Behringer Fx600

mYa

mYa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.16
Mitglied seit
21.02.07
Beiträge
910
Kekse
3.434
Ort
Nordwestschweiz
Hat jemand dieses Gerät?
Würde eigentlich genau meinen Vorstellungen entsprechen von wegen Größe und Dinge was es drauf hat und vom Preis. :great:
Aber eben das es von Behringer ist und der Preis. Mh...will Behringer nicht grad vollständig schlecht reden, aber man ist eben schon vorsichtig. :D

Also falls jemand das Teil mal ausgeprobt hat oder wenn ihr ne Alternative kennt, die auf jeden Fall was drauf hat.
Also eigentlich wärs halt toll, wenns nen Multieffektgerät wäre der Chorus, Delay und Tremolo kann. Wobei mir am wichtigsten Delay wäre, dass das geil klingt und joar...bin zwar nochn Anfänger (1 1/2 Jahre), aber muss ja net sein das ich in einem Jahr es total grottenschlecht find.

Danke!
mYa
 
Alexpopaleks

Alexpopaleks

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.11.11
Mitglied seit
31.05.06
Beiträge
342
Kekse
636
Ort
Ebstorf
Ich bin mal so frei und belebe den Thread wieder, da mich dieses Teil auch interessiert.
Ich möchte wieder eure meinungen hören Jungs.Oder wie oben schon gesagt, auch tipps und alternativen.
Danke invorraus.

Gruss A.
 
toimel

toimel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.21
Mitglied seit
20.11.07
Beiträge
334
Kekse
304
Ort
Berlin
so recht traut sich wohl keiner an das teil ran!?

werd es bei meiner alljährlichen ich-schenk-mir -selbst-was-zu-weihnachten-bestellung mal mit in den wahrenkorb packen...am besten und vorsichtshalber zusammen mit nem "Rocktron Hush" :D
 
pat.lane

pat.lane

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Mitglied seit
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
mit nem gebrauchten Roland GP 8 oder nem Behringer Vamp 2 fährst du im regelfall günstiger und hast ein wesentlich besseres ergebnis. mit dem hush kommst du über 100 euro oder kratzt haarscharf an der grenze. für das gleiche geld bekommste im regelfall das GP 8 (damit kannste z.b. auch über die beiden control-buchsen deinen amp und/oder andere effekte schalten) mit floorboard, der Behringer Vamp geht je nach Ausstattung und Zustand für ca. 50 bis 75 euro gebraucht übern tisch.
 
GEH

GEH

MOD A-Saiteninstrumente
Moderator
Zuletzt hier
15.04.21
Mitglied seit
12.10.07
Beiträge
17.946
Kekse
53.823
Ich sag mal so:
Es handelt sich hier um einen Bodentreter, bei dem üblicher Weise keine Effekte abspeicherbar sind.
Bei einem Einzeleffekt-Bodentreter ist das nicht so schlimm, weil viele Leute eben nicht zig verschiedene Chorus(oder sonstwas)-Sounds verwenden. Wer das doch macht, ist vermutlich mit einem Multieffekt mit Speicherplätzen besser beraten.
Der BEHRINGER FX600 ist von der Auslegung für den Live-Einsatz ein ganz ungünstiges Gerät, da sitzen mehrere verschiedene Effekte, die sich nicht ohne Gefummel einzeln abrufen und abspeichern lassen.
Die meisten Gitarristen kaufen sich deshalb diejenigen Einzeleffekte, die sie vom FX600 nutzen würden, als Einzelpedale.

Für einen Anfänger könnte das Ding aber ein ganz nettes Testgerät sein.
Die Bedienung so eines Bodentreters ist ja viel simpler als ein Multieffekt mit Programmmenüs und zu Hause ist es nicht so schlimm, wenn an dem Gerät viel herumgedreht werden muss.
29 Euro sind echt nicht viel, aber der Käufer muss sich darüber klar sein, dass er später (vorausgesetzt das Ding klingt passabel) kein wirkliches Multieffektgerät hat.
Es ist vielleicht realistisch, dass er sich 3 Einstellungen ausschreibt und während des Konzerts 2x verstellt.
Wenn jedoch einer der Effekte brauchbar ist und das Ding wird hinterher sogar nur als Einzeleffekt eingesetzt, dann waren 29 Euro auch nicht zu viel.
So gesehen. :confused:

Gruß, GEH
 
Halsab_Schneider

Halsab_Schneider

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.09.20
Mitglied seit
06.09.06
Beiträge
386
Kekse
569
Ort
Braaonschwaaich ;)
Also ich HATTE das Teil und kann sagen: das Delay klingt recht annehmbar (etwa wie des DD400 aus gleichem Haus) Der Rest ist eher "mal zum Ausprobieren". Tremolo geht. Chorus eher "hmmmmm." Rest auch. Ich wage zu behaupten, dass das RP50 von Digitech wahrscheinlich besser ist, mehr bietet und das gleiche (beim "t" 29,-) kostet. (kenne ich aber nicht!! soll aber auch grottig sein.)
 
toimel

toimel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.21
Mitglied seit
20.11.07
Beiträge
334
Kekse
304
Ort
Berlin
so, habs getestet und...naja...meine welt isses nich. soundtechnisch geht das in ordnung, vor allem zu dem kleinen preis, auch wenns fürmeine ohren zu "künstlich" klingt.
aber dieses verdammte plastikgehäuse und der komplizierte weg da mal nen 9v-block einzusetzen...also für zuhause ist das ding okay aber schon im probenraumbetrieb bin ich mir nicht sicher wie lange der treter das mitmacht...geschweige denn von ner clubtour...
 
GEH

GEH

MOD A-Saiteninstrumente
Moderator
Zuletzt hier
15.04.21
Mitglied seit
12.10.07
Beiträge
17.946
Kekse
53.823
Also ich HATTE das Teil und kann sagen: das Delay klingt recht annehmbar (etwa wie des DD400 aus gleichem Haus) Der Rest ist eher "mal zum Ausprobieren". Tremolo geht. Chorus eher "hmmmmm." Rest auch. Ich wage zu behaupten, dass das RP50 von Digitech wahrscheinlich besser ist, mehr bietet und das gleiche (beim "t" 29,-) kostet. (kenne ich aber nicht!! soll aber auch grottig sein.)
so, habs getestet und...naja...meine welt isses nich. soundtechnisch geht das in ordnung, vor allem zu dem kleinen preis, auch wenns fürmeine ohren zu "künstlich" klingt.
aber dieses verdammte plastikgehäuse und der komplizierte weg da mal nen 9v-block einzusetzen...also für zuhause ist das ding okay aber schon im probenraumbetrieb bin ich mir nicht sicher wie lange der treter das mitmacht...geschweige denn von ner clubtour...
Interessant, aber könnt ihr noch etwas zum Thema Rauschen sagen. :confused:
Oder ist das mit "soundtechnisch geht das in ordnung" auch gemeint?

Der Sound ist letztendlich ja persönlicher Geschmack und vielleicht stört den ein oder anderen etwas künstlicher Klang bei einem leicht zugemischten Effekt nicht so sehr.
29,- Euro ist der Spass für den Heimgebrauch vielleicht sogar wert, vorausgesetzt es ist rauscharm.
Denn gerade zu Hause stört mich das Rauschen besonders, während ich im Proberaum so einiges wegen dem rauschenden Geraffel der Bandkollegen eh nicht höre.
 
toimel

toimel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.21
Mitglied seit
20.11.07
Beiträge
334
Kekse
304
Ort
Berlin
Interessant, aber könnt ihr noch etwas zum Thema Rauschen sagen. :confused:

ich glaub für diesen spitzenmäßigen tiefpreis wirst du derzeit nirgens ein vergleichbares pedal mit diesen features finden und meiner meinung nach hat Firma Rauschinger das rauschen hierbei gut im griff.

Allerdings...ich versuche mir immer dinge zu kaufen von denen ich lange etwas hab und die nicht nach ein paar mal benutzen auseinanderfallen (angefangen von klamotten, autos,...und natürlich im musikbereich..) und da trau ich dem teil nunmal nicht über den weg.
hab mir nun 3 einzelne gebrauchte markentreter ersteigert...hat mich zwar insgesamt 100 Euro mehr gekostet aber dafür bin ich nun wunschlos glücklich und kann beim nächsten gig beherzt aufs pedal springen ohne schiss haben zu müssen ;)

ich würde dir empfehlen das teil trotz alledem mal in mem musikshop zur brust nehmen oder bei der näxten bestellung einfach mitzuordern. zurückschicken kannst dus immernoch wenns dir nicht zusagt und wenns dir doch gefällt hast du für nen schmalen taler viel Fx!

preislich sicher unschlagbar
soundtechnisch:...."mittelklasse"
nachhaltige investition: in meinen augen eher nicht

bestn gruß
toimel
 
Crunkrock

Crunkrock

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.20
Mitglied seit
18.03.06
Beiträge
372
Kekse
192
Hey,

ich überleg auch grad es mir zu bestellen.

Meine Frage: Geht das wirklich so schnell kaputt? Ich meine...ich bin noch nie wie toimel sagt auf meinen Effekten "rumgesprungen", ich tret da ganz normal drauf, das wirds doch aushalten oder?

Kann vielleicht einer ders hat ein Video machen mit allen Einstellungen oder vlt Soundbeispiele oder nen Review? Wär echt super...

Achso, heißt das hier

"sowie ein erstklassiger elektronischer On/Off-Schalter für höchste Signaltreue im Bypass-Modus"

True-Bypass oder soll das nur so klingen als ob?

Und wofür sind eigentlich zwei Ein- und Ausgänge?
 
Lodentoni

Lodentoni

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.13
Mitglied seit
21.06.05
Beiträge
873
Kekse
1.117
Ort
Plessa
bemymonkey

bemymonkey

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.21
Mitglied seit
26.03.06
Beiträge
6.098
Kekse
10.671
Ort
Mönchengladbach
Wenn der Bypass der Gleiche ist wie in den anderen Behringer Tretern, dann ist es ein gepufferter Bypass, so wie in Boss Einzeltretern.
 
Lodentoni

Lodentoni

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.13
Mitglied seit
21.06.05
Beiträge
873
Kekse
1.117
Ort
Plessa
Jo, einfach jeweils ein OP als Impedanzwandler.
 
S

StefanBD

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.20
Mitglied seit
04.12.10
Beiträge
759
Kekse
236
wenn du schon Leichen ausn Keller holst sag uns wenigst was dahinter ist, nich jeder ist da angemeldet :D
 
Gast11

Gast11

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.20
Mitglied seit
27.04.08
Beiträge
751
Kekse
2.193
Ort
Bielefeld, Hannover, Braunschweig, Helmstedt
wenn du schon Leichen ausn Keller holst sag uns wenigst was dahinter ist, nich jeder ist da angemeldet :D

Ups, das Thema steht ja in einem Unterforum, das nur für Mitglieder sichtbar ist - so'n Blödsinn.

In dem Fx600 steckt ein Coolaudio V1000 DSP, der seine Software beim Einschalten von einem AtMega8 geflasht kriegt. Der Kollege ersetzt letzteren mit einem dicken AtMega328, hat da eine eigene Firmware drauf, verbindet das ganze mit dem PC, wo er auch eine eigene Software drauf laufen hat. Also eine ganz billige Lösung, um sich eine Entwicklungsumgebung für Software für den V1000 zu basteln. Erfordert aber einige Vorkenntnisse. Mir ist das jedenfalls zu hoch, ich fand es bloß faszinierend. Hab's gepostet, weil hier ja fast immer nur über die Behringerteile geschimpft wird - man kann stattdessen offenbar auch was draus machen...
 
Snifz

Snifz

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
21.09.12
Mitglied seit
01.04.12
Beiträge
149
Kekse
0
Also ich besitze das Teil und es ist im Grunder der selbe Kritikpunkt wie bei den Reverbs von Behringer. Es ist für Leute die gerade erst angefangen haben Effekte zu nutzen in Ordnung, da man mal mehr oder weniger mitbekommt was der jeweilige Effekt macht. Aber die Effekte an sich hören sich sehr schlecht an.
z.B. der Flanger hört sich nicht so recht nach nem Flanger an ... der Rest geht ...
Ich habe mir das Teil zugelegt, da ich nicht so viel Geld für die einzelne Effekte ausgeben wollte ... Aber das lohnt sich nicht ...
Beim einschalten des Geräts wird das Gitarrensignal leiser und wenn man einen Effekt verzerren will, dann hört sich das nach **** an.
Ein weiteres Problem ist: Wenn man das Gerät ausschaltet blinkt es, und wenn die Batterie so gut wie leer ist dann geht das Teil unterm spielen aus (Signal wird "abgebrochen) und es ist egal ob das Gerät an oder aus ist.

Fazit: Für Neulinge in der Effektwelt ist es ok, für andere nicht.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben