Behringer MIC-100 Tube Ultragain

D
DOH
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.08
Registriert
20.08.03
Beiträge
22
Kekse
0
http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Effektgeraete/PreAmps/Behringer_Tube_Ultragain_MIC100.htm

Wie ist denn dieser Vorverstärker? Kennt den jemand?
Reicht der aus um gute Gesangsaufnahmen zu machen?
Oder wie siehts mit dem
Millenium Mic 100:
http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-154287.html
aus?
 
Eigenschaft
 
P
Patrick Beyer
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
06.09.06
Registriert
18.08.03
Beiträge
653
Kekse
0
Hi,

Finger weg von dem Millenium - der hat super billig Röhren verbaut. ARGH!!!!!
Der Berhinger ist für das Geld wirklich gut. Und je nach dem was für ein Mikro dran soll und welches weiteres Equipment vorhanden ist, kann das durchaus ausreichen um nette Gesangsaufnahmen zu machen. Besser sind in der Low-Budget-Reihe wohl der VTB von Studio-Projects und der TrubePre von Pesonus. Aber die sind auch gleich dreimal zu teuer.

So jetzt muss ich wech...
 
M
magicgynnii
R.I.P.
Ex-Moderator
Zuletzt hier
30.10.03
Registriert
12.08.03
Beiträge
445
Kekse
123
Hi,

der VTB1 von Studio Projects und der Presonus Tube Pre haben noch einige andere Vorteile:

Klanglich und vom Rauschverhalten her um einiges besser als der BEhringer, wobei das Rauschverhalten beim Vergleich Studio Projects <-> Presons bei letzuteren einen Tick besser ist, klanglich mir der Studio Projects besser gefällt.

Die Röhre ist bei günstigen Preamps ja lediglich zum "Anwärmen" nachgeschaltet und macht nichts anderes, als das Signal, das aus dem Transistorpreamp kommt etwas zu verzerren - eine Verzerrung, die wir als "Wärme" oder "angenehm" empfinden. Wichtig finde ich schon, wenn man die Röhre gänzlich aussen vor lassen, bzw. deren "Eingreifen" in den Signalweg regeln kann. Das ist bei Behringer nicht möglich, beiden beiden anderen aber schon.

Gruß Günter
 
D
DOH
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.08
Registriert
20.08.03
Beiträge
22
Kekse
0
Danke erstmal.

Noch ne frage zu dem Behringer. Ist das Teil besser als die Preamps in einem Behringer Mixer? Z.B. dem MX 802A. Weil die sind ja wirklich schlecht....
 
M
magicgynnii
R.I.P.
Ex-Moderator
Zuletzt hier
30.10.03
Registriert
12.08.03
Beiträge
445
Kekse
123
Hi,

das lässt sich schwer vergleichen, weil sich das Signal am 802 nicht direkt hinter dem Preamp abgreifen läss (*rausch*) und beim MIC100 die Röhre nicht aus der Schaltung nehmen lässt (*gnadenloswärm*) .... ;-)

Gruß Günter
 
M
mathias
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.09
Registriert
29.12.03
Beiträge
1
Kekse
0
Hallo

Beim Mic 100 von Behringer lässt sich zwar die Röhre nicht aus der Schaltung nehmen, aber mit dem Gain-Regler ist es möglich, den Anteil der Röhre zu verringern. Um die Lautstärke zu erhalten muss dann einfach der Output-Regler aufgedreht werden.

Gruss

Mathias
 
A
andy123
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.14
Registriert
12.10.03
Beiträge
615
Kekse
309
Ort
..
Hi,

ich benutze unter anderem das Teil von Behringer , weiss ja nicht wo ihr das rauschen hört , bei mir rauscht da nix :))
wenn man den Behringer Kram Live benutzt mag das zutreffen aber da man im Studio eher nicht so laut aufdreht hört man da nix davon , einfach ein gutes Grossmembran davor , klingt richtig gut . Benutze zwar kein Behringer Mischer sondern einen Fostex aber wenn ich direkt aufnehme ist das rauschen definitiv nicht zu hören , da rauscht meine Endstufe mehr

Gruss

Andy
 
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
23.01.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.718
Kekse
34.952
Ort
Hamburg
Mit dem Rauschen war auch nicht der Preamp, sondern das Mini-Mischpültchen 802 von Behringer gemeint.
 
A
andy123
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.14
Registriert
12.10.03
Beiträge
615
Kekse
309
Ort
..
alles klar , da hast Du recht -:))
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben