Bassamp (Combo/Top+Box) für ~700€ und Indie gesucht.. Soundsamples enthalten!

von saTa, 18.03.07.

  1. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 18.03.07   #1
    Servus!

    So... das mit dem Umstieg von der Gitarre auf den Bass geht jetzt weit genug, dass ich mein Marshall JCM800 2204 Fullstack verkauf (braucht wer eins? ;)) und mir dafür einen anständigen Bassamp holen will. Ich behalt mir mal nur mein ENGL Classic50 + 4x12" G12H30 Halfstack für die Gitarrenbedürfnisse. :)

    Wir haben in der Band jetzt nur noch eine Gitarre, was die Wichtigkeit des Basses schwer steigert.. Ich such nen tiefen, nicht so aufdringlichen aber trotzdem irgendwie knackigen Sound - kenn mich in der Basssoundterminologie noch nicht so prall aus, deswegen hier einfach mal ein kleiner Zusammenschnitt:
    http://brainspiller.de/p/temp/basssuche.mp3

    Ob das jetzt ein Combo oder n Top mit Box ist, ist mir eigentlich egal. Racklösungen wären auch sehr willkommen, sofern bezahlbar, weil ich mit Sender und Racktuner in den Amp geh.

    Wir haben sowohl im Proberaum als auch bei den meisten Gigs ne relativ starke PA - trotzdem wär ich mit dem Amp gern so unabhängig davon, wie nur irgend möglich. Sollte ich mal vor irgendwelchen unvorhergesehenen Problemen, wie irgendwelchen Jamsessions, schlechten PAs bei Gigs oder ausfallenden Monitoren stehen, sollte mich der Amp schon am Leben erhalten können.

    Gebrauchtkauf ist durchaus eine Option - ich hab in den 11 Jahren, die ich das an der Gitarre praktiziert hab, nie schlechte Erfahrungen damit gemacht.

    Wichtig ist mir ansonsten nur, dass der Amp einen vernünftigen DI-Out hat, den man in die PA schleifen kann und, dass er irgendwie doch noch transportierbar ist... also 8x10" Lösungen wären's jetzt nicht so unbedingt. Von den Maßen her halt maximal irgendwie so, wie so ein Gitarrenhalfstack, das wär schon toll.

    Kostenmäßig sollte bei 700€ irgendwie Schluss sein, da muss doch was gehen, oder?

    Der Bass, den zu verstärken es gilt, ist mein kleiner, feiner OLP:
    [​IMG]

    Vielen Dank im Voraus,
    Markus.
     
  2. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 18.03.07   #2
    Ich fasse einfach mal die Soundsamples zusammen, korrigier mich wenn ich mich täusche:
    Der Sound den du suchst ist realtiv klar, also nicht angezerrt, defniert, nicht schwammig. Bassig aber auch mit Brillianzen.

    Tendenziell erstmal ein relativ unproblematischer Sound würde ich sagen, vorallem kommt bei den einzelnen Samples der Großteil des eigenen Sounds vom jeweiligen Bass und nicht so sehr vom Amp würde ich sagen.

    Als Amp würde ich dir den Hartke 3500 empfehlen, der ist in der Preisklasse meiner Meinung nach der Amp, der am definiertesten klingt und am wenigstens matscht.
    Zur Box kann ich Soundmäßig nichts genaueres sagen, ich denke aber, dass der Sound den du anstrebst recht leicht zu erreichen ist solange die Box einigermaßen unverfälscht wiedergibt.

    Preislich wäre das hier evt. was für dich:
    Hartke Bass-Anlage 3500 Top + VX-410
     
  3. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 18.03.07   #3
    Bei der Beschreibung hatte ich an die alten Trace Elliot Amps gedacht. Könnten dir vll gefallen, ist dem Hartke nicht ganz unnähnlich. Also den würde ich dir auch empfehlen. Zu Boxen kann ich dir nicht viel sagen, damit kenn ich mich nicht so aus.
     
  4. saTa

    saTa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 18.03.07   #4
    Interessant, mein Dad hat mir auch empfohlen, mir die alten Trace Elliots anzuschauen... Leider besteht da halt keine Chance, die anzutesten.

    Das Hartke-Ding sieht ganz gut aus, danke so weit. Sonst noch jemand Tipps? :)

    emo: Ja, das trifft's... ich mag in meinem Frequenzspektrum Raum für Gitarren und Gesang lassen, trotzdem aber nicht untergehen. Verzerrung mag ich am Bass überhaupt nicht und je klarer, das kommt, desto besser gefällt's mir. Mit POD über die PA geht grad übergangsweise schon halbwegs, matscht aber schon ein wenig.
     
  5. TamashiiNoKagami

    TamashiiNoKagami Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Haßloch
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 19.03.07   #5
    Yo, ich kann mich da nur anschließen!

    Und eins hab ich irgendwie gleich denken müssen, als ich den Soundfile gehört hab:
    Ich glaube, Du hast genau den richtigen Bass für den Sound, den Du anstrebst!:great:
     
  6. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 19.03.07   #6
    Jap ich denke der OLP ist für den Sound gut geeignet.. Evt. hätte ich nen Preci vorgeschlagen aber wenn du dich mit den (Musicmantypischen) Höhen etwas zurückhälst sollte da schon ein ordentlicher Sound machbar sein.
     
  7. saTa

    saTa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 20.03.07   #7
    Ja? Danke, das hör ich gern... ich bin bisher auch total begeistert davon, obwohl er jetzt mit den Flatwounds nicht ganz so klingt, wie ich mag. Aber die sind zum Eingewöhnen ganz gut. Auf ProSteels halt ich diese 6h Probesessions noch nicht durch. :D

    Was ist von nem alten Trace Elliot 4x10" Combo zu halten? Bin da grad am überlegen...

    (Blöd, dass das Musikerboard momentan so langsam is, das kostet mich bestimmt einige wertvolle Antworten...)
     
  8. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 21.03.07   #8
    gallien krüger tops....das kleinste kostet gute 500, vll gebruacht schaun...bleibt aber nicht mehr viel für ne box übrig...vll eine billige nehmen und später erweitern....
    auf jeden fall mal durchtesten, aber mit nem stingray und nem guten grund-"neutralen" amp sollte man schon was finden
     
  9. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 22.03.07   #9
    @ sata: das könntest du m.e. natürlich auch mit roland hinbekommen, wenn es etwas mehr spielerei sein darf. die neuen kenne ich zwar aus der praxis nicht, Roland D-Bass 115 wäre zwar 100,00 teurer, aber trotzdem ein antesten wert. laut wird er jedenfalls auch sein und gut transportabel.
     
  10. bionictom

    bionictom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    13.01.12
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    303
    Erstellt: 22.03.07   #10
    700 für die komplette Anlage?
    Markbass Little Mark 250 und ne 2x12 NEO von FMC könnt ich mir da recht gut vorstellen, oder vielleicht ein gebrauchter Eden oder SWR-Amp, und dafür eine "kleinere" FMC.
     
  11. saTa

    saTa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 23.03.07   #11
    Großartig, jetzt hab ich einiges auf eBay zu beobachten.

    Was ist vom Ampeg B1RE zu halten? Neupreis liegt bei 549€ - Ampeg B1RE 19";, 2 HE, 300 Watt Black (gibt's leider bei MS nicht, sonst hätt ich schon dahin verlinkt. ;)) Würd ich halt dann gebraucht kaufen.

    Seh ich das generell richtig, dass hohe Wattzahlen gut für das sind, was ich such? Was wär das Minimum? Wir spielen nur begrenzt laut. Also so, dass man locker ohne Hörschutz proben kann...
     
  12. Der Unsichtbare

    Der Unsichtbare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Emsdetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 23.03.07   #12
    Nach dem was du schreibst sind 300 Wat wohl ausreichend. Zusammen mit ner 4x10" dürfte das auch reichen, wenn du mal was ohne PA beschallen musst. Mal ein krasses Beispiel: In 'ner Stadthalle, mit gut 500 Personen habe ich mal mit einem Peavy Combo gespielt, der glaube ich so 90 - 120 Watt hatte. War zwar keine ohrenbetäubende Lautstärkeorgie ( :p ), aber es hat gereicht, man konnte mich auch ganz hinten noch hören.
     
  13. saTa

    saTa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 26.03.07   #13
    Hey, ich bin's wieder - immer noch nicht ganz entschieden.

    Für Markbass Dinger schaut der Gebrauchtmarkt leider GANZ schlecht aus (eben ging mir ein Little Mark F1 450W durch die Lappen, weil er dann doch ein wenig zu teuer geworden ist. War so ne Sonderlimitededitiondings...), Hartke hab ich so ein bisschen hintan gestellt, weil die Dinger irgendwie jeder hat und ich irgendwie auf Zeug steh, das NICHT jeder hat...

    Dann hab ich heute mal den zündenden Gedanken gehabt, einfach mal zu sehen, was für ein Model das in meinem Line6 TonePort ist, mit dem ich immer üb... siehe da, auf einem Eden Traveler WT-300 basiert's. Sowas wurde mir ja hier auch schon vorgeschlagen - sprengt aber wohl mein Budget, was? Was ist vom Eden Nemisis NA 320 zu halten? Das geht preislich... aber ist blau ;( :p

    Ist generell für den von mir gesuchten Sound ne 1x15" oder ne 4x10" besser? Langt ne 2x10"? Wäre mir irgendwie lieber... evtl. so ein 2x12" Combo?

    Andererseits wäre ne Racklösung superpraktisch, weil ich ja auch Sender und Racktuner hab und das dann alles prima in einen Kasten schrauben könnte.

    Wirr, das alles. ;)

    Gebrauchtkauf ist mir übrigens fast lieber als Neukauf - da kriegt man mehr für's Geld, hab ich so den Eindruck...

    Gruß,
    der immer noch ratsuchende
    Markus. :)
     
  14. saTa

    saTa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 27.03.07   #14
    Hmmm... je länger ich mir diesen niedlichen Little Mark mit seinen Flügelartigen Rackwinkeln anseh, desto sympathischer wird er mir... und weniger schleppen... hey, das klingt gut...

    Kann mir zu dem noch jemand was erzählen?
     
  15. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 27.03.07   #15
    Ich habe den 250'er jetzt ein halbes Jahr und finde ihn klasse (immer noch)
     

    Anhänge:

    • rigg.jpg
      Dateigröße:
      186 KB
      Aufrufe:
      79
  16. saTa

    saTa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 27.03.07   #16
    Jo... ich tendier stark zu dem... Sofern nicht noch irgendwas ganz anderes passiert, nehm ich den wohl.

    Zur Box... was ist von ner Warwick 410 Pro zu halten? Generell lieber 1x15 oder 4x10? Langt 2x10? :)
     
  17. samdrix

    samdrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.06
    Zuletzt hier:
    14.07.16
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Oberösterreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.07   #17
    vl sagt dir auch ne 2x10 combo zu

    also ich spiel über einen eden nemesis nc-210, mein tipp, wenn du ne möglichkeit hast den mal wo anzutesten, dann mach das :), man glaubt nicht das dieses kleine ding mit gerade mal 22kg so eine leistung auf bringt. Und man kann so gut wie jede stielrichtung darüber spielen.

    http://www.markstein.de/cgi-bin/markstein.storefront/DE/Product/00008921?PIG=SA&PID=Yatego

    er wurde mir von meinem basslehrer empfohlen, kann nur sagen ein hammer teil :)
     
  18. saTa

    saTa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 29.03.07   #18
    Hmmm... sieht interessant aus, ja. Hab jetzt aber schon einen Little Mark 250 bestellt und brauch jetzt noch eine Box. Sound siehe oben, Preisrahmen: max. 400€ - laut genug für Clubgigs und Proben "gegen" 2 4x12"er Marshallboxen vom Gitarristen. :D

    Ich hab gesehen, FMC und HoS bieten recht günstig interessant aussehende Boxen an. Taugen die was? Man findet im Forum nicht so wirklich viel dazu und wenn, dann meistens von den Machern selber, hab ich so den Eindruck. ;)
     
  19. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 29.03.07   #19
    Dem Anschein hier im Forum (FMC und Hos) und meinen eigenen Erfahrungen nach (FMC) kann ich sagen:
    Ja, die taugen was! Für 400€ bekommst du da durchaus ne gute Box - ich selbst spiele eine 2x12Neo von FMC, für dich könnte aber z.B. auch 2x10 oder 1x10+1x12 interessant werden. Pommes spielt so eine und hat ein Review darüber geschrieben wenn ich mich nicht irre.

    Ich würde an deiner Stelle Hans von FMC einfach mal eine unverbindliche Email schreiben. Er bietet wirklich gute Beratung - frag ihn einfach mal was er zu deinen Vorstellungen (Preis, Gewicht, Klank) so empfehlen würde und hol noch ein paar Angebote bei HoS etc. ein.

    Diese kleinen deutschen Boxenbauer sind wirklich eine Überlegung wert.
     
  20. saTa

    saTa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 29.03.07   #20
    Der Hans hat mir halt gesagt, dass es wohl erst Mitte Juni was wird... Deswegen tendier ich grad zum HoS. Wenn der Mick das schneller hinkriegt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping