Bending Frage

von Zephyr, 21.05.06.

  1. Zephyr

    Zephyr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 21.05.06   #1
    Ja ich weiß, dass es schon einige Bending-Threads gab...habe auch schon fleißig die SuFu beansprucht, die hat aber keine brauchbaren Ergebnisse ausgespuckt:D

    Meine Frage: Wenn ich zB sowas spiele:
    E----------------------------------------
    H-----5-----7b8------5-----------------
    G-----------------------------7----------

    Wie mache ich es dann, dass die Seite, die ich gebendet habe beim Zurückschieben der Saite auf die Ausgangsposition nicht wieder einen Ton von sich gibt? Ich will ja eigentlich nur, dass die 8 klingt und sich daran dann direkt die 5 anschließt.

     
  2. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 21.05.06   #2
    Das Problem ist glaubich, dass du die Saite 'zurückschiebst'. Das sollst du garnet. :) Spiel einfach direkt nach dem Bending im 5. Bund weiter, ohne das Bending zu releasen. Das funktioniert. Musst du halt evtl. etwas üben.
     
  3. Rock'n'Roll Rudi

    Rock'n'Roll Rudi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    30.10.13
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    136
    Erstellt: 21.05.06   #3
    du musst, wenn du das bending wieder lockerst, darauf achten, dass die seite nicht mehr klingt. also irgendwie abdämpfen. am einfachsten ist es, wenn du den griff einfach lockerst, dann hören die saiten von alleine auf zu schwingen.
     
  4. Schalldämpfer

    Schalldämpfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    30.10.06
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.06   #4
    Ergänzend zu Stringgod: Schlage die 8 an, halte sie gebendet und schlage die 5 an, bevor Du die 8 losläßt. Eine gute Übung könnte sein, wenn Du bei dem Lick mal normales Bending und Bend & Release abwechselst. Da kannst Du / solltest Du einen klaren Unterschied hören. :)

    Also:
    E----------------------------------------
    H-----5-----7b8------5-----------------
    G-----------------------------7----------

    E----------------------------------------
    H-----5-----7br8------5-----------------
    G-----------------------------7----------

    usw.

    [Nachtrag: hi, hallo, servus, moin, tschüß, gruß, bussi, und ja, die Sufu hab ich benutzt. :p ]
     
  5. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 22.05.06   #5
    Glaub das is wat falsch. :) So würde man die 8 (die ja eigentlich die 7 ist) zweimal anschlagen, sollte aber nur einmal, soweit ich diese komischen Tabs verstanden habe. Also:

     
  6. Schalldämpfer

    Schalldämpfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    30.10.06
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.06   #6
    Ich verwende auch kaums Tabs, sondern hauptsächlich Guitar Pro. Da ist das Bending anders notiert (Pfeil, "full" usw.). Du hast recht, mit meiner "8" ist natürlich "7" gemeint, die auf 8 hochgezogen wird. Habe mich an Zephyr orientiert, der vom Klingen der 8 sprach. Bei Deiner Korrektur - "kurz nachdem" ist das "kurz" essentiell. Man muß das wirklich rasch hinkriegen, sonst nähert sich das Ganze dem Bend & Release.
     
Die Seite wird geladen...

mapping