Bassbox Selbstbau - Welche Speaker

von Bassimohr, 15.12.06.

  1. Bassimohr

    Bassimohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 15.12.06   #1
    Ich spiele mit dem Gedanken mir ne Box zu Bauen - nur so für Zuhause zum Üben - just for fun.

    Ich bin drauf gekommen weil ich einen alten Lautsprecher (aus einem uralten Radio) ich glaub einen 10er in ein geschlossenes Gehäuse gebaut hab und nun festgestellt habe: Klein, leicht und klingt fast besser als meine "richtigen" Bassboxen.:screwy:
    Klar man darf halt nicht viel aufdrehen, aber für Zuhause ist das ja genau richtig.

    Kann man da so einen Billigspeaker für PA´s

    eBay: 250mm 10" Bass PA Lautsprecher 200w / 8ohm Bass (Artikel 190059984664 endet 16.12.06 22:30:00 MEZ)

    eBay: 2 PA-Speaker 10"250mm Bass satter Sound f.wenig Geld!!l (Artikel 270065740407 endet 17.12.06 22:02:07 MEZ)

    verwenden, oder fehlen dann die Höhenanteile?
     
  2. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.693
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 15.12.06   #2
    Hallo Bassimohr,

    die sind beide weich aufgehängt, wenn ich das richtig sehe.
    Damit würften sie ein sehr kurzes Leben haben!

    Wenn schon, dann muss der Speaker zumindest hart aufgehängt sein (also mit Papp- statt Gummi-Sicke). Ob aber so ein billiger hart aufgehängter Speaker (steht beim ersten Link unten einer für 22 Euro) die Bassimpulse lange aushält, würde ich ebenfalls bezweifeln.

    Gruß
    Andreas
     
  3. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 15.12.06   #3
    Ich halte die beiden Lautsprecher ebenfalls für völlig untauglich. Die Schaumstoffsicke ist vermutlich tatsächlich weich, es gibt aber auch (wenige) harte.

    Ansonsten stellt sich immer die Frage, ob es Sinn macht, den schlechtesten Lautsprecher der Welt, von dem man nicht einmal die wichtigsten TSP-Daten kennt in irgendein (wahrscheinlich unpassendes) Gehäuse reinzubasteln. Da kommt meistens nur Müll raus. Und mit ein paar kleinen Fittings (Anschlussbuchse mit Einbauplatte, Lautsprechergitter, Gummifüße....) kostet das Gehäuse selbst in der billigsten Ausführung schnell 50€. Dazu eine Schlabberpappe für 20, macht 70€. Warum nicht gleich einen halbswegs brauchbaren Speaker einsetzen? Alles andere ist Materialverschwendung!
     
  4. f.redl

    f.redl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    7.12.12
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.06   #4
  5. Bassimohr

    Bassimohr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 16.12.06   #5
    Danke, hab schon geahnt, dass Ihr mir da abratet.

    Ímmerhin weiß ich jetzt schonmal wieder mehr:
    Bassspeaker sollten "hart" aufgehängt sein!

    Danke für den Tipp mit McGee.

    Übrigens hat meine derzeitige Selbstbaubox (bei deren Bau ich gar nicht an meinen Bass gedacht hatte) ziemlich genau 0,- Euro gekostet.
    Speaker und Holz waren mehr oder weniger Abfall, Kabel ist festdrangelötet, Anschluß ist ein alter billig Klinkenstecker aus einem alten (selbstbau)Kabel. Alles unterste Schublade aber: funktioniert und klingt bei moderater Lautstärke recht gut - besser als der alte Minicombo den ich vor 10 Jahren mal hatte.
     
  6. Quake

    Quake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    402
    Erstellt: 17.12.06   #6
    Hier alles zusammengefasst, was man dazu wissen sollte, außerdem Vorschläge für Speaker.
    Viel Spass damit!

    Selbstbau, das Tutorial!
     
  7. snowdan

    snowdan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 19.12.06   #7

    stimmt so nicht. die speaker in den GK microbass combos sind weich aufgehängt, um aus dem kleinen gehäuse noch ne anständige basswiedergabe rauszuholen.
     
  8. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 19.12.06   #8
    Das glaube ich nicht! Nur weil die Sicke so aussieht, wie bei einem HiFi-Speaker (ist übrigends beim Roland Cube 30B ebenfalls so), muss sie ja nicht gleichzeitig weich sein. Ich lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen. Hast Du die Daten vom GK-Speaker, bzw. so ein Teil mal selbst in der Hand gehabt?
     
  9. Bassimohr

    Bassimohr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    14.09.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Nähe Koblenz, Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 19.12.06   #9
    Danke,
    jede Menge neues für mich:D
     
  10. snowdan

    snowdan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 20.12.06   #10
    ist hier 2 meter von mir entfernt. hatte ihn auch schon ausgebaut, wenn dass keine weiche aufhängung ist, dann gibt es keine weiche aufhängung. ist fluffigstes schaumgummi. die box hat ca. 20 liter, ohne weiche aufhängung wäre gar kein anständiger bass denkbar. wirkungsgrad ist entsprechend mau, höhen hat er auch keine.
     
Die Seite wird geladen...

mapping