Bekomme Saiten nicht schnarrfrei

von gigatobi, 23.09.07.

  1. gigatobi

    gigatobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    185
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    63
    Erstellt: 23.09.07   #1
    Hallo zusammen.
    Ich hab jetzt seit etwa 1,5 Monaten meinen ersten E-Bass (ESP LTD B-55).
    Und ich habe das Problem, dass ich die Saiten nicht so hinbekomme, dass sie keine nervigen Geräusche von sich geben. Besonders die H-Saite ist da schlimm. Ich habe die Dinger mitterweile auch höchstwarscheinlich schon viel zu hoch gestellt, die H-Saite gibt jetzt schon ein Leichtes Geräusch von sich wenn man sie in einen Bund drückt, da sie so weit davon entfernt ist. Außerdem glaube ich nicht, dass das so richtig sein kann. Ich war gestern abend noch mal auf einem Konzert und hab vorher den Bass auf der Bühne stehen sehen und der hatte die Saiten fast direkt überm Griffbrett, bei mir ist gewiss ein halber Zentimeter Luft :screwy:
    Aber wenn ich die Saiten runter schraube, dann schnarren sie ganz schrecklich, besonders die liebe H-Saite halt :rolleyes:
    Dann kann ich keine 8-tel-Noten auf Tempo 120 spielen ohne dass es anfängt zu schnarren oder irgendwo aufzuschlagen.
    Kann mir da jmd helfen? :confused:

    MfG
    gigatobi
     
  2. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 23.09.07   #2
    Ich an deiner Stelle würde den Bass einfach mal zu nem Laden bringen, der ne eigene Werkstatt hat, und den da mal einstellen lassen. Ich hab auch echt lang gebraucht, um nen Bass einigermassen einstellen zu können.

    Dann solltest du auch drauf achten, wo du greifst. möglichste knapp vor dem Bund, den du spielen willst ist richtig. Sonst schnarrts ;) Ausserdem ist die Anschlaghand auch nicht ganz ubeteiligt, die Saiten sollte man möglichst parallel zum Griffbrett durch abknicken des ersten Fingergliedes anreissen. Dadurch kann man das auch nochmal minimieren.
     
  3. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 23.09.07   #3
    Siehe oben gesagtes, plus dem hier:

    http://www.justchords.de/reality/settingup.html

    Plus der frage: Hört man das schnarren über den amp, oder nicht?
    Gibt da nämlich verschiedene Arten!
    Das man auf einem 250€ keine 2mm saitenlage erwarten kann ist klar,
    aber schnarrfrei und bespielbar sollte es schon gehen :great:
     
  4. Benjamingschoess

    Benjamingschoess Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    27.07.15
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    272
    Erstellt: 24.09.07   #4
    Noch eine andere Sache:
    Wie stark schlägst du denn an?
    Hast du schon versucht, weniger Fest anzuschlagen, dafür den Amp weiter aufdrehen?
     
  5. GeorgeBush

    GeorgeBush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    98
    Kekse:
    538
    Erstellt: 24.09.07   #5
    wo genau schnarrt es denn? wenn du die ersten bünde greifst, oder eher ab dem 6ten?

    möglicherweise ist auch ein bundservice notwendig, was etwa 100 euro kostet, und mir bei einem 250 euro bass nicht sinnvoll erscheint.

    wie ein vorschreiber schon erwähnt hat: wenn das schnarren über den verstärker zu hören ist, würd ich drauf pfeifen.
     
  6. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 24.09.07   #6
    Nö. Bin da anderer Meinung. Mir wär das Schnarren egal, wenns nicht über den Amp zu hören ist. :great:

    Aber das Abrichten dre Bünde ist auch so nen Qualitätsmerkmal. Von nem 190€ Bass kann man keine super Saitenlage erwarten...
     
  7. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 24.09.07   #7
    kann, muss nicht sein. kann sein, dass ein 1200-euro-bass bünde wie sau hat, während ein dahergelaufener squier prezi saitenlagen von einer haardicke zulässt.

    eventuell liegts auch an der spielweise.
     
  8. gigatobi

    gigatobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    185
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    63
    Erstellt: 27.09.07   #8
    hm also das schnarren tritt wohl wenn dann überwiegend vor dem 6. bund auf, darüber hinaus kaum bis gar nicht.
    eigentlich ist es bei der untersten seite eher ein auf-irgendwas-aufschlagen :rolleyes: zumindest wenn ich halt schnell hintereinander anschlage (16-tel bei tempo 100 -.-).
    wenn ich stärker aufdrehe und weniger stark anschlage lindert das zwar das problem etwas, aber es kommt dennoch hin und wieder vor und wie soll das denn enden wenn ich mal auf tempo 200 16-teln kann :rolleyes:.

    ach ja und das geräusch (aufschlagen so wie auch schnarren) kommt nich ausm verstärker sondern direkt vom bass.

    naja danke für die ganze hilfestellung^^ und entschludigt die späte antwort.
     
  9. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 28.09.07   #9
    dann hättest du vielleicht meinen rat hier beachtet:

    und wärst auf der seite auf diese info gestoßen

    :great: Wenn du 's nicht direkt da gefunden hast, hab ich dir jetzt die Arbeit abgenommen. Wär dennoch sehr ratstam sich das ganze mal durchzulesen, ist wissenswert und "wichtig".

    Und dann noch:
    Wenn das schnarren nciht über den Amp zu hören ist, dann ist doch anfürsich garnicht schlimm, oder? Das ist bei den meissten die keine "extrem" einstellung haben total normal.
    Allerdings ist dieses schnarren nicht durch die spielgeschwindikeit, sondern durch die "finger aufschlagsstärke" beeinflusst. Nach dem was du berichtet hast, kann ich mir also kaum vorstellen dass das schnarren nicht auch über den amp zu hören ist ?!
    Zumindest müsste es das durch extrem vermindertes Sustain.
    Und wenn wirklich nicht, dann versteh ich nicht, warum das so schlimm sein sollte :p
     
  10. gigatobi

    gigatobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    185
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    63
    Erstellt: 28.09.07   #10
    Hmm^^ also zu est mal, ihc hab vergessen zu erwähnen: Auf die Seite bin ich schon vor längerem gestoßen und habe auch einiges an meinem Bass rumgeschraubt, blos verstehe ich nicht wie man bei meinem Bass die Halskrümmung einstellt, finde da keine passende Schraube.
    Allerdings denke ich am Hals liegt es so oder so nicht ^^
    Naja.. ich meine das Geräusch nicht aus dem AMP zu hören, kann sein dass es leise rauskommt, aber hauptsächlich ist es halt ein Aufschlagen der Seiten und das ist auch ohne AMP sehr nervig und man hört die sowieso tiefe Saite so ziemlich überhaupt nicht mehr sondern nur noch ein verdammtes Geräusch. Wenn ich lockerer Anschlage hört man blos so schlecht den Anschlag ^^ nur ein einzigen Ton fast... vielleicht weil ich noch Anfänger bin aber.. ich weiss nicht xD.
     
  11. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 28.09.07   #11
    Die Schraube ist eventuell nicht oben an der Kopfplatte, sondern an der Bodyseite. Teilweise musst du auch den Hals abschrauben, um an die Schraube heranzukommen.
    Und ja, so wie das aussieht, liegt das am Hals...
     
  12. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 29.09.07   #12
    Sorry, aber du fragst nach hilfe, ich sagte dir woran es sehr warscheinlich liegt.
    Nur weil es keine schraube gibt heisst es nicht das die halskrümmung richtig eingestellt ist.
    zudem bin ich mir sehr sicher das der Bass ne schraube dafür hat, es gitb modelle wo man den hals abschrauben muss um die halskrümmung einzustellen..
    forsch da mal nach!

    Drück mal den ersten UND den 12. Bund an deinem Bass, und guck wie groß der abstand am 6. Bund ist, so kannst du das ganz leicht rausfinden.
     
  13. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.692
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 29.09.07   #13
    Hallöli,

    Habe den Namen des Basses (siehe erstes Posting) mal in in eine Bildersuche eingegeben.
    Kannte ihn nämlich nicht.

    An der Kopfplatte ist ein "Plastikdreieck" direkt hinter dem Sattel. Dürfte ESP drauf stehen. Was wohl hinter dieser Abdeckung ist? Kleiner Tipp: Es fängt mit "Hals ..." an und hört mit "... einstellschraube" auf ... :rolleyes:

    Den Rest haben Beowulf und Cervin geschrieben.

    Allerdings sollte man da vielleicht jemanden dran lassen, der sich mit sowas auskennt.

    Gruß
    Andreas
     
  14. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    26.298
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.408
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 29.09.07   #14
    ... sonst steht hier vielleicht bald "Hilfe, ich habe meine Halseinstellschraube vermurxt..." :D
     
  15. gigatobi

    gigatobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    185
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    63
    Erstellt: 29.09.07   #15
    Okay, das könnte es sein :D Ich dachte blos, dass es das nich sein kann, da das auf Justchords ganz anders beschrieben ist, aber ich denke das ist dann halt bei jedem Bass etwas anders.

    Was das mit der Halskrümmung angeht, ich hab jetzt nicht gesagt "das wirds schon nich sein" weil ich die Schraube nicht finde, sondern weil mir der Hals eigentlich ziemlich korrekt eingestellt vorkommt, wobei ich finde das das alles nicht so ganz einfach zu verstehen ist und es auch gut sein kann dass ich mich da irre :confused:.
    Und deshalb hab ich auch ein wenig Angst, da alles zu versauen :D.
    Ich werd mal sehen ob ich einen erfahrenen Menschen dafür finde.
    Dürfte einfacher sein, als das problem in einem Forum zu erörtern.
    Naja, vielen Dank für eure unermüdliche Hilfe, trotz meines teilwese echt dummen Anstellens. :)
     
  16. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 29.09.07   #16
    das lässt sich ja leicht testen. Habs in meinem letzten Post beschrieben ;)
    Der unterschied kann schon ca 1 mm sein, das wird man, wenn man sich nicht
    wirklich sehr gut damit auskennt, beim spielen nicht feststellen können

    Das ist verständlich und auch berechtigt. Gerade bei Halskrümmung kann man wirklich was kaputt machen (Halsbruch etc.) dazu muss man sich teils zwar schon echt blöd anstellen, aber möglich ist es dennoch.

    Kein Problem. Man versucht ja nur zu helfen, und es ist das ist dann einfacher wenn
    der Fragesteller auch die Tipss befolgt :great:

    Viel glück, das du schnell einen findest der dir vor ort helfen kann!
    Sonst macht das bestimmt auch der örtliche Musikhändler!
     
Die Seite wird geladen...

mapping