Behringer Pulte...

von filth, 07.08.05.

  1. filth

    filth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.05   #1
    ...sind die alle so minderwertig verarbeitet?

    Wir benutzen im Proberaum das BEHRINGER UB2442FX-PRO EURORACK, und schon mal hatte der Lautstärkeregler für den linken Main Out nen Wackler, wodurch die Box / Monitor dann keinen Signal hatte.
    Eingeschickt, nach so ca 3 Wochen war das Pult wieder da.
    Jetzt 3 Monate später genau der gleiche Defekt....

    Toll gemacht Behringer....
     
  2. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 07.08.05   #2
    Ich hatte mal eine Epiphone Les Paul Standard.
    Nach kurzer Zeit hatte ich einen Wackler im Schalter und 2 Poti´s wollten auch nicht mehr so richtig.
    Das Teil reparieren lassen, nach 2 Monaten hatte ich das gleiche Problem wieder und zusätzlich war ein weiterer Poti im Eimer.
    Dann habe ich noch erfahren dass die Gitarre wohl nicht von allerbester Güte ist was die Auswahl der Komponenten angeht und letztendlich habe ich sie verkauft.
    Toll Gemacht Epiphone.

    Verstehst du was ich damit sagen will ?
    Wir haben in einem Proberaum in dem täglich junge Bands proben ein Behringer Michpult und das läuft seit nun fast 2 Jahren ohne irgendeinen Defekt.
    Dabei würde ich behaupten dass der Sachgemäße Umgang dort unter keinen Umständen gewährleistet ist.
    So könnte es auch bei euch sein. Damit will ich natürlich keinem Grobmotorik unterstellen. ;)
    Dass Behringer Sachen oft nich die solidensten sind stimmt bestimmt aber als minderwertig verarbeitet würde ich sie deswegen nicht bezeichnen.
    Es gibt schlimmeres zu teuerem Preis.
    Ihr hättet euch doch auch ein preiswertes Yamaha holen können welches aber doch teuerer ist wie das Eurorack.
    Wenn es wirklich nicht mehr geht, verkauft es oder beschwert euch beim Händler und holt euch vielleicht doch etwas anderes.

    Gruß,
    Lautenzupfer
     
  3. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 07.08.05   #3
    Wenn es nochmal passiert, einfach den Kaufvertrag wandeln nach BGB § 462. Rückgängigmachung des Vertrags.

    Mehr als 2 Nachbesserungen muß man sich nicht gefallen lassen
     
  4. basement studios

    basement studios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 07.08.05   #4
    also ich hab in meiner arbeisumgebung 3 behringerpulte:

    im proberaum eins von der ub-serie. kein plan wie das heißt, 4mono+4stereo mit effekten.
    das pult ist durchweg schlecht. in etwa einem jahr ein poti, ein preamp + ein defekt mit den bussen... schrott. und das bei 2-3 proben monatlich.:mad::mad:

    mein altes studiopult war ein MX2642A welches um einiges besser war als das aus der ub-serie. nach 4 jahren schaltete sich ein vorverstärker ab und an ab. nach 2-3 sekunden rumdrehen am "gainer" wars weg. jetz ganz am schluss hatte ich ein paar größere prbleme. alles in allem bei fast täglicher benutzung im studio + live aber ein solides teil!:)

    jetz hab ich mir das DDX3216, den digitalen, geholt. das teil ist geil!!
    für 640€ alles mit Kompressor + Gate + stimmbaren EQs + seeeeehr praktische Snapshots + 4 absoulut brauchbare Effektengines (zusammen mit meinem TC absoulut ausreichend)
    alles in allem ein klasse pult:great::great::great::D:D

    also man merkt: desto teurer die teile sind desto besser sind sie auch (speziell in der verarbeitung!)
    sowohl ddx als auch ub haben effekte aus dem virtalizer, aber die aus dem ddx sind 1000ene male besser und bieten mehr bearbeitungsmöglichkeit als der virtalizer selber!
     
  5. chrisy2k

    chrisy2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    11.02.06
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.05   #5
    bei meinem 2442er hatte ich nach einem etwas "stressigen" abend den fader vernichtet...war nicht gerade begeistert davon....finde auch dass die soundqualität gerade bei klassischen konzerten sehr zu wünschen übrig lässt
     
  6. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 08.08.05   #6
    hab mir grad des behringer eurorack mx2804 bei ebay ersteigert. 130 mit versand und bisher gefällt es mir sehr gut. mal sehen was die zukunft bringt
     
  7. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 08.08.05   #7
    Also ich hab seit inzwischen bald zwei Jahren ein 8-kanaliges Eurorack und ich muss sagen, dass ich mehr als zufrieden bin. Das Teil ist wirklich erste Sahne und hat bisher nicht mal die Spur eines Defekts gezeigt.
     
  8. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 11.08.05   #8
    Was zumindest mein Rauschinger-Pult anging: Eindeutig JA ! :evil:

    Genau DAS Problem hatte ich auch -> https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=52138
     
  9. MichaelLJ

    MichaelLJ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 11.08.05   #9
    Yamaha hat bei einem klein wenig hoeheren Preis eine viel bessere Verarbeitung und besseren Sound!

    Ich lass von Behringer die Finger weg ... ich habe den Modulizer und einen Autocom ... das reicht - ein wenig Sauerteig durchsaeuert den ganzen Teig ;)
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 11.08.05   #10
    ich habe auch 2 euroracks
    ein 16er und ein 8er jeweils im proberaum (4 proben/woche) und noch kein einziges problem gehabt
     
  11. balu

    balu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    158
    Erstellt: 11.08.05   #11
    Ich arbeite auch mit einem Behringer UB1622FX und hatte noch keine Probleme und rauschen tut der auch nicht .Das Ding bietet für den geringen Preis ganz schön viel find ich .Vielleicht hatte ich ja nur Glück.:D Mein ehemaliger MACKIE hat das 4-fache gekostet ,selbstverständlich ohne Effekte ,der hat gerauscht und war seinen Preis auch sonst nicht wirklich wert ,ich denk mal bei dem war das teuerste der Namenszug .
     
Die Seite wird geladen...

mapping