Behringer XENYX 1622 FX Mixer 24-Bit Multi-Effekt

von jaz-lewis, 15.06.10.

Sponsored by
QSC
  1. jaz-lewis

    jaz-lewis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.10
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    19
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.10   #1
    Hallo,
    Ich will mir mein erstes Mischpult anschaffen.
    Kennt sich jemand aus?
    Ich will damit Gesang, Gitarre und wenn es gehn würde auch Schlagzeug aufnehmen.
    Ist es brauchbar dafür?

    Würde mich freuen Antworten zu bekommen. Danke.;)
     
  2. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    10.556
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 15.06.10   #2
    Hi lewis,

    Behringer ist bekannt für LowBudget-Produkte, und das trifft bei Mischpulten voll zu. An sich funktionieren die Dinger - meistens (aufgrund mangelnder oder fehlender? Qualitätskontrolle aber auch mal nicht; Serien-Streuung recht hoch).

    Wie's klingt... naja, ich persönlich kenne die Vorverstärker als stark rauschend und klingen irgendwie "platt". EQs klingen meist recht unangenehm; die Effekte streich mal bitte raus, die sind wirklich nicht tauglich.

    So viel zu B. allgemein. Konkret auf deine Fragen kann ich nicht antworten - es fehlen noch viele wichtige Infos.
    Bitte beantworte mal folgende Fragen:

    - Wie viele Eingangskanäle werden benötigt?
    - Anwendungszweck nur Aufnahme oder soll die Aufnahme auch darüber abgemischt werden?
    - Auch live mischen mit dem Pult? Falls ja... Monitor-Ausspielwege?
    - Muss die Klangbearbeitung (EQing) im Mischpult stattfinden?
    - Last but not least: Welche Summe hast du angedacht auszugeben?

    MfG, livebox
     
  3. mHs

    mHs PA-MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    5.681
    Kekse:
    47.445
    Erstellt: 15.06.10   #3
    Mit wieviel Mikros willst du das Schlagzeug denn abnehmen? Das Pult hat nur 4 Kanäle mit Mikro-Preamp und Gainregelung:
    1 x Gesang, 1 x Gitarre, bleiben noch 2 Kanäle für das Schlagzeug. :gruebel: Das wird eng.

    Selbst wenn du als Kompromiss damit erstmal "irgendwie" hinkommst; mittelfristig wirst du damit nicht zufrieden sein.
    Überleg dir erstmal genau, was du alles brauchst. Vorher würde ich keine Investition tätigen.
     
  4. jaz-lewis

    jaz-lewis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.10
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    19
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.10   #4
    Danke schon mal. Also ist Behringer eig alles andere als gut was Mischpulte angeht.

    - Wie viele Eingangskanäle werden benötigt?
    Puh also es wär gut wenn man ein ganzes Schlagzeug aufnehmen könnte.
    Das ist allerdings Preislich bedingt. Wenn das zu viel für meine Geldbörse ist
    dann wär ich schon zufrieden wann man Gesang und Gitarre aufnehmen könnte.

    - Anwendungszweck nur Aufnahme oder soll die Aufnahme auch darüber abgemischt werden?
    Also es wär gut wenn man die Aufnahme auch direkt übers Mischpult abmischen könnte.
    Jedoch gibt es auch recht gute Software wo das auch kein Problem wär. Es ist mir wichtig
    einen guten Klang zu haben und möglichst kein Rauschen in den Aufnahmen.

    - Auch live mischen mit dem Pult? Falls ja... Monitor-Ausspielwege?
    Also ich will mit Laptot recorden. Live mischen meinst du bei Konzerten? Oder wie meisnt
    du das? Monitor Ausspielwege vllt irgendwann mal.

    - Muss die Klangbearbeitung (EQing) im Mischpult stattfinden?
    Das kommt drauf an wo man den besseren Sound erziehlt. Ob bei einer Software
    oder direkt übers Pult.

    - Welche Summe hast du angedacht auszugeben?
    Puh das kommt ganz darauf an was gut ist was einen guten Sound macht.
    Ich wette die Mischpulte mit denen man ein Schlagzeug abmischen kann sind vllt momentan zu teuer für mich
    würd mich aber trotzdem freuen falls du dich gut auskennst mir paar zu zeigen.
    Aber fürs erste würde ich ein Mischpult für Gesang, Gitarre und vllt Bass bevorzugen.

    ;)
     
  5. jaz-lewis

    jaz-lewis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.10
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    19
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.10   #5

    Hm ok und selbst 4 fürs Schlageug wär wohl zu wenig.. Mir kommt es vorallem auf guten Sound an. Danke
     
  6. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    10.556
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 15.06.10   #6
    Hm... ich glaube, deine Frage ist in der Recording-Ecke besser aufgehoben.
    Software-Bearbeitung ist in der Preisklasse auf jeden Fall hochwertiger als übers Mischpult. Aber was für dich passender sein wird, ist wohl eine externe Soundkarte mit mehreren Eingängen. Wenn mal live abgemischt werden soll, wird es besser sein, ein ordentliches Mischpult zu leihen dafür.

    Ich verschieb' den Thread mal ins Recording-Eck!

    MfG, livebox
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 15.06.10   #7
    Als Mensch aus der Recoridngabteilung muss ich mich mal kurz einmischen: Du bist hier im PA-Bereich, schreibst aber dass das Pult eigenmtlich fürs Recording angeschafft werden soll. DA müsste der Thread eigentlich eher hier hin:
    https://www.musiker-board.de/f53-mischpulte-daw-controller-multitracker/

    Wobei das jetzt eigentlich egal ist, stattdessen soltle gesagt werden: Ein mischpult ist zum Mischen und BEarbeiten von Audiosignalen da. Aufnehmen kann man damit nicht. Wenn du mit dem PC aufnehmen willst, dann ist das entscheiden Gerät de Soundkarte. Und eigentlich braucht man auch nur eine entsprechnde Soundkarte (mit der gewünschten Austattung), ein Mischpult ist in einem computerbasierten Studio im prinzip nicht nötgi (und bei geringen Budget auch nicht sinnvoll einzusetzen). Jeder Freeware-Software-EQ ist besser als der in einem günstigen Mischpult. Ebenso alle anderen Effekte, man sollte komplett im Rechner arbeiten. Dazu muss natürlich jedes Signal auf eine Spur, udn dazu braucht man eine Soundkaret mit entsprechend vielen Eingängen. Bei dm Pult ist wohl eine einfache USB-Soundkaret dabei. Die hat wohl eine bessere Aufnahmequalität als die Soundkarte in deinem Laptop, aber ist auch nur zwei Kanalig.

    EDIT: Livebox war schneller...
     
  8. jaz-lewis

    jaz-lewis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.10
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    19
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.10   #8
    OK wo kann ich das dort sehn?
     
  9. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    10.556
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 16.06.10   #9
    Wie ars schrieb, laut Titel gehört dieser Thread nach Recording / Mischpulte. Da dir aber mit einem Interface wohl besser geholfen ist, habe ich den Thread dorthin verschoben. Du bist grade wohl über den Verweis drauf gestoßen, der 3 Tage lang im PA-Unterforum sichtbar ist. Danach kommst du nur noch hierüber rein:
    https://www.musiker-board.de/f255-soundkarten-interfaces-preamps/

    MfG, livebox
     
mapping