProII

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.12.20
Registriert
11.11.07
Beiträge
43
Kekse
8
Ort
Siegen
Wenn ihr ohnehin nicht lange in dem Raum bleiben wollt, würde ich dir auch dazu raten, erstmal Bass direkt in die PA und gucken wie es klingt.
Wenn es einigermaßen klingt probst du über die PA und nimmt deinen Amp für die Gigs, zumindest bis ihr einen Raum habt wo man die Sachen
stehen lassen kann.

Wenn du doch etwas anschaffst, dann eher einen Preamp, wie z.B. den SansAmp.
Behringer würde ich nach meiner Erfahrung mit dem V-Amp sehr klar von abraten, qualitativ einfach inakzeptabel!!
 
TheBug

TheBug

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.20
Registriert
19.12.07
Beiträge
2.009
Kekse
543
Ort
Celle Rock City
nicht pauschalisieren. der BDI funktioniert gut. einzig das gehäuse und der schalter sind für permanentes drauflatschen leider nicht ausgelegt. also vorsichtig bedienen dann geht das klar.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
R

Ranarion

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.12.20
Registriert
24.04.12
Beiträge
127
Kekse
88
Also ich hab mir jetzt den Behringer BDI geholt und beim Aufnehmen und Spielen zuhause, klang der doch echt gut. Das mit dem Proberaum sieht hier nur grad echt schwierig aus, von daher kann ich da leider noch nichts berichten, aber sobald sich da was getan hat sag ich Bescheid. Vielen Dank, für eure Ratschläge!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
el murdoque

el murdoque

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.20
Registriert
01.02.13
Beiträge
279
Kekse
3.578
Mir passiert das laufend.
Von defekter DI bis zuwenig ist da alles dabei.

Ob du eine aktive oder passive DIbox und eine zusätzlichen Preamp oder gleich einen Preamp mit DI-Out nimmst, das ist Geschmacksache.

Oha, dann spiele ich wohl auf den richtigen Bühnen ;-)
Für den Fall hat mein Amp glücklicherweise einen sehr guten DI out.
 
acidjazzer

acidjazzer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.20
Registriert
05.06.08
Beiträge
399
Kekse
316
Ort
Österreich
Die Wahrscheinlichkeit steigt natürlich auch mit der Anzahl der gespielten Konzerte.
 
TheBug

TheBug

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.20
Registriert
19.12.07
Beiträge
2.009
Kekse
543
Ort
Celle Rock City
ich werd mir auch bei Gelegenheit noch mal so ne Plamer Passiv DI besorgen für kleines Geld. Die kommt dann mit 2 Patchkabeln in meinen Geraffelkoffer und ist für den Notfall immer dabei.
 
R

Ranarion

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.12.20
Registriert
24.04.12
Beiträge
127
Kekse
88
Also wir haben nun doch einen besseren Raum gefunden in dem ich mein ganz normales Equipment spielen kann. Habe da jetzt vorm Amp noch den Behringer gepackt und das klingt gar nicht mal so schlecht. :D
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben