Behringer X32 USB Audio Interface und Audacity

von awahl, 02.10.19.

Sponsored by
QSC
  1. awahl

    awahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.19
    Zuletzt hier:
    5.11.19
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.10.19   #1
    Hallo,
    Ich möchte unsere Bandproben mehrspurig aufnehmen und dazu das USB AudioInterface des Pults mit meinem PC und Audacity verbinden.
    Habe jetzt alle Threats zum Thema USB Audio Interface durch und trotzdem komme ich auf keinen "grünen Zweig".

    Hier mein Stand:
    PC:
    - Intel Core 2,9GHz, 8GB RAM
    - Windows 10 Home
    - Audacity 2.0.5
    - Treiber: BEHRINGER_X-USB_v4.11.0_2017-05-09
    als Admin installiert
    - Gerät wird erkannt
    upload_2019-10-2_19-40-50.png

    X32:
    - Firmware 3.11 installiert
    - Menü "Setup/Card" => X-USB 32in/32out
    - Menü "Routing/Card Out"
    => Output 1-8 = Local 1-8
    => Output 9-16 = Local 9-16
    => Output 17-24 = AES50 A1-8
    => Output 18-32 = AES50 9-16

    Bin am Verzweifeln, da ich mittlerweile schon seit mehreren Tagen mit der Sache "kämpfe". Kann mir jemand helfen?

    LG A
     
  2. Technika

    Technika Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.19
    Zuletzt hier:
    12.11.19
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    202
    Erstellt: 02.10.19   #2
    Wie sehen die inputeinstellungen in audacity aus?

    edit: und hast du das x32 als interface ausgewählt?
    --- Beiträge zusammengefasst, 02.10.19, Datum Originalbeitrag: 02.10.19 ---
    Ach so. Und du solltest im Card out routing natürlich die Inputs 1-32 auswählen ;-)

    edit: sorry. Hab ich wohl falsch gelesen...
     
  3. awahl

    awahl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.19
    Zuletzt hier:
    5.11.19
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.10.19   #3
    upload_2019-10-2_20-25-10.png
    Hier ein Screenshot von den Audacity Einstellungen, im Feld "Aufnahme/Geräte" gibt es im Pulldown nur noch die Option "Microsoft Soundmapper"
    Ich nehme an, Du meinst das mit "Edit".
    Gruß A
     
  4. Technika

    Technika Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.19
    Zuletzt hier:
    12.11.19
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    202
  5. awahl

    awahl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.19
    Zuletzt hier:
    5.11.19
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.10.19   #5
    Vielen Dank für den Hinweis.
    Demnach geht Audacity gar nicht mit dem X32... Mist.
     
  6. Technika

    Technika Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.19
    Zuletzt hier:
    12.11.19
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    202
    Erstellt: 02.10.19   #6
    Ich benutze für Mitschnitte reaper. Kann ich empfehlen.
    --- Beiträge zusammengefasst, 02.10.19, Datum Originalbeitrag: 02.10.19 ---
    Falls es nur 16 Spuren sein müssen geht kostenlos auch cubase le oder protools First.
     
  7. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    12.11.19
    Beiträge:
    5.224
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.868
    Kekse:
    32.493
  8. Technika

    Technika Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.19
    Zuletzt hier:
    12.11.19
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    202
    Erstellt: 02.10.19   #8
    Top. Das kannte ich tatsächlich noch gar nicht. Damit werde ichh mich mal eingehend beschäftigen!
     
  9. m4tl0

    m4tl0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.19
    Zuletzt hier:
    12.11.19
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.10.19   #9
    Das ist ein Problem von Windows das kann mit dem Systemtreibern nur stereo aufnehmen. Mit ASIO kann Audacity nichts anfangen. Unter Linux mit Alsa kann Audacity auch alle 32 aufnehmen.
     
  10. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    12.11.19
    Beiträge:
    4.351
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2.699
    Kekse:
    50.352
    Erstellt: 03.10.19   #10
    Mit Tracks Live habe ich eine kurze Zeit gearbeitet. Im Prinzip ist das ein Mehrspur-Recorder. Funktioniert als solcher auch sehr gut.
    Ich habe dann die Mehrspur-Aufnahme über mein XR18 abgemischt.

    Seit ich mir allerdings Reaper geleistet habe, nutze ich Tracks Live eigentlich gar nicht mehr. Mit der echten DAW ist vieles deutlich weniger umständlich.
     
  11. PHo

    PHo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.19
    Zuletzt hier:
    7.11.19
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.10.19   #11
    Reaper ist kostenlos, was zum testen natürlich von Vorteil ist. Bin auch von Audacity zu Reaper gewechselt. Bei der Kauf-Version hat man die Wartezeit am Anfang nicht, sonst ist alles genau gleich. Früher war die freie Version leicht eingeschränkt, aber das ist zur Zeit nicht der Fall.
     
  12. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    12.11.19
    Beiträge:
    5.224
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.868
    Kekse:
    32.493
    Erstellt: 04.10.19   #12
    Das stimmt definitiv nicht!!! Nur weil es keine zeitlich limitierte Testphase erlaubt heisst das nicht dass es gratis ist. Bitte so etwas nicht verbreiten zumal das Programm hervorragend ist und wirklich nicht die Welt kostet.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping