Behringer Ultra-DI PRO DI-4000

von tonfreak, 19.05.06.

  1. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
  2. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 19.05.06   #2
    Gegenfrage: wozu brauchst Du eine aktive DI-Box ?
     
  3. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 19.05.06   #3
    Weil die schöner aussehn :) ! Nein, Scherz beiseite: So wie ich das in Erinnerung hab, kann man mit einer aktiven DI-Box ein Signal noch verstärken. Und genau das brauche ich!

    Hab allerdings noch eine andere Frage (Vorsicht etwas kompliziert [​IMG]): Ich habe einen CD-Player auf der Bühne stehen. das Mischpult ist 20m entfernt. Das Stereo Signal kann ich dann mit 2 DI-Boxen auf XLR konvertieren und dann zum Mischpult führen. Dann aber kommt das Problem: Mein Mischpult hat für Stereo nur Klinkeneingänge. Auf die Mono Schienen will ich das Signal nicht legen, da ich sonst immer 2 Fader bewegen muss. Wie bekomm ich aus dem XLR Signal wieder ein Klinkensignal? Hab schon bei den DI-Boxen gesucht, aber die haben alle nur XLR Ausgänge und keine Klinkenausgänge.

    MfG

    Tonfreak
     
  4. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 19.05.06   #4
    ähm... du bsit tonfreak?
    du weißt aber schon dass es handelsübliche XLR-klinke adapter gibt....
     
  5. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 19.05.06   #5
    Der Benutzernamen hat nichts mit meinem Wissensstand zu tun. :) Mir ist aber auch grad' aufgefallen, dass meine Frage total unsinnig war. Natürlich hab eich schon XLR/Klinke Adapter gesehen.

    hab allerdings noch eine weitere Frage (ich weiß, manchmal kann ich nervig sein):

    Warum baut man große (passive) DI-Boxen, wenn es das ganze auch als Adapter gibt?
    [​IMG] [​IMG]
    ---klein--- ---groß---

    MfG

    Tonfreak
     
  6. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 19.05.06   #6
    Das kommt auf die Größe des verwendeten Übertragers an. Je kleiner der Übertrager, desto weniger Leistung kann er ab, bis er in die Sättigung gerät und verzerrt. Außerdem hat man in einem größeren Gehäuse ja auch mehr Platz für zusätzliche Anschlüsse und Bedienelemente (z.B. Groundliftschalter)
     
  7. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 19.05.06   #7
    @lini;
    ich könnte also bei einem schwachen Signal den kleinen Adapter nehmen, bei einer größeren Leistung dann aber die große DI-Box.
    Hab inzwischen gemerkt, dass ich den Unterschied zwischen aktiver und passiver DI-Box doch nicht ganz verstanden habe. Kann mir noch mal einer erklären, was es mit dem hochohmigen Signal und der aktiven DI-Box auf sich hat?

    MfG

    Tonfreak
     
  8. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 20.05.06   #8
    erst mal: das eine ist ein adapter, der symettriert kein signal. der ändert bloß die steckerart.


    eine di-box macht aus einem unsymmetrischen signal ein symmetrisches. ->riesen unterschied!

    mit hoch und niederohmigen ein/ausgängen kenn ich mich nicht aus. :o
     
  9. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 20.05.06   #9
    [/QUOTE]@ tonfreak: Vielleicht liest Du Dir erstmal ein paar nützliche Basics zum Thema DI-Box durch -> http://homerecording.de/modules/news/article.php?storyid=128

    und nochmal: aktive DI Boxen haben gegenüber ihren passiven Mitstreitern den enormen Nachteil, daß sie nicht galvanisch trennen (können).
     
  10. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 20.05.06   #10
    Um mal auf die Frage im Post #1 zurückzukommen, diese Kiste habe ich und bin zufrieden mit. Funktioniert gut, klingt ganz gut, sieht gut aus ;-).
    Hatte aber einen Wackler an der Netzbuchse. Kalte Lötstelle, selber behoben (war eh keine Garantie mehr drauf).
    Ansonsten durchaus brauchbar. Viele Anwendungsmöglichkeiten. Man kann wohl auch mit Lautsprecherpegel draufgehen, zweistufig (-20 und -40dB) absnken - das hab ich aber noch nicht probiert, mangels Bedarf...
     
  11. Melbourne

    Melbourne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    26.09.14
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.06   #11
  12. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 21.05.06   #12
    Ist auch rund doppelt so teuer...
     
  13. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 24.05.06   #13
    Hallo,
    danke erstmal für Eure Antworten. Kennt ihr eine einzelne aktive DI-Box, die man mit einem Netzteil betreiben kann? Hab halt öfters die Erfahrung gemacht, dass die Batterie mitten im Gig leer war. Phantomspeisung kann ich nicht nutzen, da mein Mischpult keine hergibt.

    MfG

    Tonfreak
     
  14. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 24.05.06   #14
  15. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 24.05.06   #15
    Hallo,
    nachdem ich mich nun über den Unterschied zwischen aktiven und passiven DI-Boxen informiert habe, erkläre ich mal meinen Verwendungszweck:
    1.) Zum einen habe ich einen CD-Player auf der Bühne stehen. das Mischpult ist 20m entfernt. Das Stereo Signal möchte ich dann mit 2 DI-Boxen auf XLR konvertieren und dann zum Mischpult führen.
    2.) Außerdem möchte ich mit den DI-Boxen zwei E-Gitarrensignale von Klinke auf XLR konvertieren, um sie dann zum Mischpult zu führen.

    Soll ich aktive oder passive DI-Boxen nehmen? Und welche?

    MfG

    Tonfreak
     
  16. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 24.05.06   #16
    Ehrlich?? Das glaube ich Dir nicht so ganz ...;)

    Warum dann eine DI-Box? Line Signal mit TRS (oder Cinch) in den Line-In und gut is!

    Wenn Du das Gittarensignal DIREKT in die DI-Box führst, dann machst Du den Bock zum Gärtner. Da, wo bisher keien Brummprobleme entstanden sind, wirst Du spätestens beim 'Groundlift' Brummprobleme bekommen.

    Weder.. noch. Laß den Blödsinn ganz sein. :D Die DI-Boxen sind völlig unnötig
     
  17. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 24.05.06   #17
    Eine passive Box arbeitet ohne Operationsverstärker, eine aktive mit. Außerdem kann eine aktive Box besser mit tiefen Frequenzen umgehen


    Was heißt TRS? Mit Cinch würde es meiner Meinung nach nicht funktionieren, da nach 20 m ein Brummen entsteht.

    Das kapier ich nicht. Warum? Was schafft Abhilfe?

    MfG

    Tonfreak
     
  18. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 24.05.06   #18
    Stimmt!

    Wer hat Dir das erzählt?

    = Tip/Ring/Sleeve 6,3 mm Stereo-Klinkenstecker. Ich meinte allerdings 6.3 mm Mono-Klinkenstecker. Davon 2 Stück, hilfsweise mit Adapter für Cinch.

    Wie kommst Du darauf? Nur weil eskein Sinlge-Point-Grounded-System ist, heißt das noch lange nicht, daß deswegen Brummprobleme entstehen. Außerdem sind 20 m wahrlich keine Entfernung.
    Keine DI-Box zu benutzen.
     
  19. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 24.05.06   #19
    Also:
    Ich halte den Einsatz einer DI-Box bei 20m durchaus für sinnvoll. Da du dich auch sicher über symmetrisch / unsymmetrisch informiert hast, dürfte dir klar sein, dass die 20m unsymmetrisches Line-Signal durchaus zu Störungen führen können.
    Deshalb benutzt man schließlich auch für Keyboards DI-Boxen. Wenn du passive nimmst, musst du doch Mikro-Eingänge opfern.
    Die Gitarre muss durch den Amp! Sonst klingts mies. Also einfach Mikro (SM 57 oder ähnliches, dazu mehr im Mikro-Forum) und dann ins Pult
    Gruß
    Oli
     
  20. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 24.05.06   #20
    Darüber läßt sich streiten: ich selbst habe für mein Stage-Piano (unsymmetrische Ausgänge) bisher nie eine gebraucht.
    Nicht nur das: wenn Du den Groundlift betätigst, dann hebst Du gleichzeitig die Masseverbindung auf :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping