Antares ATR 1 an BEHRINGER UB2442FX-PRO EURORACK

  • Ersteller rschilch
  • Erstellt am
rschilch

rschilch

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.13
Registriert
05.06.07
Beiträge
276
Kekse
18
Hallo Leute,

bin noch kompletter Einsteiger in die Gesangseffektwelt.

Ich habe nun ein Antares ATR 1 gekauft, nun muss ich feststellen dass das Antares einen Line-Pegel als Input braucht.

Wir haben im Proberaum ein BEHRINGER UB2442FX-PRO EURORACK stehen, od. so ein ähnliches... bin mir nich ganz sicher da mir das Pult nicht gehört.

Wo muss ich das ATR anschließen? Od. wie sollte ich das lösen, wie löst man das Allgemein?
Ich brauch den Effekt derweil nur für einen Kanal, vll. könnt mir ja jemand erklären wie man das ranschließt (einschleift?).

Danke! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Ich habe nun ein Antares ATR 1 gekauft, nun muss ich feststellen dass das Antares einen Line-Pegel als Input brauchst.
Ist normal :)

Es gibt zwei Möglichkeiten einen Effekt einzubinden: per Insert oder als Send.
Wenn man einen einzelnen Kanal bearbeiten will, den aber "komplett", dann macht man das über Inserts. Typischer Fall wäre ein Kompressor. Die Insert Buchse am Kanal besthewt eigetnlich aus zwei Buchsen: Da sitzten Send und Return drin, jeweils an den zwei kontakten einer Stereo-Klinken Buchse. Standardmäßig ist dieser sewrielle Effektweg gebrückt, sobald man aber einen Klinkenstecker reinsteckt, wird der Signalfluss unterbrochen. Das Signal geht dann aus der Insertbuchse raus, kann durch ein effektgerät gehen, und dessen Ausgangssignal geht dann wieder über die Insert Buchse in das Effektgerät. Der normale Signalfluss ist:
Mirkofon->PreAmp->EQ->Fader->usw.
Wenn man einen Insert-Effekt einfügt sieht er dann so aus:
Mikrofon->PRreAmp->Effektgerät->EQ->Fader->usw.
Dazu braucht man ein entsprechendes Insertkabel:
http://www.musik-service.de/cordial-y-kabel-09m-vpp-prx395679773de.aspx
Die TRS-Buchse kommt eben in die Insertbuchse des Mischpultkanals, die beiden anderen jeweils in Ein- und Ausgang des Effektgeräts. Dein Antares-Effektgerät ist auch defintiv ein Fall für den Insert.

Der Vollstaändigkeit halber erkläre ich aber nochmal kurz den anderen Weg. Hall ist z.B. ein typischer Effekt, den man als Send-Effekt einsetzt. Denn Hall ist ja etwas, was man zu dem Originalsignal hinzumischt, und außerdem bekommen oft mherere Kanäle den gleichen Hall - und dann braucht man nicht für jeden ein Effektgerät und muss alles auch nicht doppelt einstellen. Dazu geht man einfach aus einer AUX-Buchse des Mischpults raus in das Effektgerät. Und aus dem Effekgerät kann man dann in eine AUX-return Buchse gehen - man kann aber auch einen normalen Mischpultkanal nehmen, über den man dann den Hall hinzumischen kann. Über den Aux-regler im jeweiligen Mischpultkanal kann man dann regeln, wie viel von dem Signal in das Hall-gerät gehen sollen.
 
rschilch

rschilch

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.13
Registriert
05.06.07
Beiträge
276
Kekse
18
Ist normal :)

Es gibt zwei Möglichkeiten einen Effekt einzubinden: per Insert oder als Send.
Wenn man einen einzelnen Kanal bearbeiten will, den aber "komplett", dann macht man das über Inserts. Typischer Fall wäre ein Kompressor. Die Insert Buchse am Kanal besthewt eigetnlich aus zwei Buchsen: Da sitzten Send und Return drin, jeweils an den zwei kontakten einer Stereo-Klinken Buchse. Standardmäßig ist dieser sewrielle Effektweg gebrückt, sobald man aber einen Klinkenstecker reinsteckt, wird der Signalfluss unterbrochen. Das Signal geht dann aus der Insertbuchse raus, kann durch ein effektgerät gehen, und dessen Ausgangssignal geht dann wieder über die Insert Buchse in das Effektgerät. Der normale Signalfluss ist:
Mirkofon->PreAmp->EQ->Fader->usw.
Wenn man einen Insert-Effekt einfügt sieht er dann so aus:
Mikrofon->PRreAmp->Effektgerät->EQ->Fader->usw.
Dazu braucht man ein entsprechendes Insertkabel:
http://www.musik-service.de/cordial-y-kabel-09m-vpp-prx395679773de.aspx
Die TRS-Buchse kommt eben in die Insertbuchse des Mischpultkanals, die beiden anderen jeweils in Ein- und Ausgang des Effektgeräts. Dein Antares-Effektgerät ist auch defintiv ein Fall für den Insert.

Der Vollstaändigkeit halber erkläre ich aber nochmal kurz den anderen Weg. Hall ist z.B. ein typischer Effekt, den man als Send-Effekt einsetzt. Denn Hall ist ja etwas, was man zu dem Originalsignal hinzumischt, und außerdem bekommen oft mherere Kanäle den gleichen Hall - und dann braucht man nicht für jeden ein Effektgerät und muss alles auch nicht doppelt einstellen. Dazu geht man einfach aus einer AUX-Buchse des Mischpults raus in das Effektgerät. Und aus dem Effekgerät kann man dann in eine AUX-return Buchse gehen - man kann aber auch einen normalen Mischpultkanal nehmen, über den man dann den Hall hinzumischen kann. Über den Aux-regler im jeweiligen Mischpultkanal kann man dann regeln, wie viel von dem Signal in das Hall-gerät gehen sollen.

Danke für deine Antwort, welche "Insert Buchse" meinst du? Wie ist die am Pult gekennzeichnet?

Danke!


EDIT: Ich glaub ich habs doch verstanden, du meinst die normale Line Input Buchse am Kanal selbst oder? Nur so ganz versteh ich es noch immer nicht... vll. kannst du es mir ja ein bisschen "praktischer" erklären, also z.B Mikrofon bei der Line-Input Buchse reinstecken, dann nimmst das und das Kabel, mit dem ins ATR usw. fallst du weißt wie ich meine... :D Danke!
 
Basselch

Basselch

MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.246
Kekse
55.560
Ort
NRW
Hallo, rschilch,

ganz einfach: Da steht "Insert" dran - SCNR ;) Nein, jetzt ernsthaft: Gemeint ist eine Insert-Buchse eines einzelnen Kanalzuges. Wenn die Typbezeichnung des Mixers stimmt, dann hast Du oben als erstes den dreipoligen Mikrofoneingang, darunter findest Du zwei Klinkenbuchsen. An der einen steht "Line in x", und an der darunter "Insert". Dahinein kommt das Insertkabel, mit dem Du den Antares in diesen einen Kanal einschleifst und benutzt.

Viele Grüße
Klaus
 
rschilch

rschilch

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.13
Registriert
05.06.07
Beiträge
276
Kekse
18
Hallo, rschilch,

ganz einfach: Da steht "Insert" dran - SCNR ;) Nein, jetzt ernsthaft: Gemeint ist eine Insert-Buchse eines einzelnen Kanalzuges. Wenn die Typbezeichnung des Mixers stimmt, dann hast Du oben als erstes den dreipoligen Mikrofoneingang, darunter findest Du zwei Klinkenbuchsen. An der einen steht "Line in x", und an der darunter "Insert". Dahinein kommt das Insertkabel, mit dem Du den Antares in diesen einen Kanal einschleifst und benutzt.

Viele Grüße
Klaus

OK, alles klar... also...

Das Mikro steck ich ganz normal in den XLR Input... dann steck ich noch so ein Y-Kabel rein mit der Stereoklinke und ich schätz dann eines von den Y Enden kommt in den Insert vom Antares und das andere in den Output vom ATR, richtig?

Wenn richtig, gibts da noch ne andere Möglichkeit? Ich mein das ich ins ATR über XLR gehen kann und nich Klinke.

Danke! :)
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Das Mikro steck ich ganz normal in den XLR Input...
Ja.
dann steck ich noch so ein Y-Kabel rein mit der Stereoklinke
In die mit "Insert" beschriftete Buchse am Mischjpult, richtig.
und ich schätz dann eines von den Y Enden kommt in den Insert vom Antares und das andere in den Output vom ATR, richtig?
Das eine Ende kommt in den Input (oder deutsch "Eingang") vom Antares. Meinst du aber wahrscheinlich ;)

Wenn richtig, gibts da noch ne andere Möglichkeit?
Nö, warum sollte es die geben?

Ich mein das ich ins ATR über XLR gehen kann und nich Klinke.
Wozu? Das Antares arbeitet mit Line Pegel, und das ist auch gut so. Es ist doch gerade der Sinn der XLR-Eingänge am Mischpult, dass man das Mikro da anschließt und mit dem Gainregler das Signal auf Arbeitspegel bringt. Das muss der erste Schritt sein. Udn anschließend kann das Signal dann weiter verarbeitet werden. Z.B. geht es durch den EQ des Mischpults. Oder aber eben durch ein externes Effektgerät. Und das wird eben sinnvolerweise hinter den preAmp geschaltet. Du könntest thoeretisch einen externen Mikrofon preamp benutzen, anstatt den aus dem pult. Aber das ist ja irgendwie unsinnig.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben