Behringer UMC22 - Interface wird in Windows nicht erkannt

F
Fallobst
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.18
Registriert
28.06.18
Beiträge
8
Kekse
0
Moin zusammen,
ich hab gestern mein Audio Setup aufgerüstet mit einem Behringer UMC22 und einem Neewer NW 800 (bitte tötet mich nicht). Mikro per XLR am Interface angeschlossen, Interface per USB hinten am PC angeschlossen, Asio4All von der Behringer Seite installiert, Phantomspannung an... geht nicht. Die Kopfhörer die ich an der großen Klinke am Interface angeschlossen hab funktionieren ohne Probleme und wenn ich in das Mikro spreche gibt mir das Interface auch ein Signal. Jaaa natürlich hab ich den Gain etwas aufgedreht und jaaaa es ist auch alles richtig verkabelt. Ich hab auch alle USB Ports am PC durchprobiert um da etwaige Fehler auszuschließen. Hab auch im Windows Soundmanager rumprobiert. Ich füg euch Screenshots an.
Ich hör mich beim Hardware Monitoring natürlich. Wenn ich in Voicemeeter den Asio Treiber auswähle höre ich mich auch und es gibt einen Pegel und alles also ist ein Hardware Fehler auszuschließen. Bei Audacity gibt es auch eine Fehlermeldung (Screenshot). Für mich schaut das so aus als ob das Interface nicht von Windows erkannt wird. Im Gerätemanager ist auch nichts mit "Interface" oder "Behringer" gelistet. Nur "Mikrofon" und "Lautsprecher" (Screenshot). Mir ist aufgefallen, dass das Mikrofon und der Lautsprecher als "nicht migriert gelistet werden. Könnte es damit zusammenhängen? Nicht wundern das Datum beim Screenshot stimmt nicht. Eigentlich hab ich es schon am 27.06.18 angesteckt aber da kam halt das gleiche. Wenn ich in Discord und co. das "Mikrofon" auswähle wird halt kein Ton aufgenommen.
Um dieses "nicht migriert" Problem zu lösen hab ich auch schon nachgeschaut wie man das lösen kann:
- Geräte deaktiviert und wieder neu aktiviert
- Deinstalliert und PC neu gestartet
- Bios geupdated
- Chipsatztreiber aktualisiert (und allgemein ALLE Treiber aktualisiert)
- Windows per cmd auf Fehler überprüft
Wenn ich bei meinem Kumpel am Laptop das Interface anschließ und die Phantomspannung an mach funktioniert alles sofort erkannt und funktioniert. In den Windows Soundeinstellungen gibt es einen Pegel und die Geräte heißen genauso wie bei mir "Mikrofon/ Lautsprecher USB Audio CODEC"
Ich bin ratlos. Bitte um Hilfe.

Grüße gehn raus
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • Wiedergabe.png
    Wiedergabe.png
    25,4 KB · Aufrufe: 773
  • Aufnahme.png
    Aufnahme.png
    25,7 KB · Aufrufe: 720
  • Audacity.png
    Audacity.png
    75,8 KB · Aufrufe: 574
  • Gerätemanager.png
    Gerätemanager.png
    141,1 KB · Aufrufe: 547
  • Nicht migriert.png
    Nicht migriert.png
    77 KB · Aufrufe: 649
  • Voicemeeter.png
    Voicemeeter.png
    305,8 KB · Aufrufe: 583
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.641
Kekse
25.192
Ort
Blauen
Bei Audacity gibt es auch eine Fehlermeldung (Screenshot). Für mich schaut das so aus als ob das Interface nicht von Windows erkannt wird.

Für mich sieht das so aus als ob es ein Problem mit Audacity gibt.

Lade doch einfach mal Reaper runter und versuche es damit.
 
F
Fallobst
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.18
Registriert
28.06.18
Beiträge
8
Kekse
0
Für mich sieht das so aus als ob es ein Problem mit Audacity gibt.

Lade doch einfach mal Reaper runter und versuche es damit.

Das Problem ist ja nicht Audacity. Wenn es nichtmal in den Windows Einstellungen einen Pegelausschlag gibt dann wird es bei keiner Anwendung funktionieren
 
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
19.02.11
Beiträge
11.386
Kekse
22.327
Hat dein Freund auch das exakt gleiche (in Zeiten von Win10-Updates muss man das ja so schreiben) Betriebssystem?
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.641
Kekse
25.192
Ort
Blauen
Wenn es nichtmal in den Windows Einstellungen einen Pegelausschlag gibt dann wird es bei keiner Anwendung funktionieren

Stimmt ja nicht. In Voicemeeter gibt es ja Pegel. Und in welchen Windows Einstellungen willst Du denn einen Pegelausschlag sehen?
 
F
Fallobst
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.18
Registriert
28.06.18
Beiträge
8
Kekse
0
Hat dein Freund auch das exakt gleiche (in Zeiten von Win10-Updates muss man das ja so schreiben) Betriebssystem?

Ich hab Win10 pro und er Win10 Home falls du das meinst :)
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Stimmt ja nicht. In Voicemeeter gibt es ja Pegel. Und in welchen Windows Einstellungen willst Du denn einen Pegelausschlag sehen?

Wenn ein Mikro normal unter Windows funktioniert also auch für Discord, Teamspeak usw. sieht man bei den beiden Bildern einen Pegelausschlag. Ich weiß nicht genau was Voicemeeter für eine Art von Programm ist, dazu kenn ich mich doch zu wenig damit aus aber es scheint unabhängig von Windows auf das Interface zugreifen zu können.
 

Anhänge

  • Aufnahme.png
    Aufnahme.png
    28 KB · Aufrufe: 422
  • Sound.png
    Sound.png
    392 KB · Aufrufe: 420
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
19.02.11
Beiträge
11.386
Kekse
22.327
Ich erlaube mir mal dich, @adrachin aus einem anderen Thread zu zitieren

asio4all ist ein Wrapper, der den Datenstrom einer Asio fähigen Software abgreift und direkt in die Audio Hardware weiterleitet. Der blockiert immer die Windows Soundausgabe.

Entsprechend wird es wohl so sein, dass Audacity nicht genutzt werden kann, da es selbst nicht ASIO-kompatibel ist.
 
F
Fallobst
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.18
Registriert
28.06.18
Beiträge
8
Kekse
0
Sowas in die Richtung hab ich auch schon gelesen. Aber Audacity ist ja nicht der wichtige Punkt. Wenn die beiden nicht miteinander kompatibel sind kann ich damit leben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
19.02.11
Beiträge
11.386
Kekse
22.327
Ich hab Win10 pro und er Win10 Home falls du das meinst :)


Joar, soweit ich das mitbekommen habe ist es halt so, dass Win10 nicht gleich Win10 ist. Bei "Updates" wird quasi öfters mal das halbe OS umgekrempelt, sodass man an einem Tag noch einen Computer hat, auf dem alles läuft und fitzefatzefein ist, dann wird am nächsten Tag ein "Update" seitens Microsoft aufgespielt und das war's dann mit "alles läuft" weil irgendwelche Treiber und/oder Einstellungen übernommen worden sind von denen Microsoft meint sie wären besser und man will ja den Nutzern "die beste Anwender-Erfahrung bieten"...
 
F
Fallobst
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.18
Registriert
28.06.18
Beiträge
8
Kekse
0
Heißt also ich muss entweder auf ein Update warten bei dem alle Treiber dann noch wieder irgendwie funktionieren oder eine Win10 Version finden auf der alles läuft und eventuell downgraden falls das überhaupt geht?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
19.02.11
Beiträge
11.386
Kekse
22.327
Heißt also ich muss entweder auf ein Update warten bei dem alle Treiber dann noch wieder irgendwie funktionieren oder eine Win10 Version finden auf der alles läuft und eventuell downgraden falls das überhaupt geht?

Das kann ich dir leider nicht wirklich beantworten. Ich weiß nur, dass ich einen weiten Bogen um Win10 mache, auch wenn man als Win7-Nutzer dazu gegengelt wird zu Win10 zu wechseln.
 
F
Fallobst
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.18
Registriert
28.06.18
Beiträge
8
Kekse
0
Ach man warum muss Windows so kacke sein. Heißt also ich bin hart am Arsch. GEIL
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
19.02.11
Beiträge
11.386
Kekse
22.327
Naja, mich lockt es nicht, bei anderen läuft es ganz gut - aber wer weiß was die machen. Der Normalanwender (bisschen Office, Surfen, Musik abspielen) wird wahrscheinlich kene Probleme (oder zumindest weniger) haben. Wenn man speziellere Anforderungen hat (ProAudio, ProVideo, extremes Gaming) wo dann gewisse Einstellungen zählen und spezielle Hardware zum Einsatz kommt läuft potentiell eher an die Wand. So zumindest mein persönlicher Eindruck.



Wenn ich die eine fehlermeldung richtig interpretiere wurde das Audio-Interface insgesamt siebenmal versucht zu installieren bzw. an-/abgestöpselt. Scheint also irgendwie nicht so wirklich gut auszusehen.

Hast Du ASIO4all als Administrator installiert?
 
F
Fallobst
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.18
Registriert
28.06.18
Beiträge
8
Kekse
0
Ja hab ich. Ich weiß jetz ehrlich gesagt nicht was ich tun soll. Das ganze Zeug wieder zurückschicken? Hoffen, dass IRGENDWANN ein Update kommt was das Problem behebt?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
19.02.11
Beiträge
11.386
Kekse
22.327
Ich denke/glaube/hoffe... mit einem Audio-Interface, das seinen eigenen ASIO-Treiber mitbringt gibt es vielleicht weniger Probleme.
 
F
Fallobst
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.18
Registriert
28.06.18
Beiträge
8
Kekse
0
Aber auch nur spekulation?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
19.02.11
Beiträge
11.386
Kekse
22.327
Natürlich.
 
S
Summerhunter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.21
Registriert
19.06.18
Beiträge
127
Kekse
833
Mit der Win10-Version wird das nicht viel zu tun haben. Irgendwas an Deinem Rechner (USB-Hardware oder halt "Meeter") dürfte anders sein als bei Deinem Freund. In der Fehlermeldung steht"...das Gerät wurde wegen einer teilweisen/mehrdeutigen Übereinstimmung …"

Da beißen sich also mindestens 2 Instanzen. Das kann im Grunde alles sein, was noch über USB läuft oder auch die Treibergeschichte von diesem "Meeter" im Audiobereich.

Dieses Meeter würde ich mal zuerst killen und dann mit einer kostenlosen DAW testen, ob es dann klappt.

Wenn es dann immer noch nicht klappt: Behringer retour und ein Interface mit eigenen Treibern kaufen.
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.641
Kekse
25.192
Ort
Blauen
Ein ausführlicher Artikel, der sich mit der besagten Fehlermeldung beschäftigt findet sich hier. Einschliesslich Lösungsansätzen. Das Behringer Interface braucht eigentlich keine Treiber. Das sollte von Win als Audio Gerät erkannt werden und automatisch installiert werden. Und wenn schon Asio4all, dann die aktuelle Version direkt vom Programmierer.

Frage: ist das eine Win Installation wo Win 10 über eine alte Version installiert wurde?
 
Banjo
Banjo
MOD Recording/HCA Banjos
Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
05.07.07
Beiträge
23.053
Kekse
102.129
Ort
So südlich
Hallo,

dass da nirgends was von Behringer und Interface steht, liegt daran, dass es eben keinen eigenen Treiber von Behringer gibt, sondern das Interface "class compliant" ist, sprich mit den Standard-Treibern von Windows für USB-Audiogeräte funktioniert. Die wissen natürlich nix von Behringer.

Banjo

P.S. Ich habe den Titel etwas erweitert und u.a. den Namen des Interfaces reingeschrieben. Auf dass Dir betsmöglich geholfen werde;)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben