Basslauf weitermachen?

von XBass-000, 17.04.07.

  1. XBass-000

    XBass-000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    12.01.10
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.07   #1
    So, da bin ich mal wieder. :)

    Ich hab gerade einen Basslauf zu einem Lied geschrieben, und weiss nicht wie ich weiterfahren soll. Der Basslauf sollte, wenn möglich, nicht zu hoch klingen. Beim Bbm weiss ich nicht ob man auch einen anderen Akkord brauchen darf weil zwei Töne vorne auch schon ein Bb ist. Nach den Fragezeichen kommt dann in den klammern ein F.

    So, das wäre der Basslauf (bis jetzt):

    G ----------------------------------------?---?---?------
    D -------0--------------------------------?---?---?---(3)
    A ----3----0---2--3---------0--3-----1--?---?---?------
    E -1---------3--------3--1---------1-----?---?---?---(1)
    _________________________________Bbm____F
     
  2. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 17.04.07   #2
    lässt sich nicht wirklich gut beantworten die frage. es ist wichtig in welchem zusammenhang der teil steht, den du da aufgeschrieben hast.

    ansonsten haben wir ein gutes unterforum mit eingeschworener gemeinde für solche sachen:
    Miteinander Komponieren
     
  3. XBass-000

    XBass-000 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    12.01.10
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.07   #3
    Wie meinst du "den Zusammenhang"?
     
  4. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 17.04.07   #4
    naja, von wo kommt die harmonieführung? was für musik ist das überhaupt? ist das ein basssolo? also eine stelle einfach irgendwo herausgenommen hat wenig aussage, man müsste in den ganzen song reinsehen können...
     
  5. XBass-000

    XBass-000 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    12.01.10
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.07   #5
    Ich wollte auch noch fragen ob man statt Bbm auch etwas anderes spielen kann, weil vorher auch schon ein Bb ist. Ich meine, vielleicht könnte man das Bbm streichen, denn der zweite Ton vorher ist ein Bb, und z.B. ein Arpeggio zu Bb spielen. Wäre das auch möglich?
     
  6. Zack ab!

    Zack ab! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 18.04.07   #6
    Also tut mir leid, aber Fastel hat absolut recht, wir brauchen einfach mehr Informationen.
     
  7. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 18.04.07   #7
    im grunde brauch ich mir die tabs gar nicht vor ohren führen denn du kannst alles spielen. und dass ist nicht das übliche "können tust du alles" geschwätz, sondern möchte ich dir sagen, dass du einfach hören musst ob es gut klingt (das könnten wir dir eventuell auch sagen) und ob es passt (das können wir dir nicht sagen da wir nicht wissen wo es hineinpassen soll - also das ganze teil).
    absolute dissonanzen gibt es heute fast gar nicht mehr. ich kenne ein vivaldistück wo eine violine an manchen stellen ständig einen halbton höher spielt als die zweite violine. die stelle einzelnd klingt falsch und schief aber wenn man es im zusammenhang hört klingt es geil und schief :D

    ich versteh auch grade das Bbm nicht... steht das für moll?:confused:

    wenn du guitar pro hast wäre es optimal uns das so zu zeigen wie genau du dir das vorstellst.

    edit: die vivaldiaussage muss ich wohl revidieren, sieht mir eher nach ganztönen aus :D
     
  8. XBass-000

    XBass-000 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    12.01.10
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.07   #8
    Also, das Bbm ist Moll. Dann mach ich mal ein Beispiel von meinem Basslauf:
    F, C, D, A, G, B, C, G, F, A, C, F, Bb, D, F (statt Bbm), Ab
    _________________________/ Vierklang aufwärts
     
  9. XBass-000

    XBass-000 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    12.01.10
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.07   #9
    Würde das so gehen? Vielleicht auch statt ein Vierklang eine Skala.
     
  10. Zack ab!

    Zack ab! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 19.04.07   #10
    Um ehrlich zu sein, versteh' ich dich kein bisschen.

    Also, du hast da diesen Basslauf, richtig?
    Und da drunter liegen Harmonien, gespielt von Gitarre oder Keyboard oder so, richtig?
    Und du willst nun wissen, welche Töne da hin passen, oder?

    Am Besten wäre es, du würdest mal die dazugehörigen Akkorde posten.
    Und wenns geht evtl. mit Notenwerten etc.
    Vllt. das ganze mal mit als Noten posten.

    Was ich nicht so ganz verstehe ist das mit dem ''Vierklang aufwärts''...
    Viel eher beschleicht mich das Gefühl, dass du ein paar Begriffe durcheinanderbringst.
    Is nicht bös# gemeint.
    Aber versuch einfach noch mal dich etwas präziser auszudrücken.
     
  11. XBass-000

    XBass-000 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    12.01.10
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.07   #11
    Keyboard: F----Dm---Gm7---C7-----F------------Bb----Bbm---F--------D7
    Bass:------F--C--D--A--G--B--C--G--F--A--C--F--Bb--?--?--?--F--?--?--D

    Und dazu möchte ich wissen ob ich, als Bassist, das Bb, dort wo das Keyboard Bbm spielt, nicht spielen muss, aber weil ich ja zwei Töne vorher ein Bb spiele könnte ich von dort aus z.B. Skalentöne von Bb spielen (bis zu F), oder etwas das in Zusammenhang mit Bb steht.

    Habt ihr es verstanden? (nicht böse gemeint)
     
  12. XBass-000

    XBass-000 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    12.01.10
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.07   #12
    Geht das eben?
     
  13. Blind J. Pilot

    Blind J. Pilot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.09
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    184
    Erstellt: 22.04.07   #13
    Hm, ok, ich glaub langsam versteht man was du meinst. ;)

    Ich würd mal sagen...ja, wirklich try & error, bzw. play & listen. ;) Kommt auch 'n bisschen auf das Keyboardvoicing an - also ob der Tastenmann auch die Basstöne mitspielt, welche Umkehrung des Akkordes er spielt, etc... wenns schief klingt kannst du sonst auch mal probieren einen Ausflug in die nächsthöhere Oktave zu machen, in höheren Lagen kann man sich meist etwas mehr erlauben... Aber grundsätzlich sicher möglich. Wie gesagt, alles ist möglich. :D Jam einfach mal ein paar Möglichkeiten durch, irgendwas wird schon klappen. :) (oder zeig uns mal die Akkordvoicings, wäre hilfreich :))
     
Die Seite wird geladen...