Behringer PMH 5000 - Wiederverkauf

von Markus Bluhm, 10.02.05.

  1. Markus Bluhm

    Markus Bluhm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    13.10.08
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Hattersheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    54
    Erstellt: 10.02.05   #1
    Hallo,

    bei uns in der Kirche haben sie das Behringer PMH 5000 gekauft.
    War leider damals bei der Entscheidung nicht dabei!

    Würde das Mischpult jetz verkaufen und ein gescheites kaufen.

    Meine Frage:
    Was denkt ihr wieviel ich für das Pult noch bekomme?
    Ist noch kein halbes Jahr alt.

    Vielen Dank.
    Markus

    PS: Was haltet ihr von dem Behringer MX 3224X Eurorerack?
    Das will sich nämlich jetzt meine Schule kaufen und ich soll sie beraten.
    Der Vorschlag kommt von einem Musiklehrer. Das Mischpult der Schule
    ist überaltert und Boxen hat die Schule letztes Jahr gesponsert bekommen.
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 10.02.05   #2
    Würde das Mischpult jetz verkaufen und ein gescheites kaufen.
    Was stört dich an dem Pult?
    Wie ,und im gleichen Atemzug wieder ein Behringer?
     
  3. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 11.02.05   #3
    Ich setze beide Pulte ein, und für mich sind sie gescheit genug. Mir ist auch nicht ganz klar, warum du von einem Powermixer auf einen "normalen" umsteigen willst. Dir ist klar, dass dann noch die Anschaffung einer Endstufe auf dich zu kommt? Was stimmt nicht mit dem PMH 5000? Zu viel Rauschen, zu wenig Kanäle?
    Davon ab: mit viel Glück bekommst du schätzungsweise € 400,- für den PMH 5000. Er wird bei Ebay neu für um die €489,- angeboten.

    EDIT:----------------------
    Sorry, ich hatte nicht richtig gelesen. Wir haben das SL3242FX Pro, nicht das ger MX3224X. Das gibt es auch gar nicht. Meinst du evtl. das MX3242X?
     
  4. Markus Bluhm

    Markus Bluhm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    13.10.08
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Hattersheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    54
    Erstellt: 11.02.05   #4
    Entschuldigung!

    Habe mich vertippt, meine natürlich das Behringer MX3242X Eurorack!

    Für die Kirche will ich ein Bell Mixer kaufen. Passt dann auch gut zur restlichen Ausstattung. Boxen sind auch von Bell.

    Die Mischung Behringer Mixer und Bell Boxen klingt einfach schrecklich. Da konnte auch ein Tonigneur mit seinem kompletten Zeug nichts besseres herausholen.

    Den Behringer für die Schule hat der Musiklehrer vorgeschlagen. Hat angeblich gute Erfahrungen mit dem:

    Markus
     
  5. Socapex

    Socapex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wohnstadt
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    632
    Erstellt: 11.02.05   #5
    Meinst Du wegen dem B-Mischer oder den Joghurtbechern...??? :D
     
  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 11.02.05   #6
    Ich will ja deinem "Toningeneur" nicht zu nahe treten,aber den Mixer für den Klang der Boxen verantwortlich zu machen,ist schon sehr weit hergeholt.
    Ich würde eher sagen die Boxen sind nicht das gelbe vom Ei.
     
  7. Socapex

    Socapex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wohnstadt
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    632
    Erstellt: 11.02.05   #7
    Der Toningeneur aber offensichtlich auch nicht...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. Markus Bluhm

    Markus Bluhm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    13.10.08
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Hattersheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    54
    Erstellt: 11.02.05   #8
    Also zur klarstellung!

    Bell baut sehr gute Boxen. Sie sind die bislang besten Boxen die ich gesehen habe. Bei einem anderen Event wurden die selben Boxen benutzt. Betrieben wurden die dort mit einem Bell System-Amp. Der kleine und einfache Behringer Powermischer ist wohl gnadenlos überfordert. Obwohl er es rein rechnerisch packen müsste.

    Habe heute den Vergleich gemacht. Behringer Powermischer gegen Behringer MX 3242X Eurorack + Bell Amp.

    Gewonnen hat der Eurorack mit dem Bell Amp.

    Wer von euch hat den schon mal mit Bell Boxen gearbeitet.
    Bell baut die besten Boxen die ich kenne.
    Sehr leicht und ein wahnsinniger Schalldruck (bei fullspace).

    Markus B.
     
  9. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 12.02.05   #9
    Dann kennst du scheinbar nicht viel....... ;)
    Im übrigen hast du noch nicht mal geschrieben um welche Boxen es sich handelt.
     
  10. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 12.02.05   #10
    Es verwundert nicht, dass ein speziell auf ein System abgestimmter Amp besser klingt als eine Standardlösung. Für eine Installation in einer Kirche ist ja auch nichts gegen einzuwenden.
    Aber es spricht nicht gerade für eine Box, wenn sie NUR mit dem passenden Amp gut klingt. Wirklich flexibel ist man damit nicht. Aber wie gesagt, für eine Kirche ist das ja OK. Und wenn Ihr damit glücklich seid, dann ist es doch wunderbar!
    Du wirst aber im Laufe der Zeit noch herausfinden, dass Bell nicht die besten Boxen der Welt baut (das heisst jetzt nicht, dass sie zwingend schlecht sind).

    Viele Grüße

    France.
     
  11. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 14.02.05   #11
    Das läuft mal wieder unter der Rubrik: "Fällt mir schwer, das zu glauben".
    Dass Boxen mit einem Verstärker gut und mit einem anderen schlecht klingen, ist einfach unglaubwürdig, auch dann , wenn der Verstärker von Behringer kommt (und den kenn ich auch noch als gar nicht übel). Mir ist auch nicht bekannt, wie man (auch als Hersteller) einen Verstärker klangmäßig auf Boxen abstimmen kann. Das passiert normalerweise durch Equalizer oder Filter.
    Die Ursache ist ganz sicher woanders zu suchen!
     
  12. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 14.02.05   #12
  13. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 14.02.05   #13
    Autsch :o
    Das wäre natürlich eine Erklärung. Würde das aber nicht auch bedeuten, dass der durch trickreiche Prozessorbearbeitung (ich will hier nicht das Wort Verfälschung benutzen ;) ) angesüßte Klang des Verstärkers vom geneigten Hörer nur als besser interpretiert wird?
     
  14. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 14.02.05   #14
    Na ja, letztendlich zählt das, was am Ende rauskommt. Meine Lieblingsbox, die Nexo PS15, funktioniert auch nur ordentlich mit dem passenden Controller. Dann aber richtig :great: . Und wenn man damit einen Weg hat, das letzte aus so einer Box rauszukitzeln, dann finde ich es nicht schlimm. Wenn man sich dessen bewusst ist.
    Brenzlig wird es nur, wenn es zu einem Amp- bzw. Controllersterben beim Job kommt (vergleiche hierzu auch Pauls Argumente gegen Aktivmonitore). Dann muss man ein guter EQ-Verbieger und Gutemienezumbösenspielmachenkönner sein, damits nicht auffällt. Mir ist allerdings noch niemals nicht ein Amp auf einem Job abgeraucht (toi toi toi).

    Viele Grüße

    France.
     
Die Seite wird geladen...

mapping