Battery 2 oder Drumkit from hell 2?

von Badenhorst, 23.04.05.

  1. Badenhorst

    Badenhorst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.05
    Zuletzt hier:
    2.11.11
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.05   #1
    Hallo Experten!

    Ich stehe jetzt endgültig vor der Überlegung, mir entweder Battery 2 oder Drumkit from Hell 2 zu kaufen.

    Leider gibt es von Dfh2 keine Demo, so dass ich mich letztlich auf fertig abgemischte Demosounds stützen muss...nachdem ich aber auch Metal mache, scheint mir der Drumsound geradezu perfekt zu sein.

    Was ich machen will, ich schnell erklärt: Drums werden über ein Evolution-MIDI-Keyboard in Cubase (SE) erstellt, anschliessend will ich entweder das eine oder das ganze als VST rüberlegen.

    Die Demo von Battery kenne ich, von DfH2 kenne ich noch die GUI - die sieht aber eigentlich sehr übersichtlich aus, ich wollte auch nicht ewig rumspielen, bevor ich einen vernünftigen Sound habe...gibt's von Dfh2 irgendwo eine Bedienungsanleitung, die man sich mal runterladen könnte?

    Wie seht Ihr das ganze? :confused:

    Danke + Gruss,

    Michi
     
  2. Buchi

    Buchi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    16.06.06
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.05   #2
    DfH2 sind zwar spitze aufgenommene samples, die natürlich rüberkommen, aber völlig unbearbeitet. und es gibt auch keine presets für die bearbeitung.

    und ich musste feststellen dass es gar ned so einfach ist mit den samples nen anständigen metal sound herzustellen wenn man, nicht schon viel erfahrung im bearbeiten von schlagzeug hat :o

    wollte dich nur mal vorwarnen, ned, dass du das zeug kaufst und nacher n langes gesicht machst, weil du das ned gewusst hast...;)
     
  3. Doody

    Doody Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    7.10.13
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 28.04.05   #3
    Auf jeden Fall Drumkit From Hell 2. Die Sounds sind zwar unbearbeitet, aber mit ein wenig rumprobieren kriegt man da nen absolut amtlichen Metal-Sound hin. Du brauchst im Prinzip für jeden Kanal (also Kick, Snare, usw...) nur nen EQ und nen Kompressor nachschalten und die entsprechend einstellen. Hast Du einmal nen guten Sound gefunden, so musst Du nur die Kanalpresets abspeichern und kannst dann in neuen Projekten in Sekundenschnelle das ferttig bearbeitete Kit laden.
    Hier is nen Sample, welches ich mit DFH2 aufgenommen hab:

    DFH2 Sample
     
  4. SaCrIfIcE

    SaCrIfIcE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    351
    Ort:
    borgentreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.05   #4
    @Badenhorst: Was meinst du eigentlich mit GUI für DFH2? Soweit ich weiß, sind das doch nur Samples. Oder gibt es extra für DFH nen Sampler?
     
  5. EvilSteve

    EvilSteve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    26.06.11
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.05   #5
    Tach!

    @SaCrIfIcE

    Beim DFH2 ist eine modifizierte/abgespeckte Version von Kontakt (wenn ich nicht irre) dabei. Das verteuert die Sache ja so angenehm. Die Sample CD ist leider immer schwerer zu bekommen. Wenn man also schon Battery besitzt ist das ärgerlich.

    Ahoi
    EvilSteve
     
  6. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 12.05.06   #6
    so isses mir jetzt passiert.. hab mir DFH2 geholt wegen den extrem genialen Resultaten, die in den Hörbeispielen erzielt worden waren und sitze jetzt dran und krieg einfach nicht den Sound raus, den ich gern hätte :(

    jemand Ideen/Vorschläge, was ich dazu noch durcharbeiten könnte?
     
  7. kosh

    kosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.696
    Erstellt: 13.05.06   #7
    Oh, na das ist aber ärgerlich. Ich hätte mich vielleicht erstmal mit kostenlosen Samples wie dem hervorragendem NS_7 kit auseinandergesetzt, bervor ich ein Heidengeld für Samples ausgebe.
    Anyway, das einzige, was ich Dir emfehlen kann ist die Samples zu behandeln, als hättest Du gerade ein Schlagzeug aufgenommen.
    Ansonsten hab ich mal in einem Workshop ein kleines Kapitel über Drums und wie man an sie herangehen kann geschrieben. Link mit Bildern folgt...

    @Badenhorst: Ich hatte übrigens den Eindruck, das die Battery Samples (Battery 1) wesentlich schwerer zu mixen waren als die vom DFH. Dem entgegen halte ich den DFH Sampler für einen schlechten Scherz im Zusammenhang mit den hervorragenden Samples. Meine Meinung also: Battery ist das wesentlich bessere Programm, die Samples vom DFH sind im Gegenzug aber besser, vor Allem in der Metal Richtung.

    Viel Erfolg auf jeden Fall!

    Nikko

    PS: Der Link
    Logic Workshop
     
  8. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 13.05.06   #8
    Auf dieser Seite http://www.bws-tonstudio.ch/tontechnik.htm gibts ein paar EQ und Kompressorwerte, die du mal zum Testen übernehmen kannst. Gibt eigentlich brauchbare Resultate, hab auch mit deren Einstellungen angefangen ;)
     
  9. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 13.05.06   #9
    hab ich schon, danke, hab mehrmals verschiedenes durchprobiert, bin aber nicht zufrieden damit =|
     
  10. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 13.05.06   #10
    -> verschiedene Sounds (des gleichen Instruments) übereinanderlegen, quasi doppeln. Etwa eine Kick mit sauberem Druck, und eine mit richtigem Klick oben rum. Ich habe das bei den NS Free Samples öfters gemacht und das Ergebnis war ganz gut. Man kanns dann auch mit anderen Samples "kreuzen", etwa aus Reason oder so. Ich hab da mal aus glaub drei oder vier einzelnen Kicks eine für mich durchaus zufriedenstellende zusammengebastelt.
    Am Schluß einfach wieder als Mono-Sample bouncen, voila.

    Vielleicht als Anregung...es ist mitunter natürlich etwas mehr arbeit, aber es lohnt sich!
     
Die Seite wird geladen...

mapping