Bassamp mit mikro abnehmen?

von bandchef, 29.05.05.

  1. bandchef

    bandchef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    12
    Erstellt: 29.05.05   #1
    Hi!

    Hat jemand erfahrung mit der mikro abnahme von Bassamps? welche mikros? hab nen full stack mit 4x10 und 1x15er Box prob box nen anderes mikro oder das gleich oder nur die 4x10 er oder nur die 1x15er abnehmen?

    würde mich über ein paar antworten freuen!


    ciaosen
     
  2. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 29.05.05   #2
    Wenn noch Kanäle frei sind und auch vorm Gig noch Zeit ist, nehmen wir den Bass ganz gerne zusätzlich zur DI auch mit Mikro ab, so dass unser Tonmann beide Signale nach Belieben mischen kann. Macht das Basssignal weniger steril.

    Im Studio mischen wir sowieso gern beides. Das DI-Signal liefert dann saubere Präsenzen und Bässe, das Mikro eher den "Dreck" im Sound. Darf also ruhig nach Telefon klingen, insofern würde ich eher die 10er per Mikro abnehmen. Ich bin allerdings kein Tontechniker, kann gut sein, dass andere das anders machen. Bisher war ich mit meinen Resultaten immer gut zufrieden.

    Welches Mikro? Öhhmmm, ähhh, keine Ahnung. Aber heute abend auf der Probe kann ich mal fragen und dann hier posten.

    LeGato
     
  3. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 29.05.05   #3
    Ich benutze seit ~15 Jahren das Audio Technica PRO 9D und das Teil hat mich noch nie im Stich gelassen. Ich bin mir nicht sicher ob es überhaupt noch gebaut wird, entwickelt wurde es speziell für E-Bass, Kick-Drums, Tuba etc.

    Die Frequency Response ist nicht ganz unwichtig, genauer der untere Frequenzbereich ab dem abgenommen werden soll, dieser ist bei meinem bei 30 Hz. Bass-Micro's haben meist keine Nierencharakteristik.
     
  4. slapstick

    slapstick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    25.07.09
    Beiträge:
    492
    Ort:
    buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 29.05.05   #4
    ich würd auch nen 10er abnehmen, da durch das mikro die bässe wohl nicht so präzise wie aus dem DI signal abgenommen werden können... schlagt mich wenn ich falsch agumentiere...

    sehr beliebt ist zum beispiel ein shure sm-57... vielleicht auch ein sennheiser aus der evolution serie... zb e-606 oder e-609!?
    ich bin da aber nicht so der spezi...
     
Die Seite wird geladen...

mapping