Batteriebetriebener bassverstärker

von bassboy95, 18.10.07.

  1. bassboy95

    bassboy95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.07
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Neumarkt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 18.10.07   #1
    hallo erst mal

    gibt es batterieverstärker für bass.zb einen Marshall ms2 für bass oder ähnliches



    danke pauli
     
  2. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
  3. bassboy95

    bassboy95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.07
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Neumarkt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 19.10.07   #3
    gibts das auch billiger z.b. bis ca 80€???
     
  4. Fidel

    Fidel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    10.04.11
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.650
    Erstellt: 19.10.07   #4
    denk schon, wenn du etwa Radiolautstärke haben möchtest.
     
  5. kaffeetrinker

    kaffeetrinker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    449
    Erstellt: 20.10.07   #5
    Ich hab auch schon überlegt...Da ich nun Student bin und wohl bald ne Mietwohnung beziehn werde, wirds mit "richtigem" Amp wohl auf das Wochenende und die SemFerien begrenzt bleiben, wenn ich zu Hause bin. Deswegen überlege ich momentan: gibt es dieses Marshallteil, was man aus "School of Rock" zB kennt, in der Art auch für den Bass? oder ist die einzige Lösung POD oä + Kopfhörer?
     
  6. jfinoos

    jfinoos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    16.05.11
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    216
    Erstellt: 20.10.07   #6
    also ich hab auch ne zeit lang nach gesucht und wirklich nix gefunden, wahrscheinlich gibts da einfach keinen bedarf für.
    bei ner gitarre is es verständlich, dass es so was gibt, da kann man sich mit dem amp an den strand chillen und angeben, aber wer will schon nen bassisten da hören;)?
     
  7. schaschlik

    schaschlik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    284
    Ort:
    amSee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    529
    Erstellt: 20.10.07   #7
    Da wär vielleicht ne Softwarelösung interessant statt nem POD, ich bekomm mit Kristal+Helian 2nd Bass-Plugin nen ganz angenehmen Sound.
     
  8. affenmann

    affenmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 18.01.08   #8
    so ich grab das mal wieder aus

    bei den roland neuheiten hab ich folgendes entdeckt
    klick mich

    naja 4x4" ich glaub nicht, das der fett klingt, aber bisher fand ich alle cubes ganz geil
    5 watt ist auch mager, anspielen werde ich ihn trotzdem
     
  9. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 18.01.08   #9
    gut gebuddelt :great:. bin auf deinen eindruck gespannt (so ich über das würfelchen nicht selbst stolpere).
    die haben sich nach dem gitarrenteil ja auch lange genug zeit gelassen. mal sehen, ob der deutlich unter 150,00 in den handel kommt.
     
  10. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 19.01.08   #10
    Hallo d'Averc,

    der Roland MicroCube 44er Bassamp wird wohl 199 Euro kosten.
    Ich überlege trotzdem, ob ich mir einen kaufe. Das Bedienfeld it ja fast identisch mit dem 100er Bass Cube. Aber der kleine 410er hat sogar noch eine Rhytmussektion an Bord. Eleganter üben ist wohl kaum möglich.

    Gruß
    Andreas
     
  11. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 20.01.08   #11
    dank dir andreas. das wäre natürlich der doppelte preis des git.pendants und für den preis der unabhängigkeit z.zt. nur 66,00 vom netz-cube-30 weg.
     
  12. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 21.01.08   #12
    Hallo d'Averc,

    in der Tat der doppelte Preis zum kleinen MicroCube.
    Allerdings kostet die Gitarrenversion des RX genauso viel wie der Bass RX.

    Okay; die Stereo-Funktion wird man nur selten wirklich brauchen. Selbst wenn man Recording Out nutzt. Neben der Rhythmussektion haben die RX alle Modelings und Effekte der "ganz großen" Brüder, wenn ich das richtig sehe.

    Viel Geld ist es definitiv!

    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping