Bearbeitungssoftware - insbesondere mit Bildstabilisierung

von siebass, 06.06.18.

  1. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    544
    Kekse:
    3.136
    Erstellt: 06.06.18   #1
    moin,
    so langsam, gaaanz langsam :-) , schreiten die dinge voran und ich muß mir gedanken machen über eine neue software zum bearbeiten von videos.
    die webseiten der firmen sind voll des jeweiligen lobes und natürlich ist mir klar, daß ich mit dieser und jener testversion selber rumprobieren muß.
    aber, vielleicht könnt ihr mir grundstzliche unterschiede klar machen.
    was ich nicht brauche sind eine million effekte und eine million übergänge ... obwohl, die sind wohl immer zu hauf dabei :-)
    was ich zwingend brauche ist eine effektive bildstabilisierung, ich werde viele aufnahmen aus der hand bearbeiten.
    über den weg gelaufen sind mir:
    - Pinnacle Studio Ultimate
    - Video Studio Ultimate (Corel) (spielkram?)
    - Vegas Pro
    danke! horst
     
  2. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    17.11.18
    Beiträge:
    14.675
    Zustimmungen:
    4.972
    Kekse:
    38.297
    Erstellt: 06.06.18   #2
    das Ding ist die volle Breitseite der Videobearbeitung...
    soll aber in der kostenlosen Version ausgesprochen gut bedienbar sein, dh weitergehende Optionen finden sich nicht unmittelbar auf der Bedienoberfläche und können so ignoriert werden.
    Habe es selbst nie benutzt. Am besten gleich zum Ende scrollen... die Seite ist quasi endlos :D

    https://www.blackmagicdesign.com/de/products/davinciresolve/
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    19.205
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    4.554
    Kekse:
    80.636
    Erstellt: 06.06.18   #3
    Hallo siebass,

    ich hab mal die gewünschte Bildstabilisierung mit in den Titel aufgenommen, damit dieser noch ein wenig aussagekräftiger ist.

    Banjo
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. siebass

    siebass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    544
    Kekse:
    3.136
    Erstellt: 06.06.18   #4
    jaja, das so modern single page layout ... :-)
    zum thema: gar nicht lange her, da hatte ich das schon mal näher betrachtet, oder sage ich mal, versucht näher zu betrachten, bin dann aber schon an der installation hängengeblieben.
    allerdings war ich da auch noch nicht so weit mich ernsthaft mit video editoren auseinanderzusetzen.
    zur zeit benutze ich das veraltete MoviePlus von serif (der softwarehimmel sei ihnen gnädig). was ich an dem ding mag ist die völlig schnörkellose und übersichtliche oberfläche.
     
  5. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    10.711
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    54.363
    Erstellt: 08.06.18   #5
    Moin!

    Nun es kommt drauf an was du mit dem NLE machen willst, mal ab und an einen Film schneiden, semiprofessionell oder sogar professionell arbeiten und damit Geld verdienen?

    Bei ersterem kann man sich auch eine Freeversion holen oder etwas einfaches, wo man viele Vorlagen hat und somit schnell zum Ziel gelangt. Das ist gerade für Einsteiger sinnvoll, wenn sie nicht genau wissen was man alles machen muss. Hier bietet sich Video Deluxe aus dem Hause Magix an. Das Programm ist nicht allzu teuer und man kann auch mit einer oder zwei Versionen unter der jetzigen gut loslegen und damit auch nochmal Geld sparen.

    Wenn es Richtung Semiprof gehen soll, kann man auch von Magix Video Pro X nehmen, das ist etwas besser und reicher aufgebaut wie das Deluxe aber noch relativ einfach zu handeln. Aus dem selben Haus kommt die kleine Schwester von Vegas Pro, Vegas Movie Studio, das bringt schon einige Tools von der großen Version mit hat aber einige Begrenzungen. Weiter in der Liga wäre noch Da Vinci Resolve zu nennen. Das Programm geht schon gut in Richtung Profi.
    Wenn es aber die Geldverdienen Pro Schiene sein soll, dann spielen dort Premiere Pro, AVID Media composer und Vegas Pro mit. Diese Programme sind schon in der Grundversion so umfangreich, das man alles damit erledigen kann was das Cutterherz wünscht. Vorlagen findet man bei diesen NLEs aber relativ wenige, da die Leute die damit arbeiten ihre eigenen Vorlagen bauen oder sowieso jedesmal andere Tools verbauen. Dafür haben diese Programme massenweise Effekte dabei, die man so nicht bei den anderen Programmen findet und die Programme sind offen für Plugin Anbieter, damit man eben noch hochwertigere als die mitgelieferten Plugins einsetzen kann.
    Weiter zeichnen diese Programme aus, das man Hardware einbinden kann und unbegrenzte Spuren und Effektmöglichkeiten nur durch die Rechenpower des PCs begrenzt. Audiobearbeitung wie die in DAWs innerhalb des Schnittprogrammes bieten um seine Anwendung nicht verlassen zu müssen, bis hin zum 7.1 Kinosound und 6 oder 8K Bearbeitung sowie Formaten von professionellen Cinekameras wie Red und dergleichen.

    Warum muss eine Bildstabilisierung sein? Willst du verwackelte Handyvideos beruhigen? Vergiss es, das wird auch nicht wirklich was. Eine Bildstabilisation ist auch ein Effekt, soll der gut sein, befindet man sich in der Pro Liga!
    Preise von mehreren Hundert Euro für gute Plugins sind da normal. Nur damit lassen sich dann wirklich gute Ergebnisse erzielen.

    Bei leichten Wacklern mögen auch nicht so teure Tools helfen. Video Deluxe bietet da den Mercalli, der für diese Sachen wohl geht. Aber wirklich verwackelte Sachen gut ansehnlich zu machen ist richtig teuer, von daher gleich ordentlich filmen oder solche Dinge in den Papierkorb hauen.:)

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    6.568
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.094
    Kekse:
    13.717
    Erstellt: 08.06.18   #6
    So wie hier zum Beispiel:

     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. siebass

    siebass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    544
    Kekse:
    3.136
    Erstellt: 08.06.18   #7
    moin ihr zwei,
    ich ahnte es ja, daß es nicht einfach werden wird.
    - geldverdienen? nee, nicht wirklich, höchstens in der weise, daß wir vielleicht durch ein vernünftiges video einen gig mehr kriegen :-) .
    - audio bearbeitung? auch nicht. das passiert in reaper. herkunft des audios sind unser eigenen mehrspuraufnahmen (auch von den gigs). und das fertige ergebnis wird dann in das video importiert. das hat bisher ziemlich gut geklappt.
    - FinalCut? ok, ich bin mit win unterwegs - hätte ich vielleicht schreiben sollen.
    - antiverwackelung - bin gerade auf videos für selbstbaustadycams gestoßen. wie getippt, ich ahnte ja, es wird kompliziert :D - aber das ist ja immer so wenn man mit was neuem anfängt.

    das ist etwas, was mir von der tendenz her eigentlich liegt.
    bin gerade dabei meinen laptop mit ner neuen ssd zu versorgen, und wenn fertisch, dann geht das ausprobieren los.
     
  8. puschido14

    puschido14 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.12
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    476
    Erstellt: 08.06.18   #8
    Hi,
    probier doch mal den Media Composer First. Der kostet nichts und sollte den Bildstabilisator aus der "großen" Media Composer Version auch drin haben. Da gibt es sicherlich auch bessere Stabilisatoren, aber dann bist du meistens bei teuren Drittanbieterplugins für Media Composer und co.
     
  9. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    10.711
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    54.363
    Erstellt: 09.06.18   #9
    Das kann ich mir nicht vorstellen!

    Greets Wolle
     
  10. siebass

    siebass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    544
    Kekse:
    3.136
    Erstellt: 09.06.18   #10
    moin ihr,
    bin etwas verwundert: ich hab' mich auf der magix seite getummelt und finde da zwei professionelle lösungen.
    nicht, daß ich jetzt heiß auf video pro x bin, der gedanke ist nur, wieso zwei schienen? geht dann eine den bach runter?
     
  11. puschido14

    puschido14 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.12
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    476
    Erstellt: 09.06.18   #11
    Hi Wolle,
    ich habe mir gerade nochmal das Comparison Sheet angeschaut und der Stabilizer ist definitiv drin. Hat ein Kollege von mir auch schon erfolgreich im Einsatz.

    Gruß, Philipp
     
  12. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    10.711
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    54.363
    Erstellt: 10.06.18   #12
    Das ein Stabilizer drin ist bezweifel ich gar nicht, nur denke ich nicht das es exakt derselbe aus der großen Version ist. Aber ist ja eigentlich unrelevant in diesem Thread. :)

    Nein, Magic hat schon immer eine Pro Version im Angebot gehabt, die Video Pro Software. Diese NLE zählt aber auf eine ganz andere Schiene ab wie Vegas Pro. Video Pro X ist eher für den gehobenen Amateurbereich da. Vegas Pro sowie die gesamte Familie ist eine Entwicklung von Sony. Vor fast exakt zwei Jahren hat Sony diese Sparte an Magix verkauft. Zum Glück kann man sagen, denn Sony wollte den Zweig, warum auch immer einstampfen. Die Entwickler hatten dabei eigentlich sehr gute Ideen und Visionen. Das hat Magix gesehen und da Vegas bis vor einiger Zeit im absoluten Topbereich der Filmbranche mitgespielt hatte. Hollywood hat damit produziert bis Sony das Geld immer mehr gedrosselt hatte und so die jetzigen beiden Platzhirsche, Premiere und Avid, die Führung übernahmen. So hat man kurzerhand nicht nur das Produkt gekauft sondern auch gleich noch die gesamte Entwicklungsabteilung inklusive aller Leute. Jetzt steckt man aus seinem Hause noch Kapazitäten dazu und bringt Vegas wieder dahin wo sie mal hergekommen waren. Der 1. Schritt ist mit Version 15 schon mal sehr gut gelungen und beide Platzhirsche sind schon mal aufgeschreckt.
    Magic hätte das aus eigener Kraft nicht geschafft, das wußte man dort, und deswegen wollen sie auch diese Top Schiene weiter fahren. Auf den 1. Blick fällt auch gar nicht auf, das Vegas dazu gehört. Man will aus eben diesen Gründen ganz gezielt auch den Namen behalten und Vegas hat auch eine eigene Seite, vegascreativsoftware.com, wenn man da drauf ist bekommt man ganz schwer mit wer dahinter sitzt.

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. siebass

    siebass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    544
    Kekse:
    3.136
    Erstellt: 12.06.18   #13
    moin,
    die testphase läuft :-) .
    eine konkrete frage die mich gerade irritiert, vielleicht ist das ja auch ein bug in vegas pro:
    ganz rechts oben im dreispaltigen layout der software befindet sich eine anzeige und regler für den audio master. wenn ich versuche an dieser stelle die regler zu verschieben, friert vegas ein und braucht minuten bis es wieder auftaut. regel ich die mastervolume an anderes stelle, z.b. in der audio bus spur oder im audio mixer, dann ist alles gut.
    insgesamt gefällt es mir aber recht gut (na ja, die stabi muß ich wohl wirklich auf die aufnahme verlegen :-) ) aber mir brummt auch schon der kopf.
    andere versuche mit anderer sofware scheiterten z.b. an 'installationsfeher, wenden sie sich an den technischen support'. irgendwie ist meine lust alles durchzuprobieren gerade nicht ausgeprägt.
     
  14. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    10.711
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    54.363
    Erstellt: 13.06.18   #14
    Moin!

    Die habe ich noch nie genommen!:( Muss ich morgen mal probieren. Ich habe meine Audioregler neben die Vorschau gelegt und kann dort auch umschalten auf das große Mischpult. Welche Version testest du, 15?
    Problem an der neuen Version ist, wenn du versuchst irgendwelche Tutorials zu schauen, das man ja die Fenster alle anordnen kann wie es einem am besten vom Workflow passt. Also nur gucken ist da manchmal nicht. Und weiterhin ist das NLE auch mit soviel Tools zugedeckt, das man eine lange Zeit braucht um das zu verstehen.

    Wie meinst du das?

    Greets Wolle
     
  15. _pole

    _pole Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    466
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    870
    Erstellt: 13.06.18   #15
    Du hast Davinci Resolve nicht getestet, oder? Die Stabilisierung in Davinci Resolve ist die Bombe, sie ist in der kostenlosen Version mit drin, und im direkten Vergleich ist sie mehr als 4x so schnell wie die in After Effects (Mocha). Die ist für Genauigkeit noch ein bisschen besser ist, aber AE ist ja auch ein bisschen spezialisierter.

    Hm komisch, ich fand die bisher immer ziemlich geradlinig. Wobei, früher hats rumgezickt wenn man keine leistungsstarke Grafikkarte, weil Davinci dafür (sinnvollerweise) optimiert ist. Auch jetzt muss die Hardware sehr viel in Echtzeit leisten, aber bei mir läufts flüssig, mit einer Nvidia GTX 960 mit 4GM Vram. Also nicht Grabbeltisch, aber auch wirklich nicht High-End. Bevor du für irgendwas Geld ausgibst, guck dir auf jeden Fall Davinci an. Was da für umsonst geboten wird, ist eine Kampfansage an alles, was NLE-mäßig auf dem Markt ist. Ich habe die Creative Cloud von Adobe, kann also Premiere und After Effects benutzen wenn ich's mal brauche. Und trotzdem ziehe ich in 90% das kostenlose Davinci Resolve vor, weil einfach so komfortabel und schnell ist.
     
  16. siebass

    siebass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    544
    Kekse:
    3.136
    Erstellt: 13.06.18   #16
    moin ihr,
    nu bin ich einen ziemlichen schritt weiter. um die ganzen 'wie mache es es denn nun am besten' gedanken aus der birne zu bekommen, habe ich vegas movie studio 15 in der platinum version gekauft. der preis war ja auch ziemlich unschlagbar.
    doch, es läuft auf meinem laptop etwas hakelig im vergleich zu vegas, aber das wird mich wahrscheinlich nicht daran hindern auch resolve nicht nur testweise zu installieren. die oberfläche gefällt mir sehr gut.

    die sache mit dem einfrieren ist etwas anders: das programm friert nicht ein, läßt sich allerdings nicht mehr über die maus bedienen, aber noch über die tastatur (das sah erst einmal wie komplettes einfrieren aus). klicke ich dann außerhalb von vegas mit der maus irgendwo und kehre dann zurück, geht es wieder. vegas hat probleme mit den mauskommandos wenn 'maus over master bus'. sehr komisch.

    das war irgendeine pinnacle version, einfach vergessen, wurde mir eh zuviel

    stadicam. gerade habe ich mir für 61 € eine von neewer bestellt. ist alles zum testen und lernen, lehrgeld sozusgen :-)

    gruß, horst
     
  17. _pole

    _pole Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    466
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    870
    Erstellt: 13.06.18   #17
    Oh ja, Resolve braucht schon Power :) Falls dein letzter Versuch schon ein bisschen zurückliegt - gerade mit Version 14 (und nochmal ein bisschen mit v15) ist die Performance deutlich besser geworden.

    Ich meinte übrigens nicht dich, sondern BolleWolle, der die These vertrat, dass gute Stabilisierung teuer sein muss.
     
  18. siebass

    siebass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    544
    Kekse:
    3.136
    Erstellt: 13.06.18   #18
    moin,
    gerade habe ich resolve V15 installiert, gelang nicht beim ersten versuch (fehlermeldung irgendein sprungziel wäre nicht vorhanden ... ? ) egal, jetzt läuft es.
    allerdings, irgendwo gibt es doch ein beschränkung, nach einiger zeit rumspielen kam die aufforderung 399 € zu bezahlen :-) . ich guck noch auf der seite ob da was steht.
    eigentlich wollte ich versuchen die OFX plugins aus vegas in resolve reinzupacken. theoretisch könnte das ja funktionieren ...
    aber vielleicht sollte ich erst mal ein paar schicke videos machen um was zum spielen zu haben ... die nächste probe ist am sonntag :-) .
    edit: mit dem preis muß ich mich verguckt haben: ca. 245 € ist aktuell.
    dennoch, auf der seite habe ich bisher nix gefunden.
     
  19. _pole

    _pole Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    466
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    870
    Erstellt: 13.06.18   #19
    Dann hast du wahrscheinlich versucht, eine Funktion zu benutzen, die nicht in der kostenlosen Version enthalten sind. Das sind vor allem Effekte wie Denoise oder Lens Correction. Ein Zeitlimit gibt es nicht.

    Generell sollte OFX gehen, auch in der kostenlosen Version hatte ich das schonmal hinbekommen. Mit v15 hab ichs noch nicht versucht. Es könnte aber sein, dass sich die Plugins wehren, oder? Das gibts zumindest bei VSTs, die bei einer DAW dabei waren. Würde mich mal interessieren, obs bei dir klappt!

    Es gibt ein ganz gutes Bundle von open-source OFX-Plugins die hier mit drin stecken: https://natron.fr/ Ich meine, ich hatte sie da einfach aus dem Zip rausgezogen, in dem der Installer kommt. Hat geklappt, und die Lens Correction funktioniert gut.
     
  20. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    10.711
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    54.363
    Erstellt: 14.06.18   #20
    Moin!

    Also ich habe nachgesehen, Da ist kein Regler, nur Tools! Hier mal die Audioecke bei Vegas Pro 15.

    Vegas Lautstärkeregelung.jpg

    vlnr: ganz oben Audio Eigenschaften, Output abmischen, Output dimmen und die kleinen Regler sind ein Button zum Öffnen der Mischkonsole.
    Darunter sind Audio Effekte, Automatisations Hüllkurven dann Mute und Solo.
    Dann kommt der Regler und Masterkanal.

    Öffnest du also den Schalter Mischkonsole, so kommt diese zum Vorschein

    Vegas Mischkonsole.jpg

    Nun kann man aber auch diese in die Umgebung standardmäßig einbinden.
    Das nur zur Audiobearbeitung.

    Ob es dort auch so ist bei der kleinen Schwester :nix:.

    Ja dafür ist das Programm bekannt! :( Was die Nutzungsfreundlichkeit der Ressourcen angeht ist Vegas am Besten, das kommt auch mit minimalen Hardwarebedingungen sehr gut klar. Setzt man auf Effekte und setzt auch Fremdanbieter FX ein, dann sollte auch hier etwas mehr an Reserve da sein.

    WolleBolle bitte! :D
    Naja ich arbeite wenn mit Stabilisator mit BCC Optical Stabilizer von BorisFX oder NewBlueFX Stabilizer, beides Kauf Plugins.

    Greets Wolle
     
Die Seite wird geladen...

mapping