Basssaiten zu langsam

von CrepeZ, 09.05.04.

  1. CrepeZ

    CrepeZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    15.12.06
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.04   #1
    Servus,

    ich spiele seit 2 Monaten Bass und zwar einen Yamaha RBX370A.

    Nun habe ich schon viel über Saiten und deren Handhabung, z.B. Bespielbarkeit usw. gelesen.
    Danach habe ich mich gefragt, ob es sich für einen Anfänger, wie mich, lohnt, neue Saiten aufzuziehen?

    Für mich stellt sich daraus die Frage, ob die Standard-Yamaha-Saiten "gut" sind und ich sie behalten soll oder ob es bessere Saiten gibt, die wesentlich leichter, schneller, sowie flüssiger zu spielen sind!

    Würde dazu gerne Eure Meinung hören :)
     
  2. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 09.05.04   #2
    Ich habe keine Ahnung, welche Saiten auf deinem Bass drauf sind.
    Wenn sie aber "durch" sind, also nicht mehr gut klingen, dann lohnt es sich auf jeden Fall neue Saiten aufzuziehen. Schneller, oder einfacher wird es dadurch aber eigentlich nicht.
     
  3. Codeman041083

    Codeman041083 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.04   #3
    wenn du schneller und flüssiger spielen willst musst du üben ;)

    CM
     
  4. icepete

    icepete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.06
    Beiträge:
    536
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.05.04   #4
    Naja.. Rotosound Swing 66 sind z.B. eher grobere und langsamer bespielbare Saiten wohingegen GHS Boomers eher Saiten sind, die sich ein bisschen schneller spielen lassen.
    Klanglich sind die Rotosound nicht so ausgeglichen, wie die GHS Boomers, daher spiele ich am liebsten GHS Boomers.
     
  5. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 10.05.04   #5
    Wenn Du erst zwei Monate spielst dann gehe ich mal davon aus, dass Du noch nicht in einer Band spielst sondern zu Hause übst. Wenn die Saitenlage und somit die Bespielbarkeit des Basses für dich ok ist dann würde ich mir erst mal keine Gedanken über neue Saiten machen, auch wenn sie nicht mehr so doll klingen, zum üben im stillen Kämmerlein sind auch ältere Saiten gut genug. :)
    Wenn Du dir aber mal neue Saiten kaufen möchtest dann kann ich dir die GHS Bassboomers empfehlen. Die sind recht gut und so ziemlich universell einsetzbar. Kosten ca. 30 €.
     
  6. UglyPunk

    UglyPunk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.04
    Zuletzt hier:
    14.06.04
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.05.04   #6
    Hi CrepeZ,

    ich glaube was du mit "schnellen" und "langsamen" Saiten meinst sind Roundwounds und Flatwounds Saiten. Roundwounds sind mittlerweile die Standard Saiten für den Bass. Um den Kern der Seite wird ein Draht gewickelt. Bei Flatwounds ist das kein Draht sondern eine Art Metallband, das Resultat sind ziemlich glatte Seiten ohne den Zwischenraum wie bei den Roundwounds. Diese Saiten kann ich für dich als Anfänger aber nicht empfehlen weil sich trotz glatterer Oberfläche eigentlich schwerer spielen lassen, d.H. die Tonbildung ist nicht so leicht zu kontrolieren und es kommt auch eher zu Blasen an den Fingern weil die Finger schneller rutschen.

    Es gibt aber auch richtig schlechte Roundwound Saiten die so grob gewickelt sind das sie den Spielfluß schon hindern können. Ich hatte mal Warwick Red Label Saiten aufgezogen, das waren keine Saiten sondern Stacheldraht. Von dem her kann ich dir schon raten mal "ordentliche" Saiten aufzuziehen. Ich denke die Standard Yamaha Seiten werden nicht unbedingt die besten sein, probier es einfach mal aus ;)
    Es gibt da auch ein Mittelchen von GHS, das nennt sich "Fast Fret", das bringst du einfach auf die Saiten auf und schon "flutscht" es besser. Gibts in jedem Musikgeschäft.

    Viel Spaß noch beim Bass spielen :)

    MFG

    Simon
     
  7. CrepeZ

    CrepeZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    15.12.06
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.05.04   #7
    Nein, ich spiele schon in einer Band....bin momentan an Lieder von Red Hot Chili Peppers drann...da diese relativ schnell sind wollte ich eben wissen, ob Saiten dazu beitragen können, dass es besser flutscht! :D
     
  8. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 10.05.04   #8
  9. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 11.05.04   #9
    Ui, das ist allerdings ein Dumpingpreis, auch für einen 4er-Satz.
    Ich hab für den 5er-Satz um die 30 € bezahlt.... oder hab ich das jetzt mit einer anderen Marke verwechselt :confused: Da muss ich doch glatt noch mal in der Musik-"Apotheke" vorbeischauen. :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping