bbe sonic maximizer für scooped sound?

von kevin_frustrato, 17.08.05.

  1. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 17.08.05   #1
    hi,

    ich habe heute etwas getan, das man normal unterlassen sollte, aber auf grund der vielen positiven beiträge die ich über den sonic maximizer (vorallem in verbindung mit dem rectifier, den ich ja besitze) gehört habe, hab ich mir einfach mal als geschenk an mich, ein solches exemplar ersteigert ;)

    sie kosten ja nicht die welt und ich denke man bekommt sowas notfalls auch wieder ganz gut los.

    jetzt hab ich aber gerade in einem amerikanischen forum gelesen, das der maximizer einen scooped sound produzieren würde? (kann ich mir nicht vorstellen, da doch gerade die mitten auch angehoben werden sollen?

    denn eigentlich bin ich kein fan dieser sounds und ich hoffe doch, das das teil mir meinen sound dann nicht eher kaputt macht?

    was ich eigentlich vor hatte, war einen punshigen rhythmussound zu bekommen, für super exakte anschläge, allerdings möchte ich mir auch meinen weichen solo sound nicht "zerrstören" da ich der lead gitarrist unserer band bin.

    mich würde freuen, wenn ihr mir eure erfahrungen mitteilen könnte, was ihr so spielt, was für ein sound ihr mögt, und vielleicht kniffe die ihr rausgefunden habt.

    der maximizer würde übrigens zusammen mit einem g-major und einem dbx 266 xl im effekt rack und somit im effect loop des triple rectifiers sein.

    würde mich freuen wenn sich einige an der diskussion beteiligen,

    viele grüße

    kev
     
  2. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 17.08.05   #2
    naaaja,er bewirkt halt einen zugemischten loudness-effekt (scooped,stimmt schon),zusätzlich aber noch eine phasenkorrektur!denke mit dezenten einstellungen sehr brauchbar
     
  3. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 17.08.05   #3
    Also diesen Scoop Effekt konnte ich bisher nicht feststellen...

    Der Maximizer fügt nur Obertöne hinzu sonst nichts....ich würde den sogar für den Lead Sound nehmen und weniger für Rhythmussachen.
     
  4. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 17.08.05   #4
    der maximizer ist doch garnicht schaltbar oder?

    ich muss doch eigentlich eine einstellung finden, die für alle kanäle passt, ähnlich einem eq?

    gruß

    kev

    edit: oh mein fehler, der maximizer verfügt über einen switch! aber leider nicht midi :(
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 17.08.05   #5
    Aber mit nem MIDI switch kannst du den switch ohne MIDI Midi switchen!



    Alles klar? lol, war dasn Satz
     
  6. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 17.08.05   #6
    Also ich hab nen Aphex Exciter, der ist so aehnlich wie der maximizer (nur dass man bei mir die hoehen und baesse getrennt regeln kann).

    Also einen scooped sound kriegst du aus dem maximizer nicht, dafuer ist schon dein rectifier zustaendig, der maximizer wertet das Signal ja nur auf (besagter loudness effekt)
    Was der Mazimizer aber macht, ist dem Amp sound viel mehr durchsetzungsvermoegen und transparenz zu verleihen.

    Sprich wenn du einen scooped sound hast wo's eigentlich nur mehr matscht, ists mit der richtigen Einstellung am Maximizer moeglich den Sound definierter zu gestalten, und auch durchsetzungsfaehiger zu machen. Die Aussage "Mit dem Maximizer hoert sichs so an, als sei vorher eine dicke Decke ueber dem Amp gelegen" beschreibt das eigentlich ziemlich akkurat.

    Selbstverstaendlich kannst du damit auch einen mittenbetonten sound aufwerten, ganz klar.
    Wenn du nur nach mehr punch suchst ist das Ding sicher eine gute Wahl.
    Aber komplett den Ampsound umkrempeln kannst du damit nicht, der maximizer ist eher das letzte i-tuepfelchen.
    Fuer Soli wuerd ich mir eher nen Booster holen, aber das Teil tut's bestimmt auch sehr gut.
     
  7. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 17.08.05   #7
    ok danke für die antwort,

    dann scheint es ja genau das zu sein, was ich wollte.. denn ich möchte den amp sound den ich habe eigentlich so wenig wie möglich verändern, denn sonst hätte ich mir ja gleich einen anderen amp geholt :)

    ich wollte den maximizer vor allem nutzen um gegen den marshall meines rhytmusgitarristen besser anzukommen, ohne einen ähnlich kreischenden sound wie er zu fahren, da mir das nicht so gut gefällt.

    was kostet so ein midiswitcher? sind das die teile von nobels? kann ich die dann so programieren, das der maximizer etwa bei preset 1 (des midi footswitches) an ist, bei 2 aus, bei 4 und 5 an usw. ?

    viele grüße

    kev
     
  8. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 17.08.05   #8
    Wie sieht das eigentlich mit der Stromversorgung von dem Teil aus?

    @Atrowurst:
    Hast du die 19" Version oder so ein Bodentreter?
    Sind das nicht beide verschiedene Geräte, also Exciter und Maximizer?
     
  9. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 17.08.05   #9
    Ja das sind verschiedene Geraete, von verschiedenen Firmen.

    Der Exciter ist von Aphex, der Maximizer ist von BBE. Der Aphex Exciter ist ein Bodenpedal (aehnlich wie der sonic stomp, nur dass man eben beim exciter mehr Einstellungsmoeglichkeiten hat)

    Aber im Grunde machen beide Geraete das selbe.
     
  10. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 17.08.05   #10
    Ja, ich weiß, dass es verschiedene Geräte sind, aber ich meine von dem was dabei rauskommt. (Ein Phaser ist auch was anderes als ein Flanger, trotzdem haben beide nen ähnlichen Sound.)
    Ich mein wie kann man sich den Unterschied vorstellen?

    Es gibt auch ne 19" Version vom Exciter, wie sieht da die Stromversorgung aus?
     
  11. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 17.08.05   #11
    der Vergleich hinkt aber . Ein Maximizer ist im Grunde das selbe wie ein Exciter.
    Nur halt ne andre Firma. Wie man sich den Unterschied vorstellen kann? Keine Ahnung, wie kann man sich den Unterschied zwischen nem boss noisegate und nem mxr noisegate vorstellen? Machen beide das selbe, nur halt auf ne etwas andre Art. Keine Ahnung wie jetzt jedes der Geraete das Signal genau bearbeitet. Aber der Effekt ist bei beiden so ziemlich der gleiche.
    Musst halt beide Probehoeren und schaun welches dir klanglich/preislich mehr zusagt.


    Schau mal auf Aphex.com, da stehts bestimmt. Solltest du dich fuer die Rack Variante entscheiden, nimma aber auf jeden Fall den Aural Exciter + Big Bottom. Der Aural Exciter allein haette sich fuer mich nicht wirklich ausgezahlt.
     
  12. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 27.08.05   #12
    hi,

    hab den maximizer jetzt und die letzte zeit etwas damit rumgespielt! es handelt sich um den 411er. er ist mono (was mir auch reicht, da ich ja eh nur ein topteil hab, stereo wäre nur sinvoll um über looper und switches beide kanäle mit unterschiedlichen einstellungen zu spielen).

    die maximizer version hat drei regler, gain/Lo-contour/drive.. wobei der gain regler uninteressant ist für mich, da er nur das level des instrumentenkabel eingangs regelt, ich den maximizer jedoch im loop habe.

    ich habe den maximizer direkt nach meinem mesa boogie in den loop genommen, daraufhin folgt dann das dbx 266xL (compressor/noisegate) und zuletzt das g-major, dann geht das signal wieder zurück zu meinem mesa boogie.

    vom effekt des gerätes war ich ebenso wie die meisten anderen die es vorher ausprobiert haben doch sehr erstaunt! es gibt dem sound ein unglaubliches plus an klarheit, für tightes und schnelles rhythmus spiel sowie riffs und palm mutes ein erstaunlicher zugewinn.

    toller weiße muss ich es bei solos garnicht wie ich zuerst dacht aus dem loop nehmen, da der ton eigentlich nicht viel "härter" wird und ich meinen weichen ton erhalten kann, indem ich die höhen am amp etwas zurückgenommen hab. man bekommt einen sehr klaren und schnell anspringenden ton (gerade für sweeps und alternat picking sehr gut) der trotzdem noch "rund" klingt.

    ich hoffe bald eine soundkarte zu kaufen um mal ein paar a/b vergleiche aufzunehmen!

    viele grüße

    kev
     
Die Seite wird geladen...

mapping