Behringer Ultrabass BX 2000 H welche Box?

von gitarrenstar, 17.08.20.

  1. gitarrenstar

    gitarrenstar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.05
    Zuletzt hier:
    12.09.20
    Beiträge:
    316
    Ort:
    St. Ingbert
    Kekse:
    45
    Erstellt: 17.08.20   #1
    Hallo,

    ich spiele seit kurzer Zeit in meiner neuen Band einen Behringer Ultrabass BX 2000 H in Verbindung mit zweit 12" Boxen im Proberaum...... Bei Gigs spiele ich immer über PA und In Ear Monitoring... möchte aber noch eine Standalone Box hinzu nehmen, da ich die Proberaumboxen nicht immer extra holen will;) ich will da auch nicht so viel investieren und dachte an diese drei Boxen https://www.thomann.de/de/fender_rumble_410_cabinet.htm https://www.thomann.de/de/fender_rumble_115_cabinet_v3.htm https://www.thomann.de/de/peavey_headliner_410.htm oder eventuell noch diese ....https://fmc-audio.jimdo.com/produkte/12-boxen/2-x-12/ upload_2020-8-17_18-37-26.png

    Musikrichtung Party Rock / Oldie Rock

    Lieben Dank für Infos, ..... und bitte keine Kommentare zum Behringer..... ich mag den Sound !;)
    Gruß Göran
     
  2. EPBBass

    EPBBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.16
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    814
    Ort:
    Kreis Segeberg
    Kekse:
    2.723
    Erstellt: 18.08.20   #2
    Nimm die FMC, ich bin mit meiner 212 Neo absolut zufrieden und kann sie sogar allein tragen (bin nicht gerade groß oder kräftig).

    Allerdings ist Hans von FMC derzeit im Urlaub! Es würde also etwas länger dauern, bis die Box gebaut würde.

    Die Peavey Box kenne ich von einem Auftritt einer befreundeten Band. Die ist Sackschwer und recht leise als Einzelbox.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    4.329
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Kekse:
    13.979
    Erstellt: 18.08.20   #3
    Kommt gebraucht in Frage? Es gibt halt gerade viele schöne Boxen zum fairen Kurs. Darunter sind auch kompakte Leichtgewichte zu finden, denn:
    Du brauchst die Box "nur" damit du dem irgendwo draufstellen kannst, weil du ja eh über PA und InEar spielst, dh. hörst die Box ja gar nicht und das Publikum auch nicht? Oder wird die Box live mikrofoniert?
    Also wenn ich dann noch davon ausgehe, dass die Box bei dir zuhause rumsteht, weil du zum Proben ja anderen verwenden willst, würde ich nach ner 1x10" Neodyn oder was ähnlich leichtem suchen.
     
  4. gitarrenstar

    gitarrenstar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.05
    Zuletzt hier:
    12.09.20
    Beiträge:
    316
    Ort:
    St. Ingbert
    Kekse:
    45
    Erstellt: 18.08.20   #4
    Ja, hauptsächlich über PA.... aber für kleine Kneipen Gigs dann doch schon mal mit Amp und Box....daher standalone tauglich.?
     
  5. Slidemaster Dee

    Slidemaster Dee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.17
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Aachen
    Kekse:
    4.324
    Erstellt: 20.08.20   #5
    Das ist ja so ein Geschmacksfragen-Thread. Ich persönlich mag ja immer 15er am liebsten. Da reicht dann auch eine in der Regel für jeden kleinen bis mittleren Gig. 410er find ich eigentlich meist unhandlich und von der Membranfläche her immer überdimensioniert. Mit 12ern bin ich persönlich noch nie warm geworden.

    Daher würd ich von den vor-ausgewählten die Rumble 115 nehmen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Szaladin

    Szaladin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.08
    Zuletzt hier:
    16.09.20
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Hannover
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 21.08.20   #6
    Unser Proberaum stellt allen Leuten, die nix schleppen wollen, so einen Amp zur Verfügung. Da ist eine 4x10 Box von Behringer (war schon vorher im Proberaum) dran. 4x10 sollte auch funktionieren, ich bin bisher ganz zufrieden damit. Nutze aber auch nur den FX-Return mit nem Modeler davor und schicke eine DI-Spur mit Cab-Sim an den Computer von unserem Schlagzeuger.

    Im Proberaum klingen die 4x10er auf jeden Fall sehr i.O.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. SuizidKorken

    SuizidKorken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.08
    Beiträge:
    269
    Ort:
    Cham
    Kekse:
    539
    Erstellt: 23.08.20   #7
    Eine einzelne 15er finde ich immer meh, der Hauptlautsprecher gibt so bis 250Hz den Bass wieder, alles darüber soll der Tweeter machen.

    Als Einzelbox finde ich 2x12 immer noch am Besten
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    4.329
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Kekse:
    13.979
    Erstellt: 23.08.20   #8
    ich hab ne Box mit 15ern ohne Tweeter, die geht gut bis über 4kHz.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Slidemaster Dee

    Slidemaster Dee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.17
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Aachen
    Kekse:
    4.324
    Erstellt: 24.08.20   #9
    Meines Wissens ist in der Fender ein Eminence Legend drin. Der geht hoch bis 3 kHz. Und runter bis 47 Hz. Das dürfte damit aus der Vorauswahl des TE eigentlich die Box mit dem größten Frequenzspektrum sein.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. gitarrenstar

    gitarrenstar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.05
    Zuletzt hier:
    12.09.20
    Beiträge:
    316
    Ort:
    St. Ingbert
    Kekse:
    45
    Erstellt: 12.09.20 um 16:45 Uhr   #10
    Ich denke auch so, hoffe aber, das Top wir die Box nicht schreddern ....;)
    --- Beiträge zusammengefasst, 12.09.20 um 16:45 Uhr, Datum Originalbeitrag: 12.09.20 um 16:43 Uhr ---
    Ich denke auch so, hoffe nur, das Top wir die Box nicht schreddern ;););)
     
Die Seite wird geladen...

mapping