BC Rich Beast

von silentnl, 07.11.06.

  1. silentnl

    silentnl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    26.02.12
    Beiträge:
    14
    Ort:
    nrw
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.06   #1
  2. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 07.11.06   #2
    wow, der erste der mal nicht nen warlock, sondern nen beast nennt^^

    allgemein wird hier über BC Rich Bässe nicht so gut gesprochen. Die NJ sollen (was ich so gehört hab, kann mich irren), für das was sie können zu teuer sein.

    kann drüber nicht viel sagen. wenner dir gefällt...der Nj is bestimmt kein schlechter bass (nur halt teuer)
     
  3. Schaefers Hund

    Schaefers Hund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    28.08.07
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 07.11.06   #3
    ich kenne ein forum da spricht man über bc-rich gitarren und -bässe nur von "Qualität" in Gänsefüßchen...Kann aber leider nichts aus eigener Erfahrung sagen. Aber qualitativ nicht der Bringer und die Optik von den Dingern find ich schlimm aber das is ja wie so oft geschmackssache ;)
     
  4. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 07.11.06   #4
    Wenns dir blos um die Form (die dir sowieso bald wieder gewaltig auf den Sack gehen wird) geht, schlag zu. Aus anderen Gründen kauft man kein BC Rich.

    Wenn du andere Gründe haben solltest, nenn uns bitte deine Vorstellung und wir können dir besser helfen...
     
  5. map

    map Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    871
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.529
    Erstellt: 07.11.06   #5
    Irgendwo hab ich gelesen, dass der Korpus aus Sperrholz ist (was ja nicht so toll ist). Hatte vor nem halben jahr bei MP in Wien einen in der Hand. Mir lag der überhaupt nicht. Vom Sound her kann ich nicht viel sagen, hatte nur einen Peavey Micro zum Testen zur Verfügung, der ja nicht sonderlich viel hergibt.

    lG map

    EDIT: Wußt ichs doch, ich hab da mal was gelesen: https://www.musiker-board.de/vb/e-gitarren-modelle/1252-bc-rich-warlock-zum-anfangen.html
     
  6. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 07.11.06   #6
  7. giba

    giba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    275
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    337
    Erstellt: 07.11.06   #7
    so da muss ich ja mal was anderes schreiben!ich selbst besitze einen b.c. rich warlock (lefthand) und ein kumpel hat einen beast.ich bin mit meinem warlock total zufrieden,das einzige,was ich bemängeln kann,ist dass ich 2 monate gebraucht habe,um eine vernünftige höhe der saiten usw. zu haben.klanglich ist der beast eigentlich recht vielfältig.er ist ausserdem nicht aus sperrholz!mit der optik,ist geschmackssache...mir gefällts!wahrscheinlich wird es nur ungewohnt sein ihn zu spielen wegen seiner form
     
  8. Hoco

    Hoco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Paradise City
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    318
    Erstellt: 08.11.06   #8
    Unbedingt vorher mal in die Hand nehmen und vor allem um den Hals hängen! :D Hab den NJ mal angespielt und der war ziemlich kopflastig. Nicht so stark wie ein Thunderbird, aber war trotzdem deutlich zu spüren während dem Spielen.

    Gibt mittlerweile auch Besseres (zumindest aufm Papier) als den NJ, hat zB einen durchgehenden Hals und ist dank dem Ebenholzgriffbrett noch schwärzer :) :
    B.C.Rich Beast Bass 4-String NT Neck Through
    Den hab ich allerdings noch nie angespielt...
     
  9. LilarCor

    LilarCor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    22.12.09
    Beiträge:
    161
    Ort:
    A long time ago in a galaxy far, far away ...
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    258
    Erstellt: 08.11.06   #9
    *hust* In dem Thread wurde erwähnt, dass "Chesswood" - das Korpusholz der verlinkten BC-Rich-Gitte - eine "ähnliche Konsistenz wie Sperrholz" hat, und nicht, dass es welches ist ;)

    Mag sein, dass in der Bronze-Serie von BC Rich eher billigeres Korpusholz verbaut wird (momentan Agathis - und das hat bestimmt nichts mit Sperrholz zu tun), die NJ-Serie gibt (oder gab, wie Hoco schon gesagt hat, scheint die wohl komplett durch die NT ersetzt worden zu sein) allerdings durchaus einiges her.
    Das Preis/Leistungsverhältnis ist bei BC Rich nicht ganz so berauschend wie etwa bei Yamaha oder Ibanez, aber man erhält für sein Geld durchaus einen anständigen und soliden Bass (wobei ich immernoch von den NJ-Modellen spreche).
     
  10. schalampi

    schalampi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 08.11.06   #10

    seltsame aussage:confused::screwy::screwy: Du sagst du kannst nichts aus Erfahrung sagen, meinst aber sie sind qualitativ nicht der Bringer weil andere das geschrieben haben? es gibt ja so marken da sagt jeder die taugen nichts aber das weiterzugeben ohne sie gespielt zu haben??

    Habe noch keinen NJ in der hand gehabt, die warlocks sind allerdings sehr kopflastig was mancher aber magt. Einfach mal umhängen und einen Eindruck von machen:great:
     
  11. Cliff89

    Cliff89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.06
    Zuletzt hier:
    26.08.12
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Altendiez
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    147
    Erstellt: 08.11.06   #11
    schade eigentlich. Aber du hast Recht!
    Ich finde auch, BC Rich könnte mal eine qualitativ bessere Serie produzieren, die bestimmt laufen würde!!!

    Der Paolo Gregoletto von Trivium hat bei BC Rich seinen Custom Mockingbird Bass und der beispielsweise sieht hammergeil aus! Schade, dass uns sowas verwehrt bleibt, was Qualität angeht... Ich mag die Form.
    http://www.trivium.org/images/media/photos/06summer/Grashop1.jpg
     
  12. map

    map Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    871
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.529
    Erstellt: 09.11.06   #12
    Meine Falschmeldung tut mir leid, wollte da niemanden beleidigen/in die Irre führen. Hab deshalb ja noch den Link gesucht, es aber verabsäumt, den Irrtum gleich im Post richtigzustellen. Sorry nochmal!!! :o

    lG map
     
  13. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 09.11.06   #13
    wie schon gesagt wurde - er ist extreeeeeeem kopflastig. Das nervt ganz schoen beim spielen. Ausserdem sollte man ne gewisse statur haben, um den zu spielen ohne laecherlich auszusehen - der is naemlich n ziemliches geraet... :-)

    Vom sound her find ihc ihn nich berauschend aber durchaus akzeptabel :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping