Batterien als Lösung für Netzteile?

  • Ersteller Circle Zap
  • Erstellt am
Circle Zap
Circle Zap
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.06.14
Registriert
05.10.05
Beiträge
621
Kekse
41
Ort
Kassel
Hallo,

hab ein deutliches Brummproblem mit meinem Morley Wah Wah. Außerdem nervt es mich immer soviel Kabelzeug auf die Bühne zu tragen.

Da hab ich gelesen, dass einige Musiker auch Batterien verwenden! Immer neue Batterien zu kaufen wäre nichts für mich, deshalb überleg ich mir Akkus zuzulegen.

Gibt es jemanden unter euch der Akkus in Effektgeräten für Auftritte verwendet?
Halten Akkus einen 1-2 stündigen Auftritt aus? Wie lange halten sie unter normalen Bedingungen?

Welche Sets bestehend aus Akkus und Ladegerät sind zu empfehlen. Ich habe zwei Boss-Effekt-Geräte und ein Wah Wah.
 
maikk.
maikk.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.06.19
Registriert
12.09.09
Beiträge
227
Kekse
288
Ort
Mainz
Jedes Pedal ist da unterschiedlich, meine Verzerrer halten locker Wochen aus ohne Batteriewechsel, aber bei meinem Crybaby merkt man das schon nach 2-3 Tagen das die Batterie schwächelt :/

Ich brauche zum Glück kein Wah bei Auftritten, aber ich hätte bei meinen Pedalen auch keine Bedenken wenn ich kurz vorher die batterie wechsele.
 
H
Hans_3
High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
09.11.03
Beiträge
16.555
Kekse
57.355
aber bei meinem Crybaby merkt man das schon nach 2-3 Tagen das die Batterie schwächelt :/

Das ist äußerst ungewöhnlich. Gerade die Wahs mit dem "klassischen" Innenleben gehören neben Fuzzs zu den Geräten mit dem niedrigsten Stromverbrauch. Eine normale Batterie reicht da normalerweise Monate.
 
fuzkuall
fuzkuall
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
09.10.08
Beiträge
59
Kekse
168
mein morley wah hält mit batterie monate. wenn akku langsam keinen saft mehr hat merkt mans, an der schwächer leuchtenden led, dann kann man aber auch noch ein paar stunden spielen...
 
Circle Zap
Circle Zap
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.06.14
Registriert
05.10.05
Beiträge
621
Kekse
41
Ort
Kassel
Was ist nun von meiner Lösung mit den Akkus zu halten!?

Gibt es Ladegeräte mit Akkus, die ihr empfehlen könntet?
 
S
Senseless
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.15
Registriert
02.12.09
Beiträge
62
Kekse
122
Hi zusammen,
also zu den 9V-Akkus kann ich nicht viel beitragen, aber es scheint sich eine andere Lösung anzubahnen. Das teil kommt von Sanyo und nennt sich Pedaljuice, das ist quasi ein großer Li-ion Akkublock, der mehrere Pedale versorgen können soll.
Einen kleinen Bericht dazu gabs mal bei gearwire:
http://www.gearwire.com/sanyo-pedaljuicerechargeablebattery.html

Und hier die Seite des Herstellers:
http://us.sanyo.com/Pedal-Juice

Nur in Europa scheint es das Teil noch nicht zu geben, vielleicht sollte man aber auch erstmal ein paar Erfahrungsberichte abwarten.


Viele Grüße
Senseless
 
Circle Zap
Circle Zap
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.06.14
Registriert
05.10.05
Beiträge
621
Kekse
41
Ort
Kassel
Werde mir jetzt das Powerplant bestellen und mal schauen, ob es zum Brummen kommt!
Falls das mit dem Powerplant nicht funktioniert, geh ich in den Supermarkt und Kauf mir ein Ladegerät mit Akkus.
 
Ruhr2010
Ruhr2010
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
08.01.10
Beiträge
4.761
Kekse
29.770
Hi zusammen,
also zu den 9V-Akkus kann ich nicht viel beitragen, aber es scheint sich eine andere Lösung anzubahnen. Das teil kommt von Sanyo und nennt sich Pedaljuice, das ist quasi ein großer Li-ion Akkublock, der mehrere Pedale versorgen können soll.
Einen kleinen Bericht dazu gabs mal bei gearwire:
http://www.gearwire.com/sanyo-pedaljuicerechargeablebattery.html

Und hier die Seite des Herstellers:
http://us.sanyo.com/Pedal-Juice

Nur in Europa scheint es das Teil noch nicht zu geben, vielleicht sollte man aber auch erstmal ein paar Erfahrungsberichte abwarten.

Und das könnte auch da drüben noch ein bisschen dauern, denn:
"Pricing and availability on the Sanyo Pedal Juice are TBA.
"
Die wissen also auch noch nicht mehr. Sieht aber sehr interessant aus.
 
Mr.SEVEN7
Mr.SEVEN7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.20
Registriert
30.09.08
Beiträge
151
Kekse
77
Ort
Burghausen, Bayern, Germany, Germany; Tübingen
mit dem powerplant ist es immer so ne sache.....mit dem t-rex fuel tank nicht^^ war jedenfalls bei mir so; mit dem fuel tank ist das brummen weg, da er duch galvanisch getrennte anschlüsse weniger zu brummschleifen neigt als diese ganzen billiggeschichten....ich will jetzt nicht alles billige von anfang an verurteilen aber....qualität hat nunmal ihren preis und das ist auch gut so ;-)
 
G.A.S.Mann
G.A.S.Mann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
04.02.06
Beiträge
1.882
Kekse
6.443
Hi!
Bestell dir noch einen Cent-Artikel dazu, denn du mit zurückschicken kannst wenns brummt - das Powerplant liegt grad unter der magischen 40,- Grenze für kostenfreies Zurücksenden.
Bei mir hats unerträglich gebrummt, das schlechteste je getestete Netzteil ever:(
Sehr gute Ergebnisse habe ich mit dem Ibanez AC 109 plus Daisychain, grad wo du nur 3 Pedale hast würd ich das so probieren.
Ach ja, noch sehr wichtig: Hängen alle vor dem Amp oder hast du vorm Amp/im einschleifweg gemischt? Das kann zu Brummschleifen führen und bräuchte dann ggf. getrennte Stromversorgung, das Problem hättest du aber auch bei der Powerplant.
Aber, wie gesagt, bestell Saiten oder Plektren dazu, um ggf. einen Warenwert über 40,- zurückschicken zu können:great:
 
Blake
Blake
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.21
Registriert
27.12.07
Beiträge
148
Kekse
114
Ort
Ahaus
Moin moin,

ich hab eine Sanyo-ähnliche Akkulösung folgendermaßen realisiert:

Diesen Akku:
http://www.lipoly.de/index.php?main_page=product_info&cPath=255_1716_1253_1256&products_id=114237

mit diesem Schaltregler:
http://www.conrad.de/ce/de/product/167809/SCHALTREGLER-W78-9V0-9-V
und einem 5-fach-Verteilerkabel.

Funktioniert super.

Ich persönlich habe den Vorteil, dass ich diese und ähnliche Akkus und auch die entsprechende
Ladetechnik sowieso habe. Neu ist für mich nur der Schaltregler, der Eingangsspannungen von
11 bis 34 V auf 9 V runterregelt.

Grüße
Blake
 
Thhherapy
Thhherapy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
26.01.08
Beiträge
2.918
Kekse
7.262
Ort
nähe Salzburg
So wird das aber nicht funktionieren....
Bist du dir sicher das du den richtigen AKKU verlinkt hast oder hast du 2 genommen?

Der Akku hat 7,4V.
Der Schaltregler braucht 11-34V am Eingang. Da die Drop-Out Spannung ungefähr 2 V beträgt sind die 11V unbedingt notwendig um am Ausgang auf 9V zu kommen.
 
daka
daka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.20
Registriert
27.07.08
Beiträge
101
Kekse
39
Ort
Oberhausen (NRW)
@GAS Man

Darf ich fragen, was du an dein Powerplant gehängt hast, dass es so UNERTRÄGLICH gebrummt hat?
Bei mir brummt bei dem Teil gar nichts! Versuche im moment mal zu erörtern, woran es genau liegen könnte. Montagsmodell hin oder her, der Aufbau sollte wohl immer der gleiche sein.....
 
raphrav
raphrav
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.13
Registriert
02.04.08
Beiträge
1.398
Kekse
3.432
Ort
Karlsruhe
@GAS Man

Darf ich fragen, was du an dein Powerplant gehängt hast, dass es so UNERTRÄGLICH gebrummt hat?
Bei mir brummt bei dem Teil gar nichts! Versuche im moment mal zu erörtern, woran es genau liegen könnte. Montagsmodell hin oder her, der Aufbau sollte wohl immer der gleiche sein.....
erstens mal heißt der GAS Mann :D

ne, und dann spaß beiseite, ist der ansatz mit akku gar nicht mal so falsch, denn er trennt eine eventuell ursächliche brummschleife schon insofern auf, dass er keinen bezug zur netzmasse mehr hat.

noch was zu akkus: einfach einen akkublock in einen digitaleffekt zu stopfen war bei mir damals nicht. bei denen bricht die spannung mit zunehmender entladung zu schnell zu stark ein, was bei meinem Ibanez CF-7 damals zu bösem rauschen (nicht brummen) geführt hat...
 
tom181
tom181
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.21
Registriert
21.08.06
Beiträge
1.277
Kekse
1.780
Ich hatte anstelle eines Netzteils ausschließlich Batterien für meinen 3 Bodentreter (BoR, JCM 800-Emu und Compressor) + Tuner verwendet. Mit einem Daisychainkabel + einem Batterieanschußkabel mit Stecker hatte ich eine externe 9V-Batterie angeschlossen. Da mein Board fest verkabelt war habe ich nach der Probe einfach den "Stecker" von der Batterie gezogen.

Dank Batteriehalter auf dem Board mechanisch sehr stabil, eine (Aldi)-Batterie hat min. 3 Monate bei wöchentlichen Proberaumeinsatz gehalten

Gruß

Tom
 
Julian
Julian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.19
Registriert
20.03.04
Beiträge
2.040
Kekse
19.633
Ich finde es etwas bedenklich, von dem Funktionieren der billigsten aller Verkabelungs-Lösungen (Powerplant) den Kauf von Akkus abhängig zu machen. Die Akkus kommen dich auf Dauer teurer.

Der 9V Akkublock bei Thomann ist gerade mal 160mAh angegeben. Realistisch gesehen macht so ein Akku in einem Effekt keine 2 Gigs mit, solltest du damit gleich mehrere Effekte versorgen wollen (geht aus dem Posting nicht so ganz hervor), so würd ich mich an deiner Stelle damit gar nicht erst auf die Bühne trauen. Ich habe schon viele Schaltungen mit 9V Blöcken betrieben und besitze auch einige davon. Die Kapazitätsangabe ist je nach Typ um bis zu 50% zu hoch angegeben. Wirklich brauchbare Akkus sind teuer! Wenn man nicht zwingend auf Akkus angewiesen ist (keine Steckdose), dann ist ein gutes Netzteil meiner Meinung nach alternativlos. Ein guter Akku kostet über 10 Euro und hat auch nur eine begrenzte Lebensdauer. Du bräuchtest 3 davon für den Betrieb + mindestens eine Reserve + ein brauchbares Ladegerät, um das ganze sinnvoll zu gestalten. Letzteres überschreitet schnell die 50 Euro. Wenn du regelmäßig spielst, wirst du nach einigen Monaten merken, dass die Akkus nachlassen. Darüber hinaus würde mich das ständige Laden wirklich nerven.

Kauf dir ein gutes Netzteil und baue dir die Verkabelung selbst nach deinen Bedürfnissen. Das kommt auf Dauer am günstigsten und zuverlässigsten. Gute Netzteile haben eine so gute Siebung, dass weder Pfeifen noch Brummen zu hören sind!

Sollte es wirklich ein Akku werden, macht der Vorschlag hier mit dem Lipo durchaus sinn. Die Dinger halten an Effekten wirklich ewig. Da müsstest du nur einen Akku laden und könntest ihn wochenlang benutzen. Wenn es dir jedoch darum gehen, GAR KEINE Kabel ausser den Audiokabeln zu verlegen, dann kommst du um die Batterien/Akkus nicht drumrum. In diesem Falle würde ich aber vermutlich sogar zu Batterien greifen.

Gruß,
Julian
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben