Behringer B-5 und C-2 Phantomspannung

von Siegfried Zynzek, 06.08.05.

  1. Siegfried Zynzek

    Siegfried Zynzek Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Regensburg - Hamburg - Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 06.08.05   #1
    Hallo,
    beim Behringer Mikrofon B-5 und C-2 sind als Phantomspannung - wie üblich - 48 Volt angegeben.

    Kann ich es auch mit kleineren Spannungen betreiben (z.B. liefert das Behringer MXB1002 nur 18 Volt bei Batteriebetrieb)

    Freundliche Grüße
    Siggi
     
  2. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 06.08.05   #2
    Normalerweise soll die Spannung zwischen 9 und 52 V betragen, müsste auch in der Anleitung/Datenblatt stehen.

    Nachteil durch die niedrigere Spannung ist, dass ich der Rauschabstand verringert. Aber es funktioniert schon.
     
  3. TheRoot

    TheRoot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    9.09.05
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.05   #3
    Hast Du die C-2 ? Oder überlegst Du die Anschaffung? Ich würde gerne mal Erfahrungen mit den Berhinger C-2s hören... Preis ist ja verlockend... ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping