Behringer Flow 8 Hardwareproblem = USB-Buchse abgebrochen

M
MartinLox
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.24
Registriert
24.02.24
Beiträge
5
Kekse
0
Moin,
nach zwei Jahren Einsatz hat sich die DC-in Mikro-USB-Buchse von meinem Flow 8 von der Platine gelöst. Gerät komplett unbrauchbar!
Es kann sich eigentlich nur um einen Produktionsfehler handeln. Die Lötstellen sehen ziemlich mies aus. Ich wundere mich allerdings schon, dass Behringer die wichtigste Buchse am ganzen Board nur mit ein paar mikroskopisch kleinen SMD-Lötstellen fixiert. Siehe Foto.
Da müsste doch zumindest Loctite dran. Schliesslich hängt da draussen ein USB-Stecker dran. Und dass so ein kleines Mischpult auch mal in einer Tasche landet, dass sollte den Konstrukteuren wohl klar sein!
Konstruktiv besser wäre es, die Buchse mit dem Gehäuse zu verbinden.

Bin mal gespannt, wie der Behringer Support reagiert.
Wie sind da eure Erfahrungen?

LG ML
 

Anhänge

  • IMG_2102.jpeg
    IMG_2102.jpeg
    135 KB · Aufrufe: 77
Konstruktiv besser wäre, einen brauchbaren Steckertyp zu verbauen. Um 5V in ein Gerät zu bekommen, gibt es bessere Varianten. Und die Flows sterben alle diesen Tod.
Zu deinem konkreten Problem: Händlergarantie ist schon rum? z.B. großes T wäre ja noch.
Ansonsten bekommt man das Ding da schon wieder dran, wenn man halbwegs löten kann.
 
Hattest du nicht von Anfang an das Gefühl, dass die Stromzufuhr der mechanische Knackpunkt ist an dem Gerät? Ich habe von Elektrik und Bühnentechnik wenig Ahnung, aber die Erfahrungen bei Billig-Smartphones waren ja nicht anders: ausgebrochene Ladebuchsen bei Micro-USB.

Habe jedenfalls meinem Flow-8 eine Schaumstoff-Umgebung für den Transport spendiert. Einfach so in die Tasche kann ich mir bei so filigranem Zeug nicht vorstellen.

Die Idee mit dem Loctite - klingt interessant: Macht es Sinn, das Bauteil prophylaktisch anzukleben? Wenn ja, mit welchem dieser Klebstoffe? Ich finde da bei Henkel eine größere Palette unter diesem Namen.

Bin jedenfalls überzeugt: Wenn auf der Bühne oder im Probenraum mal jemand an diesem Kabel hängen bleibt, wars das mit der Buchse.

Was den Behringer-Support betrifft: Interessiert mich natürlich, was die sagen - aber nach 2 Jahren würde ich von denen genau 0 erwarten. Obwohl: War da nicht was, dass man sich beim Music Tribe registrieren musste, um eine gewisse Zeit Garantie zu bekommen?
 
Wo wohnst du?
Ich könnte das löten. Mit der richtigen Ausrüstung geht das.
Die Anschlusspads scheinen noch das zu sein und die Buchse hat sich aus dem Lot gemacht.
USB_Flow.jpeg

Eigentlich sollten die markierten Zapfen in den markierten Löchern gut verlötet sein. Das sind Durchkontaktierungen, und wenn die Lötstellen richtig ausgeführt sind, dann hält das so, dass du cie Buchse nicht abreißen kannst.
Ich tippe auf nicht genügend erhitzte Lötstelle (Prozessfehler). Und dass das Through hole in Paste als Prozess ist.

Wenn ich einen SMT Stecker habe, der nur an den Beinchen an der Oberfläche hält, dann setze ich im Layout davor und dahinter je eine Durchkontaktierung. Das ist wie festgenietet.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Macht es Sinn, das Bauteil prophylaktisch anzukleben?
Nein, hier ist das bei richtiger Lötung nicht nötig.

Es gibt Klebeprozesse mit hitzebeständigem Kleber, um schwere Bautiele mit wenig Lötfläche beim Bestücken der anderen Seite gegen Runterfallen zu sichern. Leichtere Bauteile mit genügend Beinchen halten allein durch die Oberflächenspannung und Kapillarwirkung des eventuell aufschmelzenden Lots trotzdem auf der Rückseite, wenn im 2 Prozesschritt die Oberseite gelötet wird.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Das wär ja cool!
Ich wohne in Ratingen bei Düsseldorf.
Wo sitzt du denn?

Alternativ hätte ich es auch OK gefunden, wenn die Anschlüsse einfach mit nem Stück Kabel aus dem Gehäuse rausgeführt werden und dann auf einer Steckerbuchse enden. Das hätte den Stress von der Platine genommen.
 
Tübingen. Steht auch bei meinem Avatar.
Das ist doch etwas weit.
 
Tja, leider.
Aber vielleicht finde ich hier oben einen SMD-Bastler, der das hinbekommt.
 
Kennt ihr den schnellen Hasen in „Post für den Tiger“? Gibts auch in echt!
 
  • Haha
Reaktionen: 1 Benutzer
Sorry für das leichte Offtopic - ich kriege immer Angstschweiss, wenn ich Equipment auf Bühnen sehe, bei denen z.B. 6,3mm Klinkenbuchsen nicht mit der Gehäusefront verschraubt sind, sondern sich nur an der Platine festhalten.
Ich habe auf diese Weise mal einen 4fach Behringer Kopfhörer-Verstärker verloren - Künstler stolpert über Kabel, Kabel und Verstärker streiten sich, Verstärker verliert, Kabel gewinnt.

Habe letztens ein Keyboard auf ganz enger Bühne gesehen - im L/Mono-Output steckte ein ca. 10cm langer Klinke auf XLR-Adapter, an dem hing dann ein XLR-Kabel dran. Was für eine brutale Hebelübersetzung - und das arme Ding stand vor der Mini-Bühne am Boden und der Adapter ragte Richtung Publikum. Das schreit geradezu nach einem Ableben a la Flow..
(ich habe eine DI-Box genommen, und ein gewinkeltes Patchkabel in das Keyboard gesteckt. Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Nachtrag:
In meinem Fall hat Behringer den Defekt als Hardwareproblem eingestuft, (weil die Lötstellen kalt waren) und der zuständige Behringer-Superstore „Musicstore“, bei dem ich das Teil gekauft habe, hat das Gerät auf Garantie repariert.
Meine Lösung für die Zukunft sieht jetzt so aus, dass ich ein USB-Kabel mit abgewinkeltem, magnetischem, austauschbaren Steckerkopf verwenden werde, so dass die Kraftübertragung vom Kabel auf die Buchse begrenzt ist.
Das Kabel fixiere ich am Gehäuse, damit die Verbindung nicht mitten im Gig fliegen geht.

Ich habe den Jungs vom Musicstore empfohlen so ein Kabel bei jedem Verkauf des Flow mitzugeben. Das schont auch deren Nerven.
 
Moin zusammen, wurde bei mir auch noch auf Garantie repariert.
ät MartinLox: Welches Kabel hast du, bzw. würdest du empfehlen?
 
IMG_2209.jpeg


Gibts bei Amazon für 15€.
Macht erstmal nen ordentlichen Eindruck. Zum Langzeiteinsatz kann ich aber noch nix sagen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben