behringer Top + BB210 + Hartke VX115

M

met

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.14
Registriert
14.02.05
Beiträge
790
Kekse
552
Hi! Ich möchte mir bald neue sachen zulegen.
Ich möchte dabei möglichst wenig Geld ausgeben. Habe momentan noch nen Behringer BX-1200 (bin eigentlich zufrieden mit Behringer, glaub nur nich das das echt 120Watt sind^^)!
Also ich möchte mir das Behringer Top BX 3000 T, Die Behringer Box BB-210 und die Hartke VX115 zulegen.
Habt ihr vielleicht Erfahrungen mit dem Zeugs?
JAA mir ist klar das ich mit behringer nich so eine super Qualität habe wie mit Glockenklang etc. aber ich möchte möchte ersma nur wissen ob das Zeugs fürn Müll ist oder man für das Geld was gescheites bekommt. Ich hab bis jetz eigentlich nur gutes über die Sachen gehört.
Mir ist klar das ich auch antesten muss, ich hab nur im Moment keine Zeit dafür.

mfg
Metfan

PS: Bitte postet nichts schlechtes weil ihr die Marke Behringer nicht mögt, sondern postet nur wenn ihr das zeug kennt oder sogar selbst besitzt!
 
M

met

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.14
Registriert
14.02.05
Beiträge
790
Kekse
552
Wie ist das jetz eigentlich mit der Ohmzahl?
Hab gelesen das das Top an 4ohm und die boxen 8ohm sind.
Heisst das ich hör dann nur 150watt anstatt 300watt?
 
A

Alpha5

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.07
Registriert
14.12.04
Beiträge
348
Kekse
41
Ort
Paderborn
Wenn du eine Box am laufen hast ist die Leistung schwächer, bei beiden Boxen beträgt die Leistung pro Kanal 300 Watt.

Ich würd mir lieber einen Warwick Profet kaufen als einen BX3000, bei dem soll immer die Sicherung rausfliegen, wenn man ihn einstellt, das zu beheben dauert dann wieder 4 Wochen (nach Behringer schicken usw.).

Die 2*10er Box hat soweit ich weiß nur einen Schalldruck von 95db, normale 2*10er, z.B. von Hartke oder Ashdown leisten etwa mehr und sind nur geringfügig teurer.
Die Hartke-Box ist denk ich ganz ok...
 
M

met

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.14
Registriert
14.02.05
Beiträge
790
Kekse
552
Danke schonmal für die Antworten.

Ich hab ma ne Frage: Wenn ich das Topteil jetz ersma nur über ne 1x15Box (also die Hartke) laufen lasse, is mein Sound dann eigentlich zu dumpf oder ist das OK? Der Profet3 ist aber schon wieder teurer als der Bx3000. Und das mit der Sicherung find ich nich so schlimm.
 
A

Alpha5

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.07
Registriert
14.12.04
Beiträge
348
Kekse
41
Ort
Paderborn
Also ob der Sound zu dumpf ist musst du selber wissen, aber die Box hat ja auch ein Horn, sollte also nicht allzu schlecht klingen.

Malne Zwischenfrage: Es gibt von Gallien ja nochne recht günstige 2*10er, jedoch ohne Horn. Ist das egal, wenn die 1*15er schon ein Horn hat??
 
M

met

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.14
Registriert
14.02.05
Beiträge
790
Kekse
552
Jo ich würd ma sagen das ist egal.

Wie ist das jetzt genau mit den Watt/Ohm Verhältnissen?
Also wenn das Topteil 4Ohm und die Box 8Ohm dann heisst das doch das das Topteil nur die Hälfte Watt bringt? Das wär blöde mhh hab da keine Ahnung von ;)

Danke das du mich auf die Gallien Krueger Serie hingewiesen hast. Die hab ich ganz ignoriert. Aber das scheint ja wirklich nicht schlecht zu sein, und zu teuer auch nich ;)

Was haltet ihr denn für besser, Die Hartke VX115 oder die GK115BLX ?
Kennt vieleicht irgentjemand ein Topteil mit gutem Preis/Leistungsverhältnis das aber noch unter 200/300 € ist? Und es sollte dann glaub ich auch an 8Ohm laufen weil des ja sons mit der ox shice is?!
 
A

Alpha5

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.07
Registriert
14.12.04
Beiträge
348
Kekse
41
Ort
Paderborn
Also das Topteil gibt an 4ohm 300 Watt ab, d.h. an 8ohm gibt das Topteil etwas weniger ab, ich schätze mal irgendwas zwischen 200-250 Watt.
Wenn du jedoch 2 8-ohm Boxen an den Amp schließt, halbiert sich der Widerstand und der Amp gibt die vollen 300 Watt an die Boxen ab.

Wichtig ist eigentlich nur, dass du die 4ohm nicht unterschreitest (2 4-ohm-boxen parallel schalten würde z.B. den Amp kaputt machen).

Wenn du nun also die 1*15er alleine anschließt geht am Amp nix kaputt, er bringt nur etwas weniger Leistung. D.h. du darfst den Amp nicht voll aufdrehen, sonst fängt er an zu clippen (übersteuert) und macht die evtl. die Box kaputt.
Aber die 200-250 Watt die das Topteil dann immernoch leistet ist trotzdem am Ende laut genug, vor allem um einiges lauter als der BX1200.

Bx1200 hat nämlich nur etwa 95db Grundpegel, die Hartke-Box hat denke um einiges mehr.
 
M

met

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.14
Registriert
14.02.05
Beiträge
790
Kekse
552
Hab grad gesehn das die Gallien überhaupt kein Hochtonhorn hat, also is die Hartke schonmal besser für mich.
 
Dextra

Dextra

MB-Staatsbürger
Zuletzt hier
20.07.17
Registriert
21.11.04
Beiträge
973
Kekse
5.260
Ort
bei Kassel
Ich würde die Boxen komplett von Gallien Krüger nehmen. Also die 2x10 und die 1x15 aus der Backline Serie. Wenn man sich nicht viel mehr als Behringer leisten kann, dann würde ich die paar € doch noch rauflegen und auf besseren Klang hoffen (ich hab die noch nicht gespielt, aber GK ist ja allgemein ne recht gute Marke).
Nen anderes Top wäre auch "besser". Behringer ist echt nicht so pralle. :/
Schon mal an Sansamp + T.Amp gedacht? Kommt auch nicht viel mehr als 250-300€ bei rum, wenn du nen kleineren T.Amp nimmst, aber hast 100% fetteren Sound.
 
M

met

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.14
Registriert
14.02.05
Beiträge
790
Kekse
552
Also ich tendiere jetzt dazu mir aufjedenfall die Hartke Box (VX115) zu holen, die hat bessere Werte als die Gallien Krueger. Beim Top bin ich mir nicht sicher.
 
A

Alpha5

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.07
Registriert
14.12.04
Beiträge
348
Kekse
41
Ort
Paderborn
Jap, die GK Backline Serie hat ausnahmslos kein Horn, weder die 2*10er noch die 1*15er.
Ich bleib beim Profet...bald kommt der 3.2 raus, der kostet nur 249 Euro, ich könnte wetten, der ist besser als der Behringer...

/e

Schon mal an Sansamp + T.Amp gedacht?

Kannst du mal bitte ein Beispiel raussuchen?!
 
M

met

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.14
Registriert
14.02.05
Beiträge
790
Kekse
552
Jo ich hab mir gedacht das ich zwischen 200und300€ fürn Top ausegebn werde. Da kommt der Profet ja grade richtig! ;) !!
Soweit ich mich richtig erinner hat der Profet 3.2 doch auch nur 4Ohm oder?

Weiss jemand zufällig wann genau der rauskommt?
Ich glaub das wär n schönes combo, die Hartke VX115 und der Profet
 
Dextra

Dextra

MB-Staatsbürger
Zuletzt hier
20.07.17
Registriert
21.11.04
Beiträge
973
Kekse
5.260
Ort
bei Kassel
Sansamp: http://www.netzmarkt.de/thomann/tech_21_bass_driver_prodinfo.html 219€
Endstufe: http://www.netzmarkt.de/thomann/the_tamp_ta450ii_endstufe_prodinfo.html 135€
Ok, da biste zwar bei gut 350€ (war mir eben nicht sicher wieviel nen Sansamp kostet^^), aber diese Zusammenstellung ist wirklich besser als nen Behringer oder Hartke Top.
Zu den Hochtonhörnern: Ich denke, Hörner sind nicht unbedingt notwendig. Ich spiel meinen Basskick auch ohne Horn, weil das irgendwie kaputt ist und die Höhen sind eigtl. ausreichend, aber etwas dumpf. Mit ner 2x10 klingen sie aber garantiert feiner, durch die kleineren Membrane.
 
M

met

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.14
Registriert
14.02.05
Beiträge
790
Kekse
552
Naja aber die GallienKrueger Box hat weniger leistung als die Hartke!
 
A

Alpha5

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.07
Registriert
14.12.04
Beiträge
348
Kekse
41
Ort
Paderborn
@Dextra Also dein genannter T.Amp wäre für die Zwecke vielleicht etwas schwach :p . Aber danke fürs Beispiel.

@metFan Leistung ist nicht gleich Wattzahl, es kommt vor allem auf den Grundpegel an (db bei 1W/1m).
 
M

met

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.14
Registriert
14.02.05
Beiträge
790
Kekse
552
mh kein plan von solchem zeugs xD


Sach ma ehrlich ob es ne gute Wahl wäre wenn ich den neuen ProFet 3.2 und die Hartke VX115 nehme und dann später mal mit ner 2*10Box aufrüste.
Ich mein das is doch bestimmt besser als was von behringer
(ich rede mir immer ein das Behringer bestimmt gut ist, und wenn sich mein bx1200 scheisse anhört sach ich mir immer das die neuen sachen von Behringer dann bestimmt besser sind. Naja jetz hab ich ne Alternative zu dem Behrnger Quatsch und sach jetz ma)
Ich kauf mir nie mehr was von denen! ;)
 
A

Alpha5

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.07
Registriert
14.12.04
Beiträge
348
Kekse
41
Ort
Paderborn
Ich kauf mir nie mehr was von denen!

Genau das denke ich mir auch, wenn ich mir meinen BX1200 angucke.
Also ich werde demnächst auch eine Art Stack kaufen, ich habe den Profet 3.2 auch in den engeren Kreis gezogen, und in dem Preissegment unter 300 Euro findest du einfach nichts besseres, bzw. als einzige Alternative Behringer oder irgendwas von Laney, was aber auch nix taugt.

Nächste Stufe wäre da schon Ashdown, der kostet 350 Euro, leistet aber auch etwa 300 Watt...Qualitätsmäßig sind Warwick und Ashdown sicherlich nicht so unterschiedlich, beim Sound bin ich mir nciht sicher.

Warwick ist auf jeden Fall um einiges besser als Behringer ;)
 
Rockopa

Rockopa

PA Moderator
Moderator
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
10.12.03
Beiträge
14.462
Kekse
50.710
Ort
Oranienburg
Wenn Du auf lange Sicht vorhast zwei Boxen zu betreiben,würde ich die Endstufen-Lösung mit vorgeschalteten Preamp wählen.
Ich an deiner Stelle würde folgendermassen vorgehen.
Erst eine Box kaufen dann eine Endstufe oder umgekehrt oder beides zusammen,den BX1200 nur als Preamp benutzen von dort in die Endstufe an die neue Box,dann die zweite Box zulegen und danach einen vernünftigen Preamp oder umgekehrt.Dann den BX1200 wegwerfen. ;)
So kannst Du immer spielen,bleibst variabel.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben