Welches Equipment?

von Kampfteddy, 12.01.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kampfteddy

    Kampfteddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.04
    Zuletzt hier:
    19.09.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.08   #1
    Ich bin mir nicht sicher ob dies das richtige Unterforum ist. Ich wusste aber nicht wohin sonst. ^^

    Meine Situation ist diese:
    Ich bin ein armer Schüler und das Einzige, was ich habe ist eine brauchbare Gitarre und der dazugehörige Kleinkram. Bisher hat mein Übungsamp für zu Hause gereicht, doch jetzt spiele ich seit einem halben Jahr in einer Band und habe Lust auf mehr. Unsere ersten Auftritte waren im selben Etablissement wie der Proberaum. Dort spiele ich einen Verstärker mit Ampmodeling (Behringer Topteil mit V-Ampire oder so) und einigen Effekten. Ich habe mich daran gewöhnt (auch wenn ich den Sound des V-Ampire nicht wirklich mag). In unsere Lieder sind auch schon einige Effekte eingeflossen. (Delay, Chorus, verschiedene Leadsounds, Reverb, Compressor)

    Wenn wir wo anders spielen, kann ich immer nur die 2 Kanäle des Amps benutzen, der gestellt wird. Mein individueller Sound ist auf der Bühne also dahin. Die Zerre klingt jedes Mal anders und verunsichert mich total bei komplizierteren Riffs und Soli.

    Einen guten, bühnentauglichen Verstärker kann/will ich mir nicht leisten. Wenn, dann sollte ich viele Jahre damit auskommen können, egal wo. Das wäre mir zu teuer.

    Ich dachte ein guter Kompromis wäre ein Multieffektgerät. Ich denke damit hab ich wenigstens etwas Sicherheit und Individualität im Klang egal, wo ich spiele.
    Ich habe da an ein Korg AX 1500 oder 3000 gedacht, weil ich hier viel gutes drüber gelesen habe und der Preis noch zu verkraften ist für mich. Ich weiß aber, dass ich auch damit keine großen Sprünge machen kann.


    Lange Rede kurzer Sinn: Was würdet ihr mir raten? War einmal jemand in einer ähnlichen Situation am Anfang seiner "Live-karriere"? Ist davon abzuraten, ein Multieffektgerät zu kaufen in meiner Situation? Soll ich doch lieber auf einen Verstärker sparen? Worin soll ich investieren? AX1500 oder 3000? Ist der Preisunterschied der beiden berechtigt? Alternativen?
     
  2. Garage Gitarrero

    Garage Gitarrero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    950
    Ort:
    48°51'30.17''N / 2°17'40.31''E
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    4.250
    Erstellt: 12.01.08   #2
    Ein Verstärker ist eben ein seh großer Einflussfaktor auf den Sound. Wenn Du Dir ein gutes Multieffektgerät kaufst (Korg ist meiner Meinung nach sehr gut), hast Du halt immer noch das Problem mit dem gestellten Verstärker und Dein Sound wird halt nie so klingen wie im Proberaum.

    Ich persönlich bin der Meinung, dass ein Verstärker wichtiger ist als Effekte, da ich sehr viel Wert auf den Grundsound lege. Allerdings ist es vom finanziellen Aufwand halt schon einiges.

    Vielleicht kannst Du uns ja noch sagen, was für Musik ihr/Du machst und wieviel Du in etwa investieren möchtest. Das macht dann die Beratung einfacher.

    Viele Grüße
    G G

    ps: Und geb dem Thread bitte einen aussagekräftigeren Titel, sonst macht der nächste Moderator ihn zu!!!
     
  3. Thund3rb0lT

    Thund3rb0lT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    28.07.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    294
    Erstellt: 12.01.08   #3
    Also ich denke es wird so sein:

    Du stellst dir mit einem Multieffektgerät Zerren und Effekte so ein, dass sie an deinem Vampire gut klingen. Dann hast du einen Gig, schließt dein Multi an den Verstärker an und verwendest die Patches, die vorher noch so gut an deinem Vampire klangen. Und dann kommt die Ernüchterung: "Woah, das klingt ja ganz anders (mal besser, mal schlechter), als ich es in Erinnerung hatte"

    Das Problem ist, dass deine Patches dann auf deinen Übungsverstärker optimiert sind, so wirst du bei jedem Amp die Einstellungen zumindest angleichen, wenn nicht sogar komplett überarbeiten müssen, um DEINEN Wunschsound zu bekommen. Manche Verstärker vertragen sich gut mit solchen Multieffekten, bei anderen klingt es eben immer bescheiden.

    Wenn du also wirklich Sicherheit haben möchtest, dass du (100% geht das natürlich nie) deinen Proberaumsound auf der Bühne hast, kommst du um eigenes Equipment, also einen eigenen Verstärker nicht herum.

    Eine Alternative wäre vielleicht, Live komplett auf ein Multieffektgerät umzusteigen, dass Ampsimulationen besitzt, somit könntest du direkt mit immer gleichem Sound in die PA reingehen. Nachteil: Dir muss der Sound gefallen (ist bei weitem nicht jedermanns Sache), du brauchst anständiges Monitoring (gute boxen oder IN-Ear) und für den Preis eines guten Multieffektgeräts mit Ampsimulationen bekommt man ohne Probleme bereits einen guten (sogar Vollröhren-)Verstärker.

    Eines möchte ich dir noch sagen: Ich bin selbst erst 19 Jahre alt, noch Schüler und spiele seit mehreren Jahren in Bands. Dennoch konnte ich mir über die Jahre viel Equipment zusammenkaufen und fahre inzwischen einen recht anständigen (subjektiv :great:) Sound.
    Mein Rat ist, für einen Verstärker zu sparen (es gibt gute, wenn auch gebrauchte, die für das Geld zu erstehen sind, das ein gutes neues Multi kostet -> Augen aufhalten, im Flohmarkt hier gucken usw.). Wenn du mit dem Verstärker spielst, mit dem du auch probst, wirst du dich viel sicherer fühlen.

    Quintessenz: ICH (!!!) denke, dass ein Verstärker zu einer wirklichen Liveband und zum Feeling dazugehört und du nur damit einen halbwegs konstant guten Sound bei jedem Gig erreichen kannst. Spare lieber und freu dich, wenn du gut auf der Bühne klingst :)

    Zum Abschluss ist mir aufgefallen, dass ich dir garkeine Links geliefert habe mit Beispielen ^^
    Beispiele:
    Multieffektgeräte mit Ampsimulationen: -> http://www.musik-service.de/line-floor-pod-prx395757334de.aspx
    Verstärker :
    -> http://www.musik-service.de/peavey-valveking-112-prx395753292de.aspx
    -> http://www.musik-service.de/line-spider-iii-75-prx395757837de.aspx

    Das nur als Inspiration, die sind alle Bühnentauglich (wenn die Bühne nicht zu groß ist :) )

    Gruß, Thund3rb0lT
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping